info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TRELOCK |

Neue Fahrradcomputer von TRELOCK setzen Maßstäbe bei der Messgenauigkeit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Kabellose Bike-Cockpits der zweiten Generation mit voll digitaler Datenübertragung; optisches Leitsystem mit Monotaste für Einhandbedienung


Münster / München, 23. März 2007 – Im April ist es endlich soweit: Die von Bike-Enthusiasten sehnsüchtig erwarteten TRELOCK Fahrradcomputer der zweiten Generation kommen in den Handel. Die runden TRELOCK Cockpits2 wurden gegenüber der ersten Generation nochmals radikal überarbeitet und begeistern mit neuen Design- und Technologie-Highlights wie z.B. die innovative Wireless Wake-up-Funktion - losfahren ohne einzuschalten. TRELOCK ist damit weltweit der erste Hersteller, der Wireless Wake-up einsetzt. Die Palette der drahtlosen Fahrradcomputer reicht von dem FC 820 mit 16 Funktionen für aktive Radsportbegeisterte bis hin zu dem Top-Modell FC 840 mit beeindruckenden 23 Funktionen für den Profisportler. Wer bei Funk-Fahrradcomputern keine Kompromisse eingehen will, sollte sich also noch bis April gedulden – es lohnt sich!

Nicht nur aufgrund seines schnörkellosen, formvollendeten runden Designs, sondern vor allem wegen der intuitiven Ein-Hand-Bedienbarkeit durch die große Monotaste und dem optischen Leitsystem mit selbsterklärenden Piktogrammen (textunterstützt) setzen die TRELOCK Fahrradcomputer Akzente im Zweiradmarkt. Ein weiteres Highlight ist die voll digitale, selektive Datenübertragung RADIO SELECT®. Trotz der zahlreichen technischen Innovationen ist es TRELOCK gelungen, eine sehr lange Betriebsdauer der Cockpits2 zu erreichen, da die Gesamttechnologie auf maximale Energieersparnis ausgelegt wurde.

Immer störungsfrei auf Draht – ohne Kabel und diebstahlgeschützt!
Die RADIO SELECT®-Technologie von TRELOCK definiert den neuen Standard der voll digitalen Datenübertragung zwischen den verschiedenen Sendern und dem Fahrradcomputer und wenn gewünscht auch dem PC. Der Empfänger des Fahrradcomputers selektiert ausschließlich codierte Systemdaten für die selektive Datenübertragung ohne Cross-Talking-Effekt (d.h. Störungen durch Handys oder Computer von Trainingspartnern werden eliminiert).

Jeder Computer der Cockpit²-Serie kann durch einen individuellen PIN-Code abgesichert werden. Diebstahl ist zwecklos, da der „neue Besitzer“ ohne den richtigen PIN-Code nichts mit dem Bike-Cockpit anfangen kann.

Optisches Leitsystem mit Monotaste für bis zu 23 Funktionen
Alle Funktionen des FC 840 werden über eine große Monotaste mit haptischer Rückmeldung angesteuert. Pro Tastendruck bewegt sich der digitale Cursor im Uhrzeigersinn und zeigt die gerade aktivierte Funktion anhand selbsterklärender Piktogramme an. So sieht der Radler auf einen Blick, in welcher Funktion er sich gerade befindet. Während im oberen Bereich des großen Displays immer die Momentangeschwindigkeit in extra großen Ziffern angezeigt wird, erscheinen darunter die Echtzeitwerte der jeweils angesteuerten Funktion. Der untere Bereich zeigt in einer großen Volltextanzeige (sieben Sprachen stehen zur Auswahl) ebenfalls die gerade aktivierte Funktion. Eine analoge Tachoanzeige wie im Automobil zur besseren Veranschaulichung der Geschwindigkeit sowie eine Batterieanzeige runden die Display-Informationen ab. Das separate Night-Light-Modul stellt durch eine effektive Displaybeleuchtung mit sehr niedrigem Energieverbrauch sicher, dass auch im Dunkeln / in der Dämmerung der richtige Durchblick nicht verloren geht.

Neben Informationen wie z.B. Momentangeschwindigkeit, Etappenkilometer (zurücksetzbar) oder Gesamtkilometer (zurücksetzbar auf einen bestimmten Wert) werden auch Werte wie die maximale Geschwindigkeit, Etappenfahrzeit, die Tageskilometer oder eine Digitaluhr angezeigt. Zudem misst der FC 840 die Außentemperatur, die Gesamtfahrzeit und –kilometer für Rad 1+2, Countdown-Restfahrzeit oder Restkilometer und vergleicht die aktuelle Geschwindigkeit mit der Durchschnittsgeschwindigkeit – alles Funktionen, die vor allem für ambitionierte Radfahrer von großem Nutzen sind, um die Leistung anhand wichtiger Trainingsparameter abgleichen zu können.

Rüttelsicherer Sitz und schnelle Montage für zwei Fahrräder
Dank des praktischen, rüttelsicheren Halters Unibase oder Night-Light-Base (auch für Vorbaumontage geeignet) lässt sich der FC 840 schnell und bequem montieren. Der Fahrradcomputer wird dann einfach mit einer Drehbewegung in die Halterung am Lenker fest eingerastet. Dank der vorprogrammierbaren Radumfänge für zwei Fahrräder kann der FC 840 blitzschnell von einem Rad auf das andere montiert werden (Dual Bike-Funktion).

Der FC 840 wird serienmäßig mit einem neuen, extrem leicht montierbaren Universalspeichenmagnet ausgeliefert, der zusätzlich zu normalen 2–3,5mm Speichen auch für Messerspeichen einsetzbar ist. Schneller und einfacher lässt sich ein Fahrradcomputer nicht montieren.

Preise und Verfügbarkeit
Die TRELOCK Cockpits2 sind ab April im Fahrradhandel ab Euro 39,99,- erhältlich (UVP inkl. 19% MwSt.):
• FC 820 (16 Funktionen)
• FC 830 (20 Funktionen)
• FC 840 (23 Funktionen)
• FC 845 (23 Funktionen)


TRELOCK
Innovation hat bei TRELOCK eine lange Tradition. Eine Vielzahl von Patenten belegen die hohe Entwicklungs- und Forschungsarbeit des international agierenden Teams. Inspiriert und geprägt von diesem Umfeld entwickelt TRELOCK mit passionierten Mitarbeitern zukunftsorientierte Konzepte und Produkte, die technisch und emotional überzeugen. TRELOCK kann schnell und flexibel auf neue Anforderungen mit wettbewerbsfähigen Produkten und starkem Preis-Leistungs-Verhältnis aufgrund von effizienten Prozessabläufen reagieren.

Die innovativen TRELOCK Produkte unterscheiden sich durch eine einzigartig einfache und verständliche Bedienung. Komplexe technische Systeme werden durch Ergonomie, Design und sichere Benutzerführung in Produkte umgesetzt, die intuitiv und selbsterklärend zu bedienen sind.

Fahrrad, Motorrad, Sport und Outdoor sind spannende Märkte mit interessierten, anspruchsvollen Kunden. TRELOCK ist offen für erfolgsorientierte Konzepte, die zeitgemäß umgesetzt werden. Inspired German Innovation.

Weitere Informationen finden Sie unter www.trelock.de

Die Funktionen des TRELOCK FC 840 / 845 auf einen Blick:

- Grundfunktionen
o Aktuelle, Maximal- und Durchschnittsgeschwindigkeit
o Aktuelle Fahrzeit
o Etappen- und Gesamtfahrzeit
o Etappen- und Gesamt-km
o Gesamt-km einstellbar
o Analog-Anzeige
o Uhrzeit
o Back Up-Funktion über Zwischenspeicher
o Wechselfunktion km/h – mph
o Zielkilometer (einstellbar)
o Sleep-Modus

- Zusatzfunktionen
o Selektive, voll digitale Datenübertragung RADIO SELECT
o Night-Light-Base (FC 845)
o Dual Bike
o Stoppuhr
o Temperaturanzeige
o Zielfahrzeit
o Ziel-km
o Gesamtfahrzeit Rad 1+2
o Gesamt-km Rad 1+2
o Vergleich km/h aktuell mit Durchschnitts-km/h


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Laura Stoiber, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 668 Wörter, 5869 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TRELOCK lesen:

Trelock | 16.05.2007

TRELOCK stellt kostengünstige Fahrrad-Computer mit bis zu 18 Funktionen vor

TRELOCK’s Cockpit² setzt Akzente. Nicht nur das schnörkellose, formvollendete runde Design, sondern vor allem die intuitive Ein-Hand-Bedienung durch die große Monotaste und das optische Leitsystem sind einzigartig im Zweiradmarkt. Lange Betriebsd...
TRELOCK | 11.01.2007

TRELOCK Schloss hält Einzug in den Design-Olymp

„Die Form und Funktion des LL 400 sind hervorragend, das Schloss zeigt eindrucksvoll den sicheren Schutz nach außen“, begründet Florian Hufnagl, Museumsdirektor in der Pinakothek der Moderne, pragmatisch seine Entscheidung. „Hier wird eine Unkna...