info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Donau-Universität Krems |

Managementkompetenz für multikulturelles Gesundheitswesen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Neuer Lehrgang an der Donau-Universität Krems vermittelt Gesundheits-ManagerInnen interkulturelle Kompetenzen


Krems (kpr). Auch das Gesundheitswesen ist heute – angesichts zahlreicher PatientInnen und MitarbeiterInnen mit Migrationshintergrund – zunehmend multikulturell geprägt. Um Arbeitsbedingungen und Betreuungsqualität zu optimieren, benötigen Führungskräfte spezielle Kenntnisse für die Arbeit in einem interkulturellen Umfeld. Der Lehrgang für Managementkompetenz im multikulturellen Gesundheitswesen startet im Wintersemester 2007/08 an der Donau-Universität Krems.

Fragen der Interkulturalität bestimmen zunehmend die Tätigkeiten in Einrichtungen des Gesundheitswesens. MigrantInnen verbleiben auch im Alter in ihrer Wahlheimat und nehmen vermehrt medizinische und Pflegedienstleistungen in Anspruch. Zudem steigt die Zahl der im Berufsfeld Medizin und Gesundheit tätigen MitarbeiterInnen mit Migrationshintergrund beständig. Ein steigender Bedarf an Weiterbildung für die Herausforderungen des multikulturellen Gesundheitswesens ist die Folge.

Die Donau-Universität Krems bietet ab dem kommenden Wintersemester einen Universitätslehrgang an, der interkulturelle Kompetenz für das Gesundheitswesen multiperspektivisch, praxis- und lösungsorientiert vermittelt. Zu den Lehrinhalten zählen unter anderem Diversity-Management und transkulturelle Organisationsentwicklung, kultur- und religionswissenschaftliche Kompetenz, ethnomedizinische Aspekte sowie Kommunikations- und Sozialkompetenz. Der viersemestrige Lehrgang richtet sich sowohl an Top-ManagerInnen als auch an leitende StabstellenmitarbeiterInnen.

„Erstmals in Österreich wird damit ein Weiterbildungsprogramm für dieses komplexe und hochaktuelle Thema angeboten. Der Nutzen für die MitarbeiterInnen und PatientInnen kann nicht hoch genug eingeschätzt werden“, ist Lehrgangsleiter Ass.-Prof. i.R. Dkfm. Dr. Albin Krczal überzeugt. So könne der kompetente, konstruktive Umgang mit Fremdheit etwa durch Reduktion von Stress und Konfliktpotenzialen für verbesserte Arbeitsbedingungen sorgen und die Betreuungs- und Behandlungsqualität steigern.

Nähere Informationen unter www.donau-uni.ac.at/zqsg


Über die Donau-Universität Krems:

Die Donau-Universität Krems ist spezialisiert auf universitäre Weiterbildung und bietet Aufbaustudien in den Bereichen "Wirtschaft und Management", "Kommunikation, IT und Medien", "Medizin und Gesundheit", "Recht, Europäische Integration und Öffentliche Verwaltung", "Bildung und Kulturwissenschaften" sowie "Bauen und Ökologie". Neben hoher Qualität in Lehre, Forschung und Consulting sind Kundenorientierung und Praxisnähe die Markenzeichen des europäischen Modellprojekts. Mehr als 3000 Studierende aus 40 Ländern sind in über 100 Studiengängen eingeschrieben.

Für Rückfragen und Bildmaterial:

Donau-Universität Krems
Monika Weisch
Presseservice
Donau-Universität Krems
Kommunikation, Marketing & PR
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
A-3500 Krems
Telefon: +43 (0)2732 893-2255
Fax: +43 (0)2732 893-4258
E-Mail: monika.weisch@donau-uni.ac.at
Internet: http://www.donau-uni.ac.at/presse

onpact AG
Franziska Wolschk
Isartalstraße 49
80469 München
Telefon: +49 (0) 89 759 003-126
Fax: +49 (0) 89 759 003-10
E-Mail: wolschk@onpact.de
Internet: http://www.onpact.de

Web: http://www.donau-uni.ac.at/presse


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Franziska Wolschk, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 280 Wörter, 2762 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Donau-Universität Krems lesen:

Donau-Universität Krems | 19.12.2007

Neue Vizerektoren an der Donau-Universität Krems

Der Universitätsrat der Donau-Universität Krems hat dem Vorschlag von Rektor Heinrich Kern zur Besetzung der Vizerektorate und der Geschäftseinteilung zugestimmt. Somit kann das neue Rektoratsteam ab 2008 durchstarten. Das Vizerektorat für Lehre ...
Donau-Universität Krems | 18.12.2007

Donau-Universität Krems baut Kooperationsnetzwerk aus

Eine besondere Stärke der Donau-Universität Krems sind die Vielfalt ihrer Tätigkeitsfelder und die vielen internationalen Kooperationen in Forschung und Lehre. Neben der Zusammenarbeit mit rund 50 Universitäten, etwa mit der University of British...
Donau-Universität Krems | 31.10.2007

Neuer Fachbereich „Literatur“ an der Donau-Universität Krems

Der Fachbereich Literatur wurde nach Film und Musik als dritte Kunstsparte am Department für Arts und Management etabliert und wird sich in Lehre und Forschung mit allen Formen der Vermittlung von Literatur, aber auch den Auswirkungen der Digitalisi...