info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wind River GmbH |

Rockwell Automation und Wind River unterzeichnen weltweite Lizenzvereinbarung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Integration von EtherNet/IP und Entwicklungssoftware für die industrielle Automation


Eine Vereinbarung zur Integration der EtherNet/Industrial Protocol (IP)-Technologie auf Basis der EtherNet/IP Master Library von Rockwell Automation und Wind Rivers Entwicklungssoftware Tornado for Industrial Automation haben Rockwell Automation und Wind River getroffen. Die Partnerschaft wird die Entwicklung einer ganzen Reihe von EtherNet/IP-fähigen industriellen Geräten vereinfachen. Einige Beispiele für die Anwendungsmöglichkeiten sind Controller, I/O-Geräte, Antriebe, Roboter, Waagen, Steuerungs-Schnittsstellen und Überwachungsstationen.

Die Verbreitung von Ethernet-Verbindungen in der Fertigung ist auf deren zunehmende Geschwindigkeit und ihre sinkenden Installationskosten zurückzuführen. Um diese Vorteile optimal auszunutzen und die Interoperabilität industrieller Geräte zu gewährleisten, nutzt EtherNet/IP den bewährten Standard Application Layer, das Common Object Model und universelle Geräteprofile wie DeviceNet und ControlNet. Die EtherNet/IP-Spezifikation wird von der Open DeviceNet Vendor Association (ODVA) betreut. Ihr gehören sowohl Wind River als auch Rockwell Automation an.

EtherNet/IP Master Library
Die EtherNet/IP Master Library ist ein Communication Stack, der dem Entwickler ein vollständiges Set an Funktionen bietet, um Produkten die CIP-Konnektivität (Control and Information Protocol) über TCP/IP zu ermöglichen, wie sie in der EtherNet/IP-Spezifikation festgelegt ist. Mit diesen Funktionen lassen sich EtherNet/IP-Produkte auch ohne detaillierte Kenntnisse des Ethernet-Protokolls einbinden.

Tornado for Industrial Automation
Tornado for Industrial Automation ist eine Branchenlösung zur Entwicklung von Geräten für die industrielle Automation. Sie besteht aus der integrierten Entwicklungsumgebung (IDE) Tornado, dem marktführenden VxWorks Echtzeit-Betriebssystem, Entwicklungstools für Embedded Systeme und aus speziellen Netzwerkprotokollen für die industrielle Automation wie Wind Rivers DeviceNet und der OPC-Implementierung (OLE for Process Control). Tornado for Industrial Automation wurde entwickelt, um Entwicklern von Embedded Systemen für industrielle Geräte den Schritt von der Integration von nur „ermöglichenden” (enabling) Technologien hin zur Entwicklung der Anwendungen selber zu erleichtern. Das beschleunigt die Markteinführung beträchtlich. Außerdem können die Anwender von Tornado for Industrial Automation auf Wind Rivers weltweite Support- und Service-Organisation zurückgreifen, von den mehr als 600 WindLink-Partnern profitieren sowie am angesammelten Know-how auf dem Gebiet der Embedded Systeme teilhaben.

Rockwell Automation
Mit einem Umsatz von 4,3 Mrd. US-Dollar ist Rockwell Automation (NYSE: ROK) ein weltweiter Anbieter von Lösungen für die industrielle Automation auf den Gebieten Stromversorgung, Steuerung und Information, die den Kunden helfen, ihre Produktivitätsziele in der Herstellung zu erreichen. Das Unternehmen vereint unter einem Dach führende Marken auf dem Gebiet von Komplettlösungen für die industrielle Automation (Complete Automation). Dazu gehören Dodge mit mechanischen Produkten für die Hochleistungsfördertechnik, Reliance Electric mit Motoren und Antrieben, Allen-Bradley mit Steuerungen und technischen Dienstleistungen sowie Rockwell Software mit Software für die Verwaltung von Produktionsstätten. Das Unternehmen ist einer der führenden Anbieter von Technologien für das Contact-Management und für Anwendungen, die den Firmen dabei helfen, die Interaktion mit ihren Kunden effektiver zu verwalten. Hauptsitz der Firma ist Milwaukee, USA. Das Unternehmen beschäftigt knapp 23.500 Mitarbeiter in mehr als 450 Niederlassungen und bedient Kunden in mehr als 80 Ländern.

# # #

Wind River ist ein weltweit führender Anbieter von Softwarelösungen und Services zur Entwicklung von vernetzten, intelligenten Geräten. Das Angebot umfasst Entwicklungsumgebungen, Software-Komponenten, fortschrittliche Netzwerktechnologie und Implementierungs-Fachwissen. Die Lösungen beschleunigen die Produktentwicklung in den Segmenten Internet, Digitale Konsum-Elektronik, Industrielle Automatisierung und Automotive. Das Unternehmen wurde 1983 gegründet und unterhält Niederlassungen auf der ganzen Welt.
Die deutsche Wind River GmbH wurde 1991 eingerichtet. Von Ismaning/ München aus vertreibt Wind River seine Produkte in Deutschland, Österreich, Schweiz und Osteuropa und bietet darüber hinaus lokalen Support, Training und Consulting an. Weitere Information steht unter www.windriver.de bereit.


Pressekontakte:
Wind River GmbH, Evelyn Hochholzer; Tel.: 089 / 962 445 – 120;
E-Mail: evi.hochholzer@windriver.com

Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, Beate Lorenzoni;
Tel.: 089 / 386659 – 0, E-Mail: Beate@lbpr.de, www.lbpr.de


Web: http://www.windriver.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, beate lorenzoni, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 565 Wörter, 4815 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wind River GmbH lesen:

Wind River GmbH | 16.01.2009

Wind River stellt Wind River Hypervisor vor - Embedded World, 3. bis 5. März, Halle 11, Stand 118

Hardware-Virtualisierung ermöglicht in unterschiedlichen Betriebssystem-Umgebungen die gemeinsame Nutzung der darunter liegenden Hardware-Ressourcen wie Cores und Speicherplatz. Wind River Hypervisor unterstützt unterschiedliche Single- und Multico...
Wind River GmbH | 24.07.2008

Wind River erweitert Device Management um Testautomatisierung

Wind River ergänzt den Produktbereich Device Management um die Lösung Test Management. Test Management hilft Geräteherstellern, den Testprozess für Gerätesoftware zu automatisieren und zu verkürzen. Damit können Hersteller Kosten und Zeitaufwa...
Wind River GmbH | 15.07.2008

VxWorks MILS 2 in der Evaluierungsphase zur Zertifizierung nach EAL6+/NSA

VxWorks MILS 2, Wind Rivers Umsetzung des Sicherheitskonzeptes MILS (Multiple Independent Levels of Security), befindet sich im Verfahren zur Zertifizierung nach Common Criteria (ISO/IEC 15408) Evaluation Assurance Level 6+/NSA High Robustness. VxWor...