info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ABAS Software AG |

ABAS: CeBIT-Nachlese 2007

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Zwei Vertragsabschlüsse runden Messeauftritt ab


Karlsruhe, 04.04.2007 – Vom 15.-21. März präsentierten ABAS und die abas-Software-Partner auf der CeBIT Neuigkeiten rund um die abas-Business-Software (ERP, PPS, WWS, eBusiness). Mit den Firmen Moll und Ruwac konnten zwei Messeabschlüsse verzeichnet werden.

Peter Forscht, COO der ABAS Software AG, fasst den Messeverlauf wie folgt zusammen: „Wir haben weitreichende Neuerungen in der aktuellen Version der abas-Business-Software, die hervorragend vom Markt angenommen werden. Beispiele hierfür sind die eBusiness-Lösung abas-eB, das abas-Portal, abas-ERP/Automotive oder die internationalen Versionen der abas-Business-Software. Die Globalisierung ist im Mittelstand angekommen. Wir registrieren zur Zeit ein enormes Interesse. ABAS hat mit seinen Software-Partnern bereits eine Vielzahl von länderübergreifenden Projekten realisiert. Für ABAS ist es wichtig, im Ausland mit kompetenten Software-Partnern zusammenzuarbeiten, die in ihrem jeweiligen Land kurze Reaktionszeiten und qualifizierte Betreuung sicherstellen. Auch hier ist die CeBIT eine hervorragende Plattform zum Anbahnen neuer Partnerschaften.“

Messeabschluss: Firma Moll setzt auf abas-ERP
Bereits am zweiten Tag der CeBIT 2007 kann sich die ABAS Software AG über einen Abschluss freuen. In Zukunft wird die Firma Moll bauökologische Produkte GmbH ihr Unternehmen mit Hilfe von abas-ERP organisieren. Moll, im Internet unter www.proclima.de zu finden, bietet Speziallösungen rund um die Dichtung der Gebäudehülle. „Wir rechnen weiter mit steigenden Umsätzen. Ob Neubau oder Sanierung, viele Häuser sind noch nicht auf dem neuesten Stand des Wärmeschutzes. Vermeidung von Bauschäden, steigende Energiekosten und die Klimaschutzdiskussion überzeugen immer mehr Bauherren, dass es sich lohnt, zu investieren. Die pro clima Produkte sind gut, das zeigt sich in der gestiegenen Nachfrage. Deshalb waren wir auf der Suche nach einer Software, die uns zuverlässig in den unterschiedlichen Unternehmensbereichen unterstützt und einer Expansion gewachsen ist“, erklärt Moll Geschäftsführer Bartholomäi.

Überzeugt hat die Firmenleitung, dass ABAS statt eines großen Baukastens einen umfassenden Standard anbietet, der durch die flexible Oberfläche an die individuellen Unternehmensbedürfnisse direkt angepasst werden kann. Alle Unternehmensaufgaben und -abläufe können abgebildet werden. Für eine schnelle Anbindung an andere Systeme kann mit der eBusiness-Lösung, die mit der ERP-Software verbunden ist, ein sehr flexibles Instrument für die Unternehmenskommunikation genutzt werden.

Rund sechs Monate hat sich die Firma Moll mit unterschiedlichen ERP-Lösungen auseinandergesetzt: „Die abas-Lösung wurde schon frühzeitig in die engere Wahl gezogen, alle favorisierten Systeme wurden intensiv geprüft. Beeindruckend ist die große Zahl der Referenzen, allein die ABAS Projektierung Rhein-Main übergab uns 50 Adressen mit dem Angebot, diese direkt anzusprechen. Interessant bei ABAS das Analysetool, mit dem angebundenen ‚ERP-Analyzer’ stehen uns in Echtzeit vielfältige Auswertungen zur Verfügung. Schlussendlich fiel die Entscheidung für ABAS aufgrund des methodischen Einführungskonzeptes und der Zukunftssicherheit der abas-Business-Software.“

Ruwac Industriesauger GmbH entscheidet sich für abas-ERP
Mit der Ruwac Industriesauger GmbH konnte auch der abas-Partner CX9 Systems GmbH einen Messeauftrag während der CeBIT verzeichnen. Das 1976 gegründete Unternehmen zählt heute zu den Marktführern bei der Projektierung, der Konstruktion und dem Bau von Industriesaugern und Absauganlagen. Ruwac liefert ein umfassendes Programm an Standardgeräten, basierend auf identischen Bauteilen, die hinsichtlich geforderter Leistung und Filtration vielfältig kombinierbar sind. Das Anwendungsspektrum reicht von der Industriereinigung über die Absaugung von Spänen, Flüssigkeiten und Ölnebeln bis zur Beseitigung von Problemstoffen wie Asbestrückständen und explosiblem Sauggut. Rund 50 User werden zukünftig mit der abas-Business-Software arbeiten.

Web: http://www.abas.de/de/aktuelles/07/cebit_nachlese.htm


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, ABAS Software AG, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 472 Wörter, 3816 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ABAS Software AG

UNTERNEHMENSPROFIL

ABAS. WEIL MENSCHEN GESCHÄFTE (aus-)MACHEN.

abas ist weltweit Partner der Hidden Champions – mittelständische Organisationen, die in ihren Segmenten zu den Marktführern gehören. Diese Unternehmen haben verstanden, dass es neben der Technologie und der Innovation vor allem die Menschen sind, die ein Unternehmen an die Spitze bringen. abas hat die gleiche Philosophie.

Die Kombination unserer ERP-Software mit dem Knowhow individueller Mitarbeiter befähigt unsere Kunden weltweit, ihren Wettbewerbsvorsprung zu behaupten und sich schneller auf ständig wechselnde Marktgegebenheiten einstellen zu können.
Heute setzen rund 3.300 Unternehmen Software von abas ein. Um unsere Kunden weltweit mit passgenauen Lösungen und kompetenter Betreuung unterstützen zu können, widmen sich mehr als 1.000 Experten an 65 Standorten in 29 Ländern diesem Ziel.

abas wurde 1980 in Karlsruhe gegründet. Damit zählen wir neben SAP und Microsoft zu den traditionsreichsten und etabliertesten Anbietern von Unternehmenssoftware. Wie ein Großteil unserer Kunden gehören wir zu den vielen Hidden Champions in unserem Land und stehen stolz für das Qualitätssiegel "Made in Germany".

Am Standort Karlsruhe entwickeln wir mit 360 Mitarbeitern Software, die in internationalen Vergleichsstudien wiederholt mit der höchsten Kundenzufriedenheit ausgezeichnet wurde.


PRODUKTPROFIL

LEISTUNGEN
abas ERP unterstützt optimal in allen Bereichen entlang der Wertschöpfungskette. Dazu gehören neben den reinen ERP-Kernfunktionalitäten auch Anwendungen wie BI, Feinplanung, DMS und Projektmanagement. Mobile Applikationen für den Zugriff auf ERP Daten sowie Standard-Konnektoren für die Integration von gängigen B2B- und B2C-Webshops und CAD/PDM/PLM-Systemen runden das Portfolio von abas ab.

BRANCHEN
Im Fokus stehen die Branchen, Maschinen- und Anlagenbau, Elektroindustrie, Automobilindustrie, Metallindustrie, Einzelfertigung, Serienfertigung, Handel, Professional Services, Medizintechnik und Prozessindustrie.

ERP-EINFÜHRUNG
Eine ERP-Einführung stellt jede Organisation vor große Herausforderungen. Genauso wichtig wie die Software, für die Sie sich entscheiden, ist das Know-how Ihres Implementierungspartners. Hier ist Prozessberatung und perfektes Projektmanagement gefragt. Mit der seit 1999 bewährten Einführungsmethode "Global Implementation Method" (GIM) gewährleisten wir rund um den Globus gleichbleibende Qualität. abas-GIM gewährleistet während der ERP-Einführung ein größtmögliches Maß an Sicherheit, einen schnellen ROI und ermöglicht es, Ihre Ziele im Einklang mit den verfügbaren Ressourcen im vorgegebenen Zeitrahmen zu erreichen. Vergleichsmessungen belegen, die Einführungszeit von abas ERP liegt 30% unter dem Marktdurchschnitt.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ABAS Software AG lesen:

abas Software AG | 17.02.2014

ERP-Softwarehersteller abas ernennt Mark Muschelknautz zum neuen Head of Marketing

Mit fast 1.000 Experten an 65 Standorten in 28 Ländern zählt die abas Gruppe zu den weltweit führenden Anbietern integrierter Unternehmens-software (ERP) für mittelständische Unternehmen. International erfahren Die Verpflichtung Muschelknaut...
abas Software AG | 04.02.2014

abas auf der CeBIT 2014: Neue Konzepte bei der Unternehmensorganisation gefragt

abas integriert verschiedene Anwendungen wie BI, DMS oder PLM tief in die betriebswirtschaftlichen Prozesse der ERP-Lösung und realisiert dadurch in allen Bereichen einen Informationsvorsprung. Mit abas Business Apps, Mobile Solutions und Web Client...
abas Software AG | 22.01.2014

Maschinenbauer mit weltweiten Niederlassungen setzt auf ERP von abas

Die zügige Einführung der Software erfolgte am Hauptsitz und bei den ausländischen Tochterunternehmen nach der erprobten Globalen Implementierungsmethode „abas GIM“. Heute profitiert Mahlo von einem durchgängigen ERP-System, das die notwendige ...