info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
uni-X Software AG |

Mit dem "IMOCOS Mobile Media Network" Umsätze generieren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


IMOCOS AG und die uni-X Software AG starten Micropayment-System wie i-Mode in Japan


Ab sofort bringen zwei deutsche Unternehmen Bewegung in die mobile Welt: Erstmals präsentiert die IMOCOS AG in Zusammenarbeit mit der uni-X Software AG für Europa ein Micropayment-System, mit dem Portalbetreiber dem User einzelne mobile Datendienste in Rechnung stellen können. Basis hierfür ist das ”IMOCOS Mobile Media Network” – eine Plattform für Content-Anbieter und Portalbetreiber, die die Bereitstellung und den Betrieb kostenpflichtiger Dienste, wie aktuelle Nachrichten, Wettervorhersagen oder Tourismusangebote, gewährleistet. Die Kooperation mit der uni-X Software AG ermöglicht eine nutzungsabhängige Abrechnung von Diensten wie unter i-Mode in Japan.

Das ”IMOCOS Mobile Media Network” vereint derzeit die mobilen Dienste von über 100 Content-Anbietern – von Nachrichtendiensten bis hin zu Spieleanbietern. Dieser mobile Internet-Inhalt wird B2B-Kunden der IMOCOS AG, z. B. Internet- und Service-Providern sowie anderen Portalbetreibern, zur Verfügung gestellt . So können gemeinsam mit den Content-Partnern Erträge im mobilen Internet erzielt werden. Registrierte Kunden zahlen über ihren Provider nur die Dienste, die sie auch wirklich nutzen.

Alle Transaktionen von Endkunden werden in dem IMOCOS-System erfasst und verarbeitet. Die Daten werden anschließend an das Billing-System der uni-X Software AG übergeben. Je nach genutztem Service und Aktualität können verschiedene Dienste tarifiert werden. Die Zuordnung zu einzelnen Kunden basiert hierbei auf kundenspezifischen Merkmalen, wie Kundennummer oder E-Mail-Adresse.
Über eine Schnittstelle werden die aufbereiteten Daten an das existierende Rechnungs- oder Credit Point-Modul des Portalbetreibers weitergeleitet. Im Gegensatz zum Geschäftsmodell Flatrate beinhaltet die nutzungsspezifische Abrechnung einzelner Dienste für Portalbetreiber und Content Partner die Generierung zusätzlicher Umsätze. Für den Endkunden bedeutet dies Transparenz in der Rechnungsstellung.


uni-X Software AG:

Die uni-X Software AG ist mit OpenInformer und OpenMediator einer der führenden europäischen Hersteller im Billing & Accounting Markt. 1993 als regionaler Internet Service Provider gegründet, ist das Unternehmen mittlerweile mit zahlreichen Standorten auch auf internationaler Ebene tätig. OpenInformer ist die integrierte Billing & Accounting Lösung der uni-X Software AG. Sie ermöglicht IT-Dienstleistern eine verursachergerechte Abrechnung der von ihnen angebotenen Services und Applikationen in den Bereichen Sprache, Daten (etwa E-Mail, Web oder VoIP) und Ressourcen (beispielsweise Lotus Notes). OpenInformer wird auch von Großunternehmevn aus unterschiedlichen Branchen als Controlling-Instrument eingesetzt. OpenMediator schafft die Voraussetzung für einen erfolgreichen Billing-Prozess, indem vorhandene Abrechnungssysteme um wesentliche Funktionen im Bereich der Datensammlung und -aufbereitung erweitert werden. Die Software richtet sich an Carrier, Billing-Hersteller und Systemintegratoren. Aufgrund des modularen Aufbaus sind OpenInformer und OpenMediator leicht in bestehende Netzwerke zu integrieren und wurden bereits erfolgreich bei zahlreichen namhaften Kunden installiert (zum Beispiel Lufthansa Systems, Commerzbank, Dubai Internet City, E-Trade).

IMOCOS International Mobile Content Service AG:
Die IMOCOS International Mobile Content Service AG wurde im Dezember 1999 gegründet. Das innovative Start up-Unternehmen ist bereits heute der Anbieter mit den umfangreichsten und bestsortiertesten WAP-Suchmaschinen, die speziell für mobile Endgeräte konzipiert werden. Mit mehr als 40 Suchmaschinen in derzeit 18 Sprachen und insgesamt über eine Millionen Kategorien beinhaltet das System mehr als 95% der bisher existierenden WAP-Seiten weltweit. Content liefert die eigens entwickelte Datenbank IMOCOS. Sie ist die international führende Datenbank, um WAP-Suchmaschinen zu erstellen und zu betreiben. Das Management hält über 50% der Aktien, weitere 10% befinden sich im Besitz einer VC-Gesellschaft. Die restlichen Aktien liegen in der Hand von privaten Investoren. Firmensitz ist der Goethering 5, 49074 Osnabrück. Internet: http://imocos.com, http://wapjag.de, http://wapjag.com (international)


Weitere Informationen:

uni-X Software AG
Mindener Straße 127
49084 Osnabrück

http://www.uni-X.com Ansprechpartner:

Christine Sabisch
Pressereferentin
Tel. +49 (0) 541-71008-2 37
Fax. +49 (0) 541-71008-2 99
E-Mail: christine.sabisch@uni-X.com


Presse- u. Media-Agentur
Sprengel & Partner GmbH
Nisterstraße 3
56472 Nisterau

http://www.sprengel-pr.com


Olaf Heckmann
PR-Consultant
Tel. +49 (0) 2661-912600
Fax +49 (0) 2661-9126029
E-Mail: o.heckmann@sprengel-pr.com


Web: http://www.sprengel-pr.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, asig, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 468 Wörter, 4072 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von uni-X Software AG lesen:

uni-X Software AG | 13.11.2001
uni-X Software AG | 08.11.2001

uni-X Software AG übernimmt Vorreiterrolle bei Abrechnung für MPLS-basierte VPNs

Carrier stellen ihren Großkunden häufig Virtual Private Networks (VPNs) zur Verfügung. Dabei werden öffentlich zugängliche Leitungen des Internets genutzt, als ob sie Teil eines privaten Leitungsnetzes wären. Die zu einem VPN gehörenden Rechne...
uni-X Software AG | 15.10.2001

uni-X Software AG setzt auf starke Partner

Die PRO DV AG mit Hauptsitz in Dortmund ist bundesweit an acht Standorten vertreten. Ihre Kernkompetenz liegt in den Feldern Process Optimization, Geo Solutions und Customer Relationship Management. 1979 als Entwicklungshaus für technische Informati...