info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fortinet |

Fortinet bestellt Maik Bockelmann zum neuen deutschen Country Manager

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Langjährige Expertise im Vertriebs- und Management-Umfeld bei McAfee und Webwasher


München, 2. April 2007 – Maik Bockelmann (36) ist mit Wirkung zum 1. April 2007 neuer deutscher Country Manager des amerikanischen Sicherheitsspezialisten Fortinet und verantwortet damit das Gesamtgeschäft in dieser Region. Maik Bockelmann verfügt über eine langjährige, internationale Vertriebs- und Management-Erfahrung in der ITK-Branche bei bekannten Unternehmen wie Webwasher und McAfee. Die damit verbundene Fachkenntnis in den Bereichen Virenschutz, Firewall, VPN, Intrusion und Web-Filtering prädestiniert Maik Bockelmann auch für das Core Business von Fortinet, das als Technologietreiber ein großes Renomée im Security-Markt genießt.

Maik Bockelmann kommentiert seine Bestellung: „
Fortinet als Marktführer im UTM (Unified Threat Management) - Umfeld hat seine Position im Markt weiter gefestigt und durch eine diversifizierte Strategie die besten Voraussetzungen geschaffen, diesen Vorsprung in den nächsten Jahren noch weiter auszubauen. Neben führender Technologie, wichtigen Milestones wie über 200.000 ausgelieferten Appliances und bekannten neuen Partnern wie Telecity Redbus wird der besondere Schwerpunkt auf dem weiteren Ausbau des Vertriebs liegen. Damit werden wir unserer Führungsrolle gerecht, um mit den Besten der Branche erstklassige Lösungen anzubieten – eine höhere Marktpräsenz, umfassende Beratung und Betreuung inklusive. Mit meinem Team werden wir diese Herausforderung gezielt angehen und konsequent umsetzen“.

Vor seinem Wechsel zu Fortinet war Bockelmann als Direktor Gesamtvertrieb für Zentraleuropa bei Webwasher tätig. Vor dieser Zeit war er mehr als fünf Jahre in verschiedenen Funktionen bei Network Associates/McAfee; wo er zuletzt als Hauptverantwortlicher für den deutschen Großkundenvertrieb zuständig war.
Über Fortinet Inc.
Fortinet ist einer der führenden Anbieter von ASIC-beschleunigten Multi-Threat-Sicherheitssystemen, die in Unternehmen und bei Service-Providern genutzt werden, um den Sicherheits-Level zu erhöhen und gleichzeitig die Betriebskosten zu senken. Die Lösungen von Fortinet sind von Grund auf dafür konzipiert, mehrere Level von Schutz- und Sicherheitsanwendungen zu kombinieren – beginnend mit Firewall, Antivirus, Intrusion Prevention, VPN, Schutz vor Spyware bis hin zu umfassenden Antispam-Lösungen. Die Kunden können sich damit vor den verschiedenen bekannten Bedrohungen sowie vor verborgenen Angriffen schützen. Durch die Verwendung eines kundenspezifischen ASIC und einer einheitlichen Schnittstelle bieten die Lösungen von Fortinet herausragende Sicherheitsfunktionen, die vom Schutz dezentraler Niederlassungen bis hin zu Hardware-Lösungen mit integrierten Management- und Protokollfunktionen. Die Lösungen von Fortinet wurden weltweit mit verschiedenen Awards ausgezeichnet und sind die einzigen Sicherheitsprodukte, die bereits acht mal durch die ICSA in den Kategorien Firewall, Antivirus, IPSec, SSL, IPS, Antivirus auf Client-Ebene, Cleaning und Antispyware ausgezeichnet wurden. Fortinet ist in privater Hand und hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien. Weitere Informationen über Fortinet finden Sie unter www.fortinet.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Cornelia Krannich, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 312 Wörter, 2509 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fortinet lesen:

Fortinet | 13.12.2007

Gefährliches Xmas-Shopping: Fortinet warnt vor SEO-optimierten Malware-Seiten

Fortinet liefert zwei anschauliche Beispiele für dieses Vorgehen. Beim ersten Screenshot handelt es sich um das Resultat einer MSN Livesuche nach Weihnachtskarten und –geschenken (beschränkt auf China). Werden die dabei angezeigten Malware-Seiten ...
Fortinet | 07.12.2007
Fortinet | 04.12.2007

Immer raffiniertere Bedrohungen: Clicker.AC umgeht Pop-Up-Blocker problemlos

Bei den Top Ten im November fällt Folgendes auf: • Neu in den Top Ten sind diesen Monat zwei Adware-Programme, TCent und Bdsearch, die pünktlich zur Weihnachtszeit auftauchen. Den dritten Platz belegt unterdessen weiterhin der Trojaner Clicker.AC...