info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Vitria |

Vitria Resolution Accelerator 3.0 reduziert Fehlerrate in Geschäftsprozessen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Frankfurt/Main, 11. April 2007 - Vitria Resolution Accelerator ist eine Software zur Behandlung von Ausnahmefällen, die zu Unterbrechungen in Geschäftsprozessen führen. Neu in der Version 3.0 ist die Funktion Mass Repair: Damit lässt sich in einem Anlauf das mehrfache Vorkommen eines Problemfalls beheben.

Das Einsatzgebiet von Vitria Resolution Accelerator ist das Exception Handling in Service-orientierten Architekturen. Als einzige Lösung auf dem Markt adressiert Resolution Accelerator Ausnahme- und Problemfälle sowohl auf technischer als auch auf fachlicher Ebene. Technisch betrachtet lässt sich die Software als Web-Service konfigurieren und harmoniert dann mit einer Vielzahl von Applikationen und Prozessen. Im Unterschied zu anderen Ansätzen, die sich mit Ausnahmefällen in einzelnen Applikationen befassen, behandelt Resolution Accelerator Probleme, die den gesamten, reibungslosen Ablauf unternehmenskritischer Geschäftsprozessen gefährden.

Eine der wesentlichen Neuerungen in Vitria Resolution Accelerator 3.0 ist die Funktion Mass Repair. Sie ermöglicht, in einer einzelnen Programmroutine das mehrfache Vorkommen eines bestimmten Fehlers oder Problemfalls beispielsweise beim Order Management, der Verfügbarkeit von Lagerbeständen, der Rechnungsstellung oder der Einhaltung von SLA-Agreements zu identifizieren und diesen Fehler „in einem Rutsch" zu korrigieren.

Business Accelerator ermöglicht somit ein vollständiges End-to-End-Lifecycle-Management: Die Software macht alle Schritte zur Fehlerbehandlung transparent und schafft damit die Basis für die grundlegende Korrektur von Schwachpunkten in den Geschäftsprozessen. Durch ein detailliertes Auditing und Logging aller Details der Problemlösung sind Anwender in der Lage, auch komplexe und sehr umfangreiche Anforderungen gesetzlicher Vorschriften, Vorgaben und Regeln nachzuweisen.

In einer grafischen Benutzeroberfläche können Anwender kontinuierlich unternehmenskritische Geschäftsprozesse überwachen und analysieren. Indem Resolution Accelerator Ursachen und Hintergründe von Ausnahmesituationen in Geschäftsprozessen aufgreift, liefert die Software bedeutende Hinweise zur Optimierung von Geschäftsprozessen. Darüber hinaus enthält Resolution Accelerator regelbasierte und metadatengesteuerte Dictionaries. Diese helfen Anwendern beim Aufspüren und der Klassifikation von Fehlerfällen und tragen zu einer schnelleren Beseitigung von Fehlern bei.

Als SOA-Applikation läuft Vitria Resolution Accelerator 3.0 auf jedem J2EE-Application-Server und ist ab sofort verfügbar.

Diese Presseinformation kann auch unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Vitria zählt zu den führenden Anbietern von Lösungen zur Business Process Integration. Mit seinen Produkten und Lösungen kombiniert Vitria seine technologische Vorreiterrolle mit umfangreichen Erfahrungen in den Branchen Finanzdienstleistungen, Telekommunikation sowie Fertigungsindustrie und trägt so maßgeblich zur Modernisierung, Automatisierung und Optimierung von Geschäftsprozessen in Unternehmen bei. Die Lösungen nutzen als Plattform BusinessWare, die Enterprise Business Process Management Suite. Vitria hat weltweit 14 Niederlassungen und betreut Kunden wie AT&T, Bell Canada, Bell South, BP, BT, DaimlerChrysler Bank, Generali, Nissan, The Goodyear Tire & Rubber Company, Reynolds & Reynolds, Royal Bank of Canada und Sprint. In Europa unterhält Vitria Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien.

Pressekontakte:

Vitria
Ruth Blauel
Marketing Communications Manager, EMEA
Mainzer Landstraße 49
D-60329 Frankfurt am Main
Tel. 069-3085-5063
Fax 069-3085-5105
rblauel@vitria.com
www.vitria.com

PR-COM GmbH
Eva Kia-Wernard
Account Director
Nußbaumstr. 12
80336 München
Tel. +49-89-59997-802
Fax +49-89-59997-999
eva.kia@pr-com.de
www.pr-com.de


Web: http://www.vitria.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 386 Wörter, 3586 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Vitria lesen:

Vitria | 27.10.2008

Research-Unternehmen bezeichnet Vitria als einen der „Leader

Anfang Oktober hat das US-Marktforschungsunternehmen Forrester Research den Report „The Forrester Wave: Integration-Centric Business Process Management Suites (IC-BPMS), Q4 2008" veröffentlicht. Unter Zuhilfenahme von mehr als 100 Kriterien analysi...
Vitria | 22.09.2008

Vitria M3O Operations Book bringt sofortige Transparenz in die Geschäftsprozesse

Als erste Lösung auf dem Markt verknüpft Vitria M3O Operations Book Funktionen aus den Bereichen Business Intelligence, Business Activity Monitoring und Complex Event Processing (CEP) in einer webfähigen Software. Anwender in den Fachabteilungen e...
Vitria | 07.07.2008

Telefongesellschaft in Andorra betreibt jetzt Business Exception Management mit Vitria

Servei de Telecomunicacions d'Andorra (STA), die staatliche Telefongesellschaft Andorras, nutzt jetzt unternehmensweit die Exception-Management-Plattform M3O von Vitria. Der M3O Exception Manager adressiert Ausnahmen auf allen Ebenen: technische Infr...