info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Medienstammtisch Köln |

39. Medienstammtisch Köln (MSTK) auf der exponet Cologne: Wandel in der New Media-Branche

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Erstmalig auf der exponet Cologne stattfindendes MSTK-Podium verzeichnete mit über 300 Besuchern einen Teilnehmerrekord

Zum ersten Mal präsentierte sich der Medienstammtisch Köln (MSTK) mit vielfältigen Aktivitäten auf der exponet Cologne 2001 in der KölnMesse. Den Höhepunkt bildete das mittlerweile schon traditionelle Podium am 20.11. Die Veranstaltung stand diesmal unter der Themenstellung: "Wandel in der New Media-Branche: Chance oder Krise?". Damit beteiligte sich der Medienstammtisch Köln als die bekannteste informelle Brancheninitiative in der New Media-Region Köln an dem vom IHK Mentor-Ring initiierten Business Forum für junge New Media- und IT-Unternehmen.

Die Absicht der Veranstalter, den Medienstammtisch Köln in Kooperation mit der exponet Cologne einem noch größeren Fachpublikum zugänglich zu machen, ist aufgegangen. Dies verdeutlichte die bereits im Vorfeld große Resonanz auf die Veranstaltung. So durften die Gastgeber, Ulrike Timmler und Ralph Müller, am Dienstag, den 20. November 2001 über 300 Interessenten auf der exponet Cologne begrüßen. "Für uns ist dies der Beweis, dass die Initiative hinsichtlich Aktualität der Themenwahl und der wie immer hochkarätigen Besetzung des Podiums auf den richtigen Mix setzt. Stets sind wir dabei offen, neue Wege zu beschreiten, wie unsere Präsenz auf der exponet Cologne zeigt", äußerte sich Ulrike Timmler zufrieden.

Diesmal freuten sich die Initiatoren, vier Fachreferenten vorstellen zu können, die den Wandel in der New Media-Branche als Chance begreifen und dies offen im Branchenumfeld kommunizieren. Dr. Wilko Reinhardt, Consultant bei der e-trend Media Consulting GmbH gab zunächst eine kurze Einführung in das Thema und reichte dann das Wort an Andreas Nettesheim, Vorstand Netempire AG, Elke Geising, Partner bei Pendulum Management Partnership und Werner Hanf, Geschäftsführer NetCologne weiter. In der anschließenden Podiumsrunde führte Dr. Reinhard die einzelnen Referate zusammen und bot dem interessierten Publikum Raum für eine aktive Beteiligung an der Diskussion.


Podium: Wandel in der New Media-Branche: Chance oder Krise?


Unter der Fragestellung "Wandel in der New Media-Branche: Chance oder Krise?" konnte das Publikum vier unterschiedliche Zugänge und Beispiele für Kommunikations- & Marketingstrategien auf der Bühne des New Business Forum Cologne verfolgen.

Die Referate im Einzelnen:

- Dr. Wilko Reinhardt: Wandel in der New Media Branche: Chance oder Krise?
- Andreas Nettesheim: Wandel in einer New Media-Firma
- Elke Geising: Cross-Cultural Communications bei einer Fusion New Economy und Old Economy
- Werner Hanf: Wandel TK-Company in einen Full-Service e-Business-Dienstleister

Dr. Wilko Reinhardt erläuterte in seiner Einführung Gründe für das Scheitern der New Economy, wie zum Beispiel übertriebene Erwartungen seitens der Akteure und das Fehlen eines tragfähigen Geschäftskonzeptes. Eine aus der Krise der New Economy resultierende Chance sieht er für Bereiche der Old Economy. So gelinge es durch eine Übertragung des e-Business auf den stationären Handel, von den weiter steigenden Userzahlen im Internet zu profitieren.

Andreas Nettesheim beschrieb in seinem ebenso selbstironischen wie anschaulichen Vortrag die Träume und die Realität im Bereich New Media am Beispiel des Wandels der Tom Power GmbH zur Netempire AG. So seien die ehemaligen Ziele pulverisiert und statt der angestrebten internationalen Expansion verfügt man nun über die ersten überregionalen Kunden. Er betonte aber, bei allen Veränderungen sei es von besonderer Bedeutung, nie den Mut zu neuen Zielsetzungen zu verlieren.

Elke Geising verwies in ihrem Beitrag auf die Bedeutung der Cross Cultural Communications für eine erfolgreiche Fusion von New und Old Economy nach dem Post Crash. So erfordere die Zusammenarbeit in Zeiten des globalen Business menschliche Qualitäten, die dazu befähigen, über kulturelle Prägungen und geographische Grenzen hinaus zusammen zu arbeiten. Nur so seien komplexe Veränderungsprozesse erfolgreich zu handhaben.

Werner Hanf zeigte zum Abschluss mit seiner Darstellung von NetCologne, welche vielfältigen Leistungen eine ehemalig reine TK-Company auch im Bereich e-Business bereitstellen kann. Hanf lieferte zunächst einen Überblick über die Entwicklung von NetCologne im TK-Bereich. Dann skizzierte er das Angebot von NetCologne, für kleine und mittelständische Kölner Unternehmen (KMU) eine Business Page auf dem Stadtportal www.koeln.de einzurichten. Somit verstehe sich NetCologne nicht mehr nur als Telekommunikations- sondern auch als e-Business-Dienstleister.


Fazit: IHK Mentor-Ring setzt Arbeit fort


Durch die Partnerschaft mit dem IHK Mentor-Ring auf der exponet Cologne ist es dem Medienstammtisch Köln gelungen, das Kontaktpotenzial in der New Media-Branche weiter auszubauen. Die an der Initiative "Mentor-Ring" beteiligten Verbände, Vereine und Institutionen nehmen diesen Erfolg zum Anlass für weitere Vorhaben zur Förderung von jungen Mitgliedsunternehmen.


Profil:


Der Medienstammtisch Köln gilt seit Jahren als wichtiger informeller Treffpunkt für Vertreter von Multimedia-Firmen, IT-Spezialisten sowie für Fachleute aus angrenzenden Branchen wie Medienproduktion, Werbung und Kommunikation. Den halbjährlich stattfindenden Multimedia-Branchentreff organisieren Ulrike Timmler und Ralph Müller, [kapete] in Kooperation mit verschiedenen Verbänden und Unternehmen: AIM KoordinationsCentrum für Ausbildung in Medienberufen (www.aim-mia.de), dmmv Deutscher Multimedia-Verband e.V. (www.dmmv.de), e-trend Media Consulting GmbH (www.e-trend.de), Future Point Zippel Communications GmbH (www.futurepoint.de), Medienakademie Köln GmbH (www.medienakademie-koeln.de), NetCologne GmbH (www.netcologne.de), Springer-Verlag Heidelberg (www.springer.de), Stadt Köln Stabsstelle Medienwirtschaft (www.stadt-koeln.de), Tiscali Business GmbH (www.tiscali-business.de), VIVA Television (www.vivatv.de) und ZIM Zentrum für Interaktive Medien e.V. (www.zim.de).


Veranstaltungsinformationen, den Nachbericht mit Bildern vom 39. Medienstammtisch und ein Download der Referentenbeiträge finden Sie unter:
www.medienstammtisch.de

Informationen zum IHK Mentor-Ring: www.mentorring.de

Informationen zur exponet Cologne: www.exponet.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ellen Stüdgens, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 779 Wörter, 6266 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Medienstammtisch Köln lesen:

Medienstammtisch Köln | 10.11.2004

Geldmaschine eCommerce – Erfolgsfaktoren der digitalen Wirtschaft

Die Umsätze der New Economy sind besser als in der Öffentlichkeit dargestellt. So lag das E-Commerce-Umsatzvolumen in Deutschland 1999 noch bei 1,3 Milliarden Euro; 2003 wurde es bereits auf 11 Milliarden Euro geschätzt und für das Jahr 2004 wird...
Medienstammtisch Köln | 06.05.2002

Networking - Der Schlüssel zum Erfolg

Medienstammtisch Köln zeigt Wege zum erfolgreichen Netzwerken auf Aus Anlass seines 10-jährigen Bestehens greift der Medienstammtisch Köln (MSTK) am 23. Mai um 19 Uhr im Future Point, Richmodstr. 13, mit dem Thema "Networking in der New-Media- ...
Medienstammtisch Köln | 15.11.2001

MSTK-Podium und Expertengespräche: Medienstammtisch Köln setzt auf drei Tage exponet-Präsenz

Durch eine Reihe von Aktivitäten wird der Medienstammtisch Köln (MSTK), die bedeutendste informelle Brancheninitiative in der Multimedia-Region Köln, auf der exponet Cologne 2001 vom 20.-22.11. auf sich aufmerksam machen. Zur exponet in den Kölne...