info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Neoware |

Neoware integriert aktuellen Citrix ICA 10 Client

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Unterschleißheim, 25. April 2007 - Neoware, Inc. (Nasdaq: NWRE), einer der weltweit führenden Anbieter von Thin Clients und Softwarelösungen für Server-based Computing, kündigt die sofortige Verfügbarkeit des Citrix ICA Client in der Version 10 für alle Nutzer von Neoware Thin Clients mit dem Betriebssystem Microsoft® Windows® XPe an. Die schnelle Integration des neuen ICA Client ist Teil einer Neoware-Initiative, mit dem Ziel, das Server-based Computing noch sicherer und benutzerfreundlicher zu gestalten. Alle Neoware-Anwender haben mit dem ICA 10 Client Zugang zur fortschrittlichen und umfangreichen Independent Computing Architecture (ICA) von Citrix. Der Citrix ICA 10 Client von Neoware steht ab sofort zum Download zur Verfügung und kann mit dem ezRemote Manager verteilt werden.

Neoware ist der erste führende Thin Client-Hersteller, der seinen Anwendern die Verfügbarkeit des Citrix ICA 10 Client und damit einen noch schnelleren Zugang zu Citrix-basierten Technologien liefert. Das erst kürzlich von Citrix Systems, Inc. präsentierte Client Upgrade ist kompatibel zu allen Citrix Streaming-Lösungen, dem Citrix Streaming Client (ehemals Citrix Tarpon) und ist optimiert für Citrix Presentation Server 4.5.

„Wir haben als erster Thin Client-Anbieter auf dem Markt die Integration von Citrix ICA 10 umgesetzt. Neoware unterstreicht damit seine Expertise, innovative Lösungen zu entwickeln und unseren Anwendern schnell zur Verfügung zu stellen“, kommentiert Bill Bredbenner, Vice President Product Management bei Neoware. „Der Thin Client-Markt entwickelt sich extrem schnell. Für uns ist es ein entscheidendes Kriterium, dass wir unseren Anwendern neueste Technologien zügig präsentieren. Mit der Verfügbarkeit des Citrix ICA 10 Client stellt Neoware diese Fähigkeit erneut unter Beweis.“

Der Citrix ICA 10 Client beinhaltet auch eine neue Eigenschaft, die sogenannte Trusted Server Configuration. Um die Sicherheit von Daten noch weiter zu erhöhen, können Administratoren von Server-based Computing-Umgebungen damit die Zugriffe auf den Server nicht nur identifizieren, sondern gegebenenfalls auch sperren. Ein unautorisierter Zugriff auf Thin Clients oder Daten ist somit nicht möglich.

Zusätzliche Funktionen des ICA 10 Client sind unter anderem die Unterstützung des Advanced Encryption Standard (AES) und der SpeedScreen Multimedia Acceleration. Zudem werden mit Hilfe der neuen Proxy-Erkennung Proxy-Server automatisch ermittelt, wodurch die manuelle Konfiguration entfällt. Weiterhin beinhaltet der Citrix ICA 10 Client eine neue Version des Program Neighborhood Agent (PNAgent). Dieser unterstützt 32-bit Color Icon, welches automatisch die richtige Farbtiefe für Applikationen im Program Neighborhood Connection Center ermittelt. Eine neue PNAgent Backup URL unterstützt Administratoren bei der Bestimmung der Backup URLs in ihrer Web Interface Konfiguration und kann nun auch über das Access Gateway gewartet werden.

Der Citrix ICA 10 Client steht ab sofort zum Download unter www.neoware.com/downloads zur Verfügung. Der neue Client wird auch in der Vollversion der neuesten Management Software von Neoware, dem Neoware Device Manager, enthalten sein, welcher Ende April zur Verfügung stehen wird.

Über Neoware:
Neoware, Inc. (Nasdaq: NWRE) bietet Thin-Client-Lösungen für Unternehmen auf der ganzen Welt. Die Software von Neoware dient dem Betrieb und dem Management von Thin Clients und herkömmlichen Personal Computern. Sie ermöglicht diesen Geräten die Verarbeitung von windows- und webbasierten Applikationen über ein Netzwerk, das bedarfsweise Streaming von Betriebssystemen und die Verbindung mit Mainframe-, Midrange-, UNIX- und Linux-Systemen. Neoware hat seinen Stammsitz in King of Prussia (Pennsylvania/USA) und verfügt über Niederlassungen in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Österreich und dem Vereinigten Königreich. Die Neoware-Produkte werden auf der ganzen Welt von ausgewählten, renommierten Händlern sowie im Rahmen der Partnerschaften von Neoware mit IBM, Lenovo und ClearCube angeboten. Die E-Mail-Adresse von Neoware lautet info@neoware.com.

Neoware ist ein eingetragenes Markenzeichen der Neoware, Inc. Alle anderen Namen, Produkte und Services sind Markenzeichen oder eingetragene Markenzeichen ihrer jeweiligen Inhaber.


Web: http://www.neoware.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, occ GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 570 Wörter, 4361 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Neoware lesen:

Neoware | 09.05.2007

Neoware auf dem Citrix iForum in München

Unterschleißheim, 09. Mai 2007 - Neoware, Inc. (Nasdaq: NWRE), einer der weltweit führenden Anbieter von Thin Clients und Softwarelösungen für Server-based Computing, präsentiert auf dem Citrix iForum 2007 in München die Highlights aus seinem...
Neoware | 26.02.2007

Neoware auf der CeBIT 2007 - Sichere Thin Client Lösungen für jeden Bedarf

Neoware, einer der weltweit führenden Anbieter von Thin Clients und Softwarelösungen für Server-based Computing, wird auf der CeBIT sein gesamtes Produktportfolio an innovativen Hardware- und Software-Lösungen vorstellen. Zu den Highlights wird ...
Neoware | 13.12.2006

Hochsichere Datenzugänge in Remote Access-Umgebungen mit Neoware Thin Clients

Die universellen Einsatzmöglichkeiten stationärer und mobiler Neoware Thin Clients liefern typische Sicherheitsvorteile des Server-basierten Computing, wie z.B. keine lokale Datenhaltung und zentrale Administrierbarkeit, für fast jedes Anwendungss...