info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Netlog |

Führende europäische Web-Site für soziales Networking geht in neun Ländern an den Start

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Netlog sichert fünf Millionen Euro Wagniskapital zur Finanzierung


Aalst, Belgien / London, Großbritannien / München 25. April 2007 – Die Märkte um die Zielgruppen im Alter zwischen 14 und 24 Jahren sind gerade im Internet heiß begehrt und hart umkämpft. Unternehmen, die sich in diesem Segment in Europa Zugang zu den Adressaten verschaffen möchten, können dies ab sofort erstmals über die Online-Community netlog.com (http://corporate.netlog.com).

Netlog wurde 2003 in Aalst, Belgien, gemeinsam von Toon Coppens und Lorenz Bogaert gegründet und betreibt inzwischen eine Reihe von Web-Sites für soziales Networking in verschiedenen Sprachen. Das Unternehmen hat im September 2006 unter dem Namen „Facebox“ ein gesamteuropäisches Netzwerk von Sites gestartet, die inzwischen von 17 Millionen registrierten Usern genutzt werden. Diese Sites, deren Beliebtheit in den letzten Monaten sehr schnell zugenommen hat, ermöglichen es ihren jugendlichen Nutzern, sich mit Gleichaltrigen aus derselben Region in ihrer eigenen Sprache in Verbindung zu setzen.

Zu den Ländern, in denen Sites eingerichtet wurden, zählen Großbritannien, Spanien, Portugal, Frankreich, Holland, Belgien, Deutschland, Italien und Rumänien. Alle Einzel-Sites werden nun unter dem Markennamen Netlog zusammengeführt.

Lorenz Bogaert, CEO und Mitbegründer von Netlog, sagt, „Wir sind begeistert über das rasante Wachstum und den Erfolg unserer lokalen europäischen Sites. Europa wird allzu häufig als homogener Markt behandelt. Unsere Dienstleistung erkennt die Vielfalt Europas an und ist die einzige Site für soziale Netzwerke, die unterschiedliche Sprachen und Kulturen bedient.“

Die Schaffung des ersten wirklich europäischen Umfeldes für soziale Netzwerke bietet werbenden Firmen eine sehr flexible Plattform, bestimmte demographische Gruppen und Länder anzusprechen.

Skype-Macher investieren in Netlog
Gleichzeitig mit dem Start von netlog.com ist es dem Unternehmen gelungen, von Index Ventures, dem europäischen Marktführer auf diesem Gebiet, fünf Millionen Euro Wagniskapital zu erhalten. Index hatte zuvor schon Investitionen in Unternehmen wie Betfair und Skype getätigt. Die Gründer von Skype, Janus Friis und Niklas Zennström zählen zu den ausgewählten Investoren von Netlog. Die Finanzierung und Unterstützung durch das Wagniskapital wird es Netlog erlauben, die Einführung neuer Sites in verschiedene Sprachen und Regionen zu beschleunigen und seine kommerziellen Dienste auszubauen. Das Unternehmen macht schon heute Gewinne durch Zahlungen von Nutzern und Werbung.

"Netlog ist insofern einzigartig, als dass es das einzige Unternehmen auf dem Gebiet der sozialen Netzwerke ist, das über ein erfahrenes Team und ein technisch hervorragendes Produkt verfügt und in vielen Ländern attraktiv ist. Wir sind äußerst gespannt darauf, mit dem Team beim Aufbau eines europäischen Führungsunternehmens zusammenzuarbeiten", sagt Neil Rimer, General Partner von Index Ventures.

Spitzenreiter in Rekordzeit
Netlog, ursprünglich Facebox, wurde innerhalb von sechs Monaten nach seinem Start im Herbst 2006 als eine der 100 Spitzen-Sites von Alexa, einer Datenbank mit Informationen über Websites, und einer Rangordnung für die Nutzungsintensität, ernannt. Die Einzel-Seiten der Website werden pro Monat zwei Milliarden Mal angeklickt. Bisher gibt es Sites in Großbritannien, Spanien, Portugal, Griechenland, Frankreich, Deutschland, Belgien, Holland, Italien und Rumänien. In der näheren Zukunft soll weiter expandiert werden.

Über Netlog
Netlog.com, das führende gesamteuropäische soziale Netzwerk, wurde im Herbst 2006 gestartet und von Incrowd Media entworfen. Die Site hat europaweit über 17 Millionen eingetragene Nutzer. Netlog arbeitet in acht Sprachen und betreibt Sites in mehreren Ländern. Darunter sind Großbritannien, Spanien, Portugal, Frankreich, Holland, Belgien, Deutschland, Rumänien und Italien (http://corporate.netlog.com).

Über Index Ventures
Index Ventures tätigt seit 1996 Technologieinvestitionen mit Wagniskapital. Das Unternehmen widmet sich der Aufgabe, unternehmerischen Spitzenteams in der Informationstechnologie und den Biowissenschaften dabei zu helfen, mit ihren Firmen weltweit marktbestimmende Positionen zu erreichen. Das Unternehmen hat Büros in Genf, London und Jersey. Index Ventures investiert aktiv in den Verbrauchersektor des Internets. Zu den bemerkenswerten Investitionen zählen Last.fm, online social music revolution und Stardoll, die Anziehsite für Prominentenpuppen für Mädchen. Weitere Investitionen tätigte Index Ventures in Betfair, dem weltweit größten Wettbüro, Skype und Genmab einem der weltweit größten Antikörperunternehmen. http://www.indexventures.com

Pressekontakt
SCHWARTZ Public Relations
Christine Burger
Sendlinger Straße 42 A
D-80331 München
Tel.: 089 - 211 871-39
Fax:089 - 211 871-50
E-Mail: cb@schwartzpr.de
Web: www.schwartzpr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Julia Meyn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 563 Wörter, 4528 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Netlog lesen:

Netlog | 15.01.2008

Netlog gewinnt den Open Web Award in San Francisco

München/San Francisco, 15. Januar 2008 – Netlog, die europäische Konkurrenz von Facebook, wurde in San Francisco mit dem Open Web Award 2008 ausgezeichnet. Die Social Community gewannt den ersten Platz in der Kategorie ‚Mainstream und große sozi...