info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fujitsu Deutschland |

Fujitsu Softek optimiert Datenmigrations-Dienstleistungen bei Hewlett Packard

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


HP Speicherkunden profitieren von weltweitem Lizenzabkommen


Fujitsu Softek hat ein weltweites Lizenzabkommen mit Hewlett Packard (HP) geschlossen. Im Rahmen der Vereinbarung sollen Fujitsu Softeks Daten-Replikations- und Migrationslösungen „Softek TDMF Open Systems Edition“ und „Softek TDMF Mainframe Edition“ HP-Kunden dabei unterstützen, ihre wichtigen Daten ohne Ausfallzeiten auf neue HP-Speichersysteme zu migrieren. Darüber hinaus liefert Fujitsu Softek Software und Training für HP Service-Spezialisten zum Vorbereiten des internationalen Rollouts.

Softek TDMF Mainframe Edition ist der De-facto-Standard für Software-Migration und -Replikation im Mainframebereich; etwa die Hälfte der Kunden, die TDMF einsetzen, sind Global-1000- Unternehmen. Die Software stellt die Non-stop-Verfügbarkeit geschäftskritischer Anwendungen bei Migration und Replikation sicher. Dabei ist die Lösung komplett transparent für End-Anwender und arbeitet in jeder Mainframe-kompatiblen Umgebung, unabhängig vom Speicherhardware-Hersteller.

Softek TDMF Open Systems Edition, die im Juni dieses Jahres auf den Markt kam, bringt sämtliche Funktionalitäten von TDMF auch für Open-Systems-Umgebungen. Die Software läuft auf HP-UX- und Solaris-Plattformen und kopiert und verlagert Datenmengen über offene Speicherplattformen mit praktisch keinen Einschränkungen im laufenden Systembetrieb. HP erhält so für seine Kunden eine hochverfügbare, zuverlässige Lösung, mit der sich Daten über eine Vielzahl von Betriebssystemen und Speicherplattformen im Unternehmen migrieren oder replizieren lassen.

Erich Flynn, Fujitsu Softek Vice President of Worldwide Marketing, misst diesem neuen Abkommen große Bedeutung zu: „Fujitsu Softek hat sich zum Ziel gesetzt, Produkte anzubieten, die Speicherumgebungen vereinfachen und optimieren. TDMF spielt eine wichtige Rolle in dieser Strategie. Es ist eine kosteneffektive Lösung, mit der sich Daten einfach und zuverlässig von einer Hardware-Plattform zu einer anderen migrieren lassen, ohne dass es zu den sonst typischen Ausfallzeiten kommt. Unsere Produkte helfen Unternehmen wie HP, optimierte Dienstleistungen anzubieten und ein heterogenes Mix von Speicherumgebungen zu unterstützen.“

Laut Gill Rickards, General Manager von HP Worldwide Storage Support Services, stehen Unternehmenskunden immer öfter vor der Herausforderung, riesige Datenmengen in Multi-Vendor-Speicherumgebungen zu managen: „Dienstleistungen spielen eine wichtige Rolle in HPs ‚Federated Storage Area Management Strategy‘. Es erlaubt unseren Kunden, ihre bestehende Speicherinfrastruktur zu optimieren, wenn sie Daten integrieren oder migrieren. Dabei profitieren sie einerseits von HPs Expertise beim Design, Integrieren, Management und Warten von Unternehmens-Speichersystemen und andererseits von Fujitsu Softeks Expertise in Datenmigrations-Software. Mit Softek TDMF hat HP einen weiteren Schritt getan, seinen Kunden offene Netzwerk-Speicherlösungen anzubieten.“

circa 2.500 Zeichen

Diesen Text können Sie vom Dr. Haffa & Partner Online-Service im WWW direkt auf Ihren Rechner laden: http://www.haffapartner.de.

Fujitsu Softek ist ein Anbieter von umfassenden End-to-End-Software-Lösungen, die komplexe Datenspeicher-Umgebungen einfacher machen. Als einer der weltweit führenden Hersteller für Speichermanagement-Software hilft Fujitsu Softek seinen Kunden sicherzustellen, dass unternehmenswichtige Daten ständig verfügbar bleiben. Fujitsu Softek bietet von Herstellern und Plattformen unabhängige Lösungen. Fujitsu Softek verwaltet das Wachstum und die Komplexität großer IT-Umgebungen mit Software-Lösungen in den Bereichen Datensicherung, Disaster-Recovery, Datenmigration und -replikation, SAN-Management, Speicher-Virtualisierung, Speicher-Ressourcen-Management und Quality of Service Monitoring.

Hinter Fujitsu Softek mit Sitz in Sunnyvale (Kalifornien) steht die Finanzstärke von Fujitsu Limited, führender Hersteller von Internet-basierten IT-Lösungen für den globalen Markt. Mit über 300 Mitarbeitern in 30 Ländern unterhält Fujitsu Softek weltweit Support-Center mit 24-Stunden-Service und ist vor allem in Nordamerika und Europa präsent.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website von Fujitsu Softek unter softek.fujitsu.com.

Weitere Informationen:

Fujitsu Software Technology

(Deutschland) GmbH

Jürgen Wickenhäuser

Marketing Administrator CEU

Balanstraße 55

D-81541 München

Fon +49 (0)89 / 490 58-131

Fax +49 (0)89 / 490 58-225

jwickenhaeuser@softek.fujitsu.com

softek.fujitsu.com


Agenturkontakt:

Dr. Haffa & Partner

Public Relations GmbH

Ulrike Siegle

Kundenbetreuerin

Burgauerstraße 117

D-81929 München

Fon +49 (0)89 / 99 31 91-0

Fax +49 (0)89 / 99 31 91-99

fujitsu@haffapartner.de

http://www.haffapartner.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Siegle, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 538 Wörter, 4883 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fujitsu Deutschland lesen:

Fujitsu Deutschland | 24.05.2004

Sonderaktion für den leisen Fujitsu DL3750+

Über den DL3750+ Der kompakte und geräuscharme DL3750+ ist als Einstiegsdrucker für niedrige Druckmengen konzipiert und lässt sich durch seine Centronics- bzw. duale Centronics- und USB-Schnittstellen leicht an die gängigsten Systeme anschließ...
Fujitsu Deutschland | 13.01.2004

Weltweit erste 2,5“ SATA-Festplatten mit NCQ-Support von Fujitsu

Bei einer Bauhöhe von nur 9,5 mm, 5.400 Umdrehungen pro Minute an Geschwindigkeit sowie 69 Gbits pro Quadratzoll Datendichte, gehören die neuen 2,5 Zoll SATA Festplatten der Fujitsu MHT-BH-Reihe zu den weltweit kleinsten, schnellsten und effiziente...
Fujitsu Deutschland | 20.10.2003

Fujitsu senkt Preis für ScanSnap!™

Durch das Unterschreiten der GWG-Grenze wird ScanSnap! jetzt für eine noch breitere Schicht von Anwendern interessant, denn er kann steuerlich als ‚geringwertiges Wirtschaftsgut’ eingestuft werden. Seine Anschaffungskosten lassen sich so - im Gege...