info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Siemens Enterprise Communications |

Siemens’ Unified-Communications-Lösung OpenScape erstmals auch als Hosting-Version erhältlich

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Siemens Enterprise Communications baut seine Unified-Communications-Lösung OpenScape aus. Als optimierter Software Client oder als gehostete Lö-sung für Serviceprovider können nun auch kleine und mittelständische Unternehmen von den Vorteilen einer gebündelten und in die Geschäftsprozesse integrierten Kommunikation Gebrauch machen.

Die neue Einsteigerlösung OpenScape VoiceLink macht den Microsoft Office Communicator Client telefoniefähig und bietet somit einen problemlosen Einstieg in Unified Communications am Desktop. Die neue SIP-basierte Version von OpenScape VoiceLink unterstützt jetzt den hoch skalierbaren IP-Softswitch HiPath 8000.

Die neue Version von OpenScape baut den Vorsprung von Siemens bei der Einbindung der Echtzeitkommunikation in Geschäftsprozesse weiter aus. Webdienste werden ab sofort noch einfacher in die Geschäftsanwendungen integriert. Ein weiteres Funktions-merkmal der neuen Version von OpenScape ist eine neue Werkzeugleiste (Toolbar) für Windows. Diese Toolbar bietet den Benutzern zentralen Zugriff auf sämtliche Leistungs-merkmale wie Multimedia-Präsenz-Dienste, Instant Messaging sowie Sprach- und Web-Konferenzen.

Des Weiteren ist OpenScape unter dem Namen OpenScape Enterprise Hosted ab so-fort auch als gehostete Lösung für Serviceprovider erhältlich. Damit ist OpenScape das erste Unified-Communications-Produkt der Branche, das das immer beliebtere "Soft-ware as a Service-Modell" (SaaS) aufgreift. In einem gemeinsamen Projekt mit Accen-ture und Ensim Corporation hat Siemens Schnittstellen für die einfache Bereitstellung (Provisioning), die Abrechnung und das Management der Unified-Communications-Services realisiert. Mit Hilfe dieser Schnittstellen kann OpenScape Enterprise Hosted schnell, einfach und kostengünstig in die Netzwerke von Serviceprovidern eingebunden werden. Dadurch können sowohl KMUs als auch große Unternehmen die Vorzüge von Unified Communications gegen eine monatliche Gebühr nutzen.

Serviceprovider, die ihren Kunden die umfangreichen Leistungsmerkmale von
OpenScape als gehosteten Service bereitstellen, erschließen sich vielfältige neue Ein-nahmequellen und können sich am Markt mit einem Alleinstellungsmerkmal profilieren. Ihre Geschäftskunden wiederum können die präsenzbasierten Kollaborations-Möglichkeiten praktisch schlüsselfertig zu geringeren Einstiegsgebühren nutzen, als dies mit einer Installation am Kundenstandort möglich wäre.

"Während andere in ihren Zukunftsplänen darüber sprechen, den Serviceprovidern Uni-fied-Communication-Services anzubieten, hat Siemens bereits Serviceprovider als Kunden, die OpenScape-basierte Services weltweit verkaufen", sagte Thomas Zimmermann, COO, Siemens Enterprise Communications. Einer davon ist Telstra, Australiens größter Anbieter von Kommunikationsdienstleistungen für Ge-schäftskunden, der seine OpenScape-basierten Hosted-Services unter dem Namen Telstra Live Connect offeriert.

"Mit Telstra Live Connect können Organisationen ihren eigenen Migrationsweg zu IP-Services gehen", sagte David Thodey, Group Managing Director bei Telstra Enterprise and Government. "Durch die Präsenz- und Kollaborations-Tools von OpenScape gibt es für unsere Kunden keine versäumten Anrufe mehr, kein erfolgloses Durchprobieren von verschiedenen Telefonnummern und keine Informationsengpässe - damit wird das Zeit- und Ressourcen-Management für unsere Kunden optimiert, Mitarbeiter sind besser er-reichbar und Entscheidungen können schneller gefällt werden."

Thodey sagte, dass Telstra OpenScape aus drei Gründen gewählt habe: wegen der breiten Palette an Kommunikations- und Kollaborations-Funktionen, der nahtlosen In-tegration in bestehende Systeme der Kunden, einschließlich der Festnetz- und Mobiltelefone und wegen der umfangreichen Werkzeuge für die Bearbeitung von Web-Service- Schnittstellen.

Engage, Inc. aus Atlanta war der erste Managed-Services-Anbieter in Nordamerika, der OpenScape als Dienstleistung bereitstellte. "Als Serviceprovider und Softwareentwick-lungsunternehmen haben wir OpenScape zunächst intern genutzt, um die Arbeitspro-zesse im Team zu beschleunigen. Wir haben dann eine spezielle Bereitstellungssoft-ware gezielt für unsere Kunden und Reseller entwickelt und erschließen mit dem Hosting von OpenScape eine neue Einkommens- und Mehrwertquelle", sagte Director Todd Sharp. "Dank dem OpenScape Software Development Kit (SDK) und der offenen Architektur können wir OpenScape zudem in die Geschäftprozesse und -anwendungen unserer Kunden integrieren, was für uns eine weitere Umsatzquelle darstellt. Wir erwar-ten, dass OpenScape-basierte Lösungen in den nächsten drei Jahren 40 Prozent unse-res Umsatzes ausmachen werden."

Das neue erweiterte Angebot der OpenScape-Unified-Communications-Lösungen ist weltweit ab sofort über Direktvertriebskanäle, VARs (Value-Added Reseller) und Servi-ceprovider verfügbar.


Siemens Enterprise Communications GmbH & Co. KG, eine 100%ige Siemens Tochter mit rund 15.000 Mitarbeitern und Sitz in München, ist einer der weltweit führenden Anbieter von offenen Kommunikationslösungen für Unternehmen jeder Größe. Geschäftsprozesse werden damit produktiver, schneller und sicherer. Und dies unabhängig von Endgerät, Netz oder IT-Infrastruktur.
Mehr über Siemens Enterprise Communications GmbH & Co. KG unter
www.siemens.de/enterprise


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Konrad, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 581 Wörter, 5071 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Siemens Enterprise Communications lesen:

Siemens Enterprise Communications | 02.10.2013

Zeige mir, wie Du arbeitest und ich sage Dir, wer Du bist

Die Konservativen Die Konservativen gewöhnen sich nur sehr ungern an neue Technologien. Zettel, Stift und Terminkalender gehören dagegen nach wie vor zu ihrer Grundausstattung. Ein Firmen-Smartphone besitzen sie zwar, nutzen es aber eher im Notf...
Siemens Enterprise Communications | 26.08.2013

Siemens Enterprise Communications platziert sich erneut als „Leader“ im Magic Quadrant für Unified Communications

Die Beurteilung der Completeness of vision richtet sich nach der aktuellen und zukünftigen Marktausrichtung des Unternehmens, dem Innovationsgeist, der Erfüllung der Kundenbedürfnisse sowie den Wettbewerbsbedingungen. Gartner bewertet zusätzlich,...
Siemens Enterprise Communications | 29.06.2012

Siemens Enterprise Communications: Studie sieht OpenScape Web Collaboration führend im Markt

München – 27. Juni 2012 – Die Lösung OpenScape Web Collaboration von Siemens Enterprise Communications gehört zu den führenden Angeboten für Web Collaboration. Zu diesem Ergebnis kommt das Analystenhaus Experton in seinem Cloud Vendor Benchmar...