info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Foundry Networks |

Foundry Networks präsentiert neue EdgeIron-Produktfamilie mit preisgünstigen Ethernet-Switches der Mittelklasse für Enterprise-Workgroups und Kabelschränke

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


EdgeIron 4802F ergänzt die FastIron Produktlinie und baut die Enterprise-Marktstrategie von Foundry weiter aus


San Jose, Kalifornien / Unterschleißheim – Foundry Networks, Inc. (NASDAQ: FDRY), ein führender Anbieter von End-to-End Switching? und Routing-Lösungen, präsentiert eine neue, aus Switches der mittleren Leistungsklasse bestehen-de Produktfamilie für den Workgroup? und Kabelschrank-Einsatz in Firmen-Netzwerken. Der EdgeIron™ 4802F zeichnet sich als erster Vertreter der neuen Switch-Familie durch Wire-Speed-Performance, hohe Portdichte und eine umfassende Bestückung mit den standardmäßigen Layer 2 Features aus. Dadurch, dass der EdgeIron 4802F bereits ab US$ 4.495 angeboten wird, setzt Foundry einen neuen Maßstab bezüglich des Preis-Leistungsverhältnisses. Zu dieser Konfiguration gehören 48 10/100-Ports, ein AC-Netzteil und volle Layer 2-Funktionalität (Gigabit-Uplinks sind im Grundpreis nicht enthalten). Der internationale Listenpreis pro 1000BaseSX-Uplink beträgt US$ 535, während das 1000BaseLX-Uplink für US$ 1.195 angeboten wird. Der EdgeIron 4802F von Foundry ist ab sofort erhältlich.

Die neue EdgeIron-Familie ergänzt die aus Layer 2 und Layer 3 Switches bestehende FastIron®-Familie von Foundry durch einen fest konfigurierten Layer 2 Switch der Mittel-klasse für den Enterprise-Bereich, in dem hohe Leistungsfähigkeit und Port-Dichte zu einem besonders günstigen Preis gewünscht und keine anspruchsvollen High-End-Layer 2 Features oder Layer 3 Switching-Funktionen benötigt werden.

Der neue Switch EdgeIron 4802F besitzt 48 10/100-Ports und bis zu zwei Gigabit-Ethernet Uplink-Ports, kommt aber dennoch mit nur einem Rack (1U) aus. Damit eignet er sich ideal für Kabelschränke mit begrenzten Platzreserven. Mit den 1000BaseSX und 1000BaseLX Uplink-Optionen hat der Kunde die Möglichkeit, die Gigabit-Ethernet-Distanz auf bis zu 6 km auszubauen. Der EdgeIron 4802F von Foundry ist mit einem Autosensing-fähigen Netzteil für Spannungen von 100 bis 240 V AC ausgestattet und kann dadurch in den unterschiedlichsten Umgebungen problemlos installiert werden. Mit maximal 55 W ist die
Stromversorgung des EdgeIron 4802F auf möglichst geringe Leistungsaufnahme ausgelegt. Das Ergebnis sind niedrigere Stromkosten und weniger Leistungsbedarf in den Kabelschränken. Der EdgeIron 4802F verfügt über eingebaute Temperatursensoren und informiert den Netzwerkbetreiber per SNMP-Trap, sobald die Ist-Temperatur einen bestimmten Grenzwert überschreitet. Etwaige Kühlprobleme werden so vermieden.

Der EdgeIron 4802F besitzt ab Werk eine komplette standardmäßige Layer 2-Funktionsausstattung:

· 802.1Q VLANs, 802.1p-basierte Quality of Service-Unterstützung (QoS),
· Single Spanning Tree Protocol,
· 802.3x-basierte Flusssteuerung,
· BootP,
· TFTP,
· Generic VLAN Registration Protocol (GVRP),
· Generic Multicast Registration Protocol (GMRP),
· Port Mirroring

Durch die Unterstützung von zwei Warteschlangen pro Port auf 802.1p-Basis bietet der EdgeIron 4802F mit der grundlegenden QoS-Technologie für Next-Generation-Applikationen wie Voice over IP bzw. Audio- und Videostreaming. Durch das einfach anzuwendende, Standard-Command Line Interface (CLI), die Telnet-basierte Schnittstelle, die Web-basierte grafische Benutzeroberfläche (Graphical User Interface; GUI) und die RADIUS-basierte Authentifikation ist der EdgeIron 4802F einfach und sicher zu konfigurieren und zu installieren. Mit einer Switching-Performance von 10,1 Millionen Paketen pro Sekunde (Mpps), Unterstützung für 8.000 MAC-Adressen und 512 aktiven VLANs (für 802.1q ist pro VLAN-Tag ein Wertebereich bis 4.096 möglich) zeichnet sich der EdgeIron 4802F durch höchste Performance und Kapazität aus.

EdgeIron 4802F ergänzt FastIron 4802

Während der EdgeIron 4802F in Ergänzung zum erfolgreichen FastIron 4802 als Mittelklasse-Produkt für Kabelschrank- und Workgroup-Applikationen in Unternehmen konzipiert wurde, zielt der FastIron 4802 auf Enterprise- und Metro-Access-Installationen ab, die auf anspruchsvolle Layer 2 und Layer 3 Features, höchste Verfügbarkeit und Wartungsfreundlichkeit sowie maximale Skalierbarkeit angewiesen sind. Der EdgeIron 4802F bietet eine komplette Standardausstattung an Layer 2-Features (z.B. 802.1q VLANs und Single Spanning Tree Protocol) und ist mit einem Standard-Satz an QoS-Funktionen auf der Grundlage von 802.1p mit zwei Warteschlangen pro Port ausgestattet.

Der FastIron 4802 verfügt über Funktionsmerkmale wie Rapid STP auf 802.1w-Basis, Per-VLAN-STP sowie Per-VAN Group STP auf der Basis von 802.1s und bietet außerdem auf ASIC-Technik basierende Wire-Speed-Bandbreitenzuweisung, Packet-Coloring sowie hoch entwickelte Netzwerküberwachungs- und Accounting-Funktionen. Somit ist er das erste Produkt seiner Klasse mit integrierten, redundanten, bei laufendem Betrieb austauschbaren AC- oder DC-Stromversorgungen in einem kompakten Format. Hierdurch wird in betriebsentscheidenden Netzwerk-Umgebungen ein unterbrechungsfreier Betrieb gewährleistet. Mit seinen 128 MB DRAM ist der FastIron 4802 führend bezüglich Skalierbarkeit und Switching-Kapazität und bietet die Möglichkeit zur Aufrüstung auf volle Layer 3-Funktionalität (mit BGP, OSPF und ASIC-basierter Multicast-Funktion auf Layer 3).

Der EdgeIron 4802F hingegen hat ein besonders kompaktes Design mit einem für möglichst geringe Leistungsaufnahme konzipierten Netzteil, verfügt über 32 MB DRAM und zeichnet sich durch die höchste VLAN- und MAC-Adress-Skalierbarkeit seiner Klasse aus. Zusätzlich weist er eine vollständige Standard-Bestückung mit Layer 2-Features auf.

Eine echte Komplettlösung
Die EdgeIron Produktfamilie ergänzt die Layer 2/3-Switches der FastIron-Serie und die Layer 3 Switches der BigIron® Familie, die Internet-Router der NetIron® Familie sowie die ServerIron® Load-Balancing-Switches von Foundry. Damit kann das Unternehmen eine Komplettlösung aus Hardware, Support und Betrieb aus einer Hand bieten.

Bobby Johnson, Präsident und CEO von Foundry Networks, betont: “Unsere Kunden können jetzt eine komplette Campus-Infrastruktur ausschließlich mit Foundry-Produkten realisieren, deren Spektrum von besonders preisgünstigen Mittelklasse-Lösungen über anspruchsvollere, fest konfigurierte Ethernet-Switches bis hin zu LAN-Backbone-Switches, schnellen WAN-Routern und Load-Balancing-Switches reicht. Mit dem EdgeIron 4802F erweitern wir unser Angebot an Hochleistungs-Produkten, vergrößern unseren Absatzmarkt im Enterprise-Segment und verstärken unser Engagement mit dem Ziel, den Kunden dieses Segments eine komplette Bezugsquelle für Hardware, Support und Betrieb zu bieten.”

Support
Für sämtliche EdgeIron-Produkte ist die weltweit präsente Vertriebs? und Support-Organisation von Foundry zuständig. Als differenzierte Serviceangebote werden die Wartungsverträge Titanium, Platinum, Gold und Bronze angeboten.

Über Foundry Networks
Foundry Networks, Inc. (NASDAQ: FDRY) ist Anbieter von End-to-End Switching? und Routing-Lösungen. Zum Angebot des Unternehmens gehören Internet-Router, Layer 2/3 LAN-Switches sowie Layer 4-7 Internet Traffic und Content Delivery Switches. Zu den nahezu 3.800 Kunden von Foundry zählen viele der weltweit wichtigsten ISPs, Unternehmen, Portale, Suchmaschinen, E-Commerce-Sites und Universitäten sowie Unternehmen der Unterhaltungsbranche und der Pharmaindustrie, staatliche Einrichtungen, Finanz-Institutionen und Produktionsunternehmen. Unter anderem gehören zu diesen Kunden die Deutsche Post AG, Tiscali Deutschland, der Schweizer Wetterdienst, Vodafone/Vizzavi, AOL, AT&T WorldNet, MSN, Cable & Wireless, Yahoo!, die NASA, PriceWaterhouseCoopers und The British Library. Foundry Networks mit Sitz in San Jose Kalifornien/USA hat weltweit 48 Vertriebsbüros; europäische Vertretungen befinden sich unter anderem in England, Frankreich, Deutschland, Italien und Benelux. Hinzu kommen Niederlassungen im Nahen Osten, in Afrika und in Asien.

Weitere Informationen über Foundry Networks sind unter www.foundrynet.com zu finden.

Weitere Informationen bei:
Foundry Networks GmbH:
Dietmar Holderle, Einsteinstr. 14,
85716 Unterschleißheim,
Tel.: 089 / 37 42 92 0,
Fax: 089 / 37 42 92 60,
E-Mail: Germany@foundrynet.com
HBI GmbH (PR Agentur):
Alexandra Osmani / Natalie Pfeifle, Stefan-George-Ring 2, 81929 München, Tel.: 089 / 99 38 87 – 0,
Fax: 089 / 930 24 45,
E-Mail: alexandra_osmani@hbi.de ; natalie_pfeifle@hbi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Lange, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 998 Wörter, 8432 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Foundry Networks lesen:

Foundry Networks | 23.04.2008

Foundry Networks und Secure Computing schließen Partnerschaft

Sicherheitsaspekte entscheiden über die Verfügbarkeit der Netzwerkinfrastrukturen und schützen Unternehmen vor rechtlichen Konsequenzen, die sich durch die verschiedenen behördlichen Vorschriften bzw. aufgrund von Anforderungen an die Datenintegr...
Foundry Networks | 03.04.2008

Großes Kino von Weta Digital – Powered by Foundry Networks

Santa Clara, Kalifornien/ Unterschleißheim – 3. April 2008 – Weta Digital, mit mehreren Oscars ausgezeichnetes Unternehmen im Bereich der visuellen Spezialeffekte, ist Käufer des 2.500sten Layer 2/3 Backbone Switch der BigIron® RX-Serie von Foun...
Foundry Networks | 24.10.2007

Foundry Networks weist volle Interoperabilität mit den Protokollen LLDP und LLDP-MED nach

„Die Erweiterungen des LLDP-Protokolls bieten moderne Funktionalitäten zum automatischen Erkennen von Geräten im Netzwerk und zum lokalen Anlegen von Datenbanken. Diese fördern den Trend hin zu ‚Plug & Play’-Netzwerken“, verdeutlicht Kari Youn...