info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Indatex FI AG |

„Vorsprung durch Automation“ in den bayerischen Bergen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Zweite Indatex Jahreskonferenz der Versicherungswirtschaft vom 27. / 28. September 2007, Intercontinental Berchtesgaden


Starnberg, 21. Mai 2007 – Nach dem großen Erfolg der „Ersten Indatex Jahreskonferenz der Versicherungswirtschaft 2006“ in München findet dieses exklusive Event 2007 erneut statt. In beeindruckender Kulisse im Süden Deutschlands werden der Versicherungswirtschaft eine Informations- und Diskussionsplattform zum Thema „Vorsprung durch Automation“ sowie Möglichkeiten für ein intensives Networking geboten. Auch dieses Jahr konnten wieder hochkarätige Referenten aus der Versicherungsbranche gewonnen werden, um über den Status Quo hinsichtlich elektronischer Kommunikation zu berichten und neue Möglichkeiten aufzuzeigen. Als besonderen Gast begrüßt die Indatex Services for Finance and Insurance AG den ehemaligen Astronauten Ulf Merbold, der die Teilnehmer in außergewöhnliche Dimensionen entführen wird.

Am ersten Konferenztag (27. September) ergeben sich zahlreiche Networking-Möglichkeiten bei einem Golftunier, einer Erlebnisfahrt über den Königssee oder einer Besichtigung des Kehlsteinhauses. Anschließend beginnt die Jahreskonferenz der Versicherungswirtschaft mit verschiedenen Vorträgen von Referenten wie Dr. Bernhard Schareck (Präsident des GDV), Professor Dr. Hato Schmeiser (Professor für Risikomanagement und Versicherungswirtschaft an der Universität in St. Gallen) sowie Wolfgang Rief (Director Insurance Rating bei Standard & Poors) und Jens Warkentin (Leiter der Konzernentwicklung, AXA Konzern AG). Der Konferenzablauf bietet vielfältige Möglichkeiten zur Diskussion und Informationsaustausch. Am Abend des ersten Tages berichtet Extremsportler Felix Baumgartner im hoteleigenen Restaurant über seine ganz persönlichen Grenzerfahrungen.

„Automation“ ist ein vordringliches Thema für alle Marktakteure in der Versicherungsbranche. Durch den großen Kostendruck, mit dem die Unternehmen ständig kämpfen müssen, werden neue und innovative Antworten gesucht, um die Arbeitsprozesse nachhaltig zu verbessern. Deshalb wird dieses Thema sowohl in den Vorträgen der Experten als auch bei Erfahrungsberichten aus der Projektpraxis im Vordergrund stehen. „Die Indatex bietet mit ihrer Lösung allen Versicherungsunternehmen eine elektronische Brücke zu ihren Vertriebspartnern, Dienstleistern und Kunden – mit der Jahreskonferenz möchten wir zusätzlich den persönlichen Erfahrungsaustausch forcieren und die Branche zu einem weiteren Innovationsschub führen“, erklärt Elmar Reindl, Vorstand der Indatex Services for Finance and Insurance AG.

Das komplette Programm mit weiteren Informationen zur Anreise etc. ist im Internet einsehbar: http://versicherer.indatex.com/versicherer_neu/site/news/Veranstaltung/Indatex_Jahreskonferenz_2007.shtml

Indatex Services for Finance and Insurance AG in Kürze:
Indatex AG betreibt Deutschlands zentrale B2B-Transaktionsplattform IndatexAP (Advanced Processing) zwischen Versicherungsunternehmen auf der einen Seite und freien Vermittlern/Maklerunternehmen auf der anderen Seite. IndatexAP ermöglicht die elektronische und automatisierte Abwicklung der Geschäftsprozesse zwischen diesen Geschäftspartnern. Bisher laufen Prozesse, wie Antrag und Policierung, Bestandsbearbeitung, Schadenabwicklung oder Courtage-/Provisionsabrechnung, vielerorts noch überwiegend papierbasiert und damit sehr ineffizient ab.
Mit dem Anschluss an die Transaktionsplattform sind alle anderen Plattform-Teilnehmer elektronisch erreichbar. Als neutraler "Dienstleister in der Mitte" löst Indatex das Problem der stark heterogenen IT-Landschaften auf und schafft eine durchgängige Kommunikation von einem IT-System in das jeweils andere IT-System. Die Vorteile für jeden Teilnehmer liegen auf der Hand: drastische Kostensenkung und Reduzierung von Durchlaufzeiten bei gleichzeitiger deutlicher Erhöhung der Prozessqualität.
Über 6.000 Makler- und Vertriebsorganisationen sind bereits registrierte Indatex-Partner. Auf Versichererseite wird das System mittlerweile von einer Reihe namhafter Gesellschaften, wie z. B. AXA, Gothaer oder VHV genutzt.
Indatex AG wurde im Jahr 2000 in Starnberg gegründet und beschäftigt gegenwärtig rund 40 Mitarbeiter. Das Unternehmen wird von zwei Vorständen, Herrn Elmar Reindl und Herrn Klaus Stehle, geführt. Als Unternehmen der Agamus Holding gehört Indatex AG zur Unternehmensgruppe Otto Wolff von Amerongen.
Weitere Informationen unter www.indatex.com.

Kontakt: Indatex FI AG, Tina-Madeleine Zähringer, Tina.Zaehringer@indatex.com
Tel: +49 (0)8151- 9028 621, Fax: +49 (0)8151–9028–666, www.indatex.com
PR-Agentur: Helmut Weissenbach Public Relations, Bastian Schink,
bastian@weissenbach-pr.de, Tel. +49 (0)89-55 06 77 - 75, Fax +49 (0)89-55 06 77 – 90



Web: http://versicherer.indatex.com/versicherer_neu/site/news/Veranstaltung/Indatex_Jahreskonferenz_2007.shtml


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Brigitte Harbarth, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 445 Wörter, 3882 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Indatex FI AG lesen:

Indatex FI AG | 04.02.2008

Unternehmergruppe beteiligt sich an der Indatex AG, Starnberg, dem Spezialisten für elektronischen Datenaustausch in der Versicherungs- und Finanzwirtschaft

„Nachdem wir bei der auf die Bereiche Industrie, Handel und Logistik spezialisierten Schwesterfirma der Indatex AG, der Crossgate AG, bereits in 2006 mit Beteiligung der Familien Hopp und Al-Jomaih den Grundstein für ein noch dynamischeres Wachstum...
Indatex FI AG | 05.09.2007

CSS und Indatex - der innovative Weg

CSS, zweitgrößter Schweizer Krankenversicherer, bietet dem deutschen Maklermarkt ein höchst innovatives Produktportfolio zum Vertrieb an. „Mit den bereits bekannten Tarifen, allen voran das jüngste Produkt CSS.flexi, wird ein Preis-Leistungs-Ver...
Indatex FI AG | 20.10.2006

Elmar Reindl neuer Vertriebsvorstand bei Indatex

Starnberg, 20. Oktober 2006 – Die Indatex Services for Finance and Insurance AG, ein Unternehmen der Otto Wolff von Amerongen Gruppe, hat Elmar Reindl zum 1. Oktober 2006 als Vertriebsvorstand berufen. Herr Reindl war bis dahin Geschäftsführer bzw...