info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Symbol Technologies GmbH |

Wichtige Erweiterungen für RFS7000-RF-Switch von Motorola-Symbol

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Mehr Funktionalitäten für Motorolas Flaggschiff und Brücke zwischen Wi-Fi und RFID - Lokalisierungs-, Management- und Security-Services für den Unternehmenseinsatz

Der Motorola Enterprise Mobility Business-Bereich (vormals Symbol Technologies) hat einige Erweiterungen für sein Flaggschiff, den RFS7000-RF-Switch für den Unternehmenseinsatz, vorgestellt, die Lokalisierungs-, Management- und Security-Services unterstützen. Der RFS7000 ist sowohl für Services von Motorola als auch von Third-Party-Anbietern einsetzbar und bietet damit einen geschäftlichen Nutzen für große Unternehmen, die ein Wireless LAN (WLAN) für ihre Mobilitätsanforderungen benötigen.

„Da Wi-Fi-Netzwerke für die betrieblichen Arbeitsabläufe äußerst wichtig geworden sind, sind wir damit fortgefahren, schnell weitere innovative Möglichkeiten zu eröffnen, um die Netzwerke mit zusätzlichen und leicht zu installierenden Enterprise Mobility-Erweiterungen zu nutzen,“ erklärt Sujai Hajela, Vice President & General Manager für WLAN im Bereich Motorola Enterprise Mobility Business. „Mit Hilfe des RFS7000-RF-Switch können Großunternehmen in ihren Büros, im Gesundheitswesen, bei Lagerhaltung und Vertrieb, in der Fertigung, in der Schulung sowie im Handel und bei Behörden Lokalisierungs-Services einsetzen, um hochwertige Anlagegüter und Ressourcen aufzuspüren und so Auslastung und Sicherheit zu verbessern.“

Der RFS7000 bietet Lokalisierungsfähigkeiten, die das Verfolgen von Wi-Fi-Geräten und aktiven Tags in Echtzeit ermöglichen und so helfen, das Aufspüren von Anlagegütern zu vereinfachen. Mit diesem Service können Unternehmen ihre Mitarbeiter zu deren Sicherheit lokalisieren oder hochwertige und für den Betrieb wichtige Güter aufzuspüren, um deren Auslastung zu verbes¬sern. Im Gesundheitswesen lassen sich diese Möglichkeiten nutzen, um beispielsweise lebensrettende Unfallwagen, Transfusionspumpen, Defibrillatoren, mobile Röntgengeräte und Dialyse¬geräte aufzuspüren. Die Lokalisierungskomponente kann auch dazu genutzt werden, die Bestände von Kunden aufzufinden und zu verfolgen und auf diese Weise einen besseren und schnelleren Service zu bieten.

„Wir brauchten eine Echtzeitlösung zur exakten Lokalisierung von Autos auf einem Parkplatz,“ erzählt Joseph Owuso vom Partnerunternehmen Mieloo & Alexander. „Wir haben Motorolas Wi-Fi-Netzwerk ausgewählt, weil dieses in der Lage ist, Ultrabreitband (UWB)-Sensoren von Third-Party-Anbietern zu integrieren, die sowohl innen als auch außen funktionieren.“

Motorolas umfassende integrierte Management-Suite - sie enthält einen LAN-Planer und eine Plattform mobiler Dienste – besteht aus einer Reihe von Instrumenten, die den Unternehmen helfen, ihre Funkinfrastruktur und -umgebung noch leichter und zentral zu planen, einzusetzen, zu verwalten und abzusichern. Das Funk-Management-Modul vereinfacht die Funkausstattung des Unternehmens. Darüber hinaus steigert die Fähigkeit, verlorene Mobilgeräte und unautorisierte Access Points zu lokalisieren, den Wert der Management-Suite für das Unternehmen.

Das integrierte Wireless Intrusion Protection-System (Wireless IPS) detektiert und lokalisiert unautorisierte Geräte und schützt so das Netzwerk vor Denial-of-Service-Attacken, also Angriffen auf Server oder andere Rechner. Ebenso bietet das Wireless IPS-System Compliance-Reporting und hochentwickelte forensische Funktionen. Darüber hinaus ist das umfassende, Sensor-basierte Wireless IPS-System in der Lage, Angriffe auf das Funknetzwerk zu beobachten, aufzuspüren, abzusichern und zu unterbinden. Zusätzlich erhöht der RFS7000 die Sicherheitsfunktionen, um eine mobile, Client-basierende Erkennung unerlaubter Eingriffe zu ermöglichen und damit schwer zu entdeckende unautorisierte mobile Clients und Geräte zu deaktivieren. Das hilft, ein Maximum an Betriebszeit und Spitzenleistung des Netzwerkes zu gewährleisten.

Der RFS7000 ist der erste Funk-Switch, der die Lücke zwischen Wi-Fi und RFID, künftigen Funktechnologien und drahtlosen Netzwerken für den Innen- und Außenbetrieb schließt. Der Funk-Switch für den Unternehmenseinsatz ist bereit für die 802.11n-Technologie. Er kann bis zu 256 802.11a/b/g Access Points unterstützen und ermöglicht ein neues Switch Clustering-Konzept, das Redundanz und hochleistungsfähige Skalierbarkeit für den Betrieb von bis zu 3.000 Access Points bietet.

Der RFS7000 ist Teil von Motorolas durchgehender WLAN-Produkt-Suite für Unternehmen, die eine nahtlose Unternehmensmobilität im Innenbereich ermöglicht. Das Unternehmens-WLAN wiederum ist Teil von Motorolas MOTOwi4™-Portfolio innovativer funkbasierter Breitbandlösungen und Services, die IP-Netzwerke ergänzt und vollendet. Das MOTOwi4™-Portfolio bietet eine IP-Abdeckung an nahezu allen Plätzen im Innen- und Außenbereich und umfasst Lösungen mit Festnetz¬breitband, Mesh, Breitband übers Stromnetz, WiMAX und Unternehmens-WLAN für private und öffentliche Netzwerke.

Motorola Enterprise Mobility Business im Überblick
Motorolas Enterprise Mobility Business gehört zu den Marktführern von funkgestützter Unternehmensinfrastruktur (WLAN), Außendienst-Netzwerklösungen, Barcode-Scannen, RFID-Lösungen sowie von Netzwerkdesign und Netzwerkmanagement inklusive der Sicherheitsanwendungen. Motorola bietet das umfassendste Portfolio innovativer Produkte und Technologien an. Es deckt das gesamte Spektrum der „Enterprise Mobility“-Anforderungen ab, vom Fertigungsbereich bis hin zur Vorstandsetage. Es bietet den Mitarbeiter Zugriff auf Informationen im Handel, im Außendienst unterwegs, in der Fabrik, im Warenlager, beim Kassieren, am Patientenbett und an jeder Stelle entlang der Lieferkette.


Medieninformationen:
Tony Patrick
Marketing Manager (PR) EMEA
Motorola Enterprise Mobility Business
Telefon +44 (0)118 945 7427
Email: tony.patrick@motorola.com
www.motorola.com

Pressekontakt
HFN Kommunikation GmbH
Helmut Nollert / Jochen Rössner
Tel. +49 (0)69 923186-0
Fax +49 (0)69 923186-22
Email: jroessner@hfn.de
www.hfn.de


Web: http://www.motorola.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Rössner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 682 Wörter, 5944 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Symbol Technologies GmbH lesen:

Symbol Technologies GmbH | 18.09.2008

Motorola unterstützt als Global Innovation Partner das DHL Innovation Center der Deutschen Post World Net

Motorola unterstützt als Global Innovation Partner das DHL Innovation Center der Deutschen Post World Net. Motorolas Bereich Enterprise Mobility business (EMb), spezialisiert auf die Entwicklung innovativer Produkte und Lösungen für die automatisi...
Symbol Technologies GmbH | 12.08.2008

Motorola zentralisiert das Remote-Management von Enterprise Mobility Assistants

Motorolas Enterprise Mobility business-Bereich (EMb) hat die Mobility Services Platform 3.2 (MSP 3.2) vorgestellt. Sie bietet erweiterte Management-Eigenschaften, mit denen die verfügbare Betriebszeit und die Nutzung bei den mobilen Mitarbeitern max...
Symbol Technologies GmbH | 11.08.2008

Motorola stellt voraussagefähiges 802.11n Instrument zur Netzwerkplanung vor

Motorola Enterprise Mobility business hat mit dem Motorola 11n-LANPlanner ein äußerst leistungsfähiges 802.11n-Tool vorgestellt, das vorausschauende Netzwerkfähigkeiten besitzt. Die preisgekrönte Software-Suite liegt jetzt in ihrer elften Versi...