info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ILOG Deutschland GmbH |

Prima Solutions setzt ILOG JRules für Collaborative-Commerce-Plattform ein

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Prima Solutions wird das XML-fähige Business-Rule-System ILOG JRules 3.5 zur Entscheidungsunterstützung in ihrer C-Commerce-Plattform (Collaborative Commerce) einsetzen, meldet der weltweit größte Anbieter von Softwarekomponenten, ILOG (Nasdaq: ILOG – Nouveau Marché: 6673). Prima Solutions bietet Front-to-Back-Office-Lösungen für die Versicherungswirtschaft an und hat als erstes Unternehmen eine XML-basierte Plattform auf den Markt gebracht, die exakt auf die Anforderungen von Versicherungen ausgerichtet ist.

Die Collaborative-Commerce-Plattform von Prima Solutions erlaubt Versicherungsunternehmen, rasch auf Daten zuzugreifen und diese abzugleichen. XML wird eingesetzt, um einen standardisierten Datenaustausch zwischen dem Versicherungsunternehmen und seinen Vertretern zu ermöglichen. Unter Verwendung von ILOG JRules werden stündlich Tausende von Meldungen über die Prima-Plattform geleitet und verarbeitet. Hugues Delannoy, General Manager von Prima Solutions, begründet die Entscheidung für das ILOG-Produkt: „ILOG JRules bot sich für unsere Anwendung aufgrund seiner XML-Kompatibilität und seiner unvergleichlichen Schnelligkeit geradezu an. Unerlässlich für unsere Entscheidung war auch die Stabilität dieses Produktes, das mit den Versicherungssystemen in Echtzeit kommunizieren muss. ILOG JRules arbeitet direkt mit XML zusammen, das in der Versicherungswirtschaft zum Standard für die gemeinsame Datennutzung wird.“

Bedeutung von XML in der Versicherungswirtschaft

Die Wahl von Prima Solutions für ILOG JRules unterstreicht die wachsende Bedeutung von XML für den Datenaustausch in der Versicherungswirtschaft. Weltweit sind Restrukturierungsbemühungen der Versicherer zu beobachten, ihre IT-Systeme auf XML umzustellen. XML wird mit zunehmender Internet-Nutzung die Brücke zur technologischen Infrastruktur des Back-Office im Versicherungsumfeld werden.

ILOG JRules 3.5 ist die erste marktverfügbare Business-Rule-Engine, die vollständig XML-kompatibel ist. XML-Daten können direkt übernommen und verarbeitet werden. Dabei sind weder eine Konvertierung noch komplexe Zuordnungen oder zusätzlicher Programmcode für die Übersetzung notwendig. ILOG JRules verkürzt die Entwicklungszeit einer Anwendung und reduziert gleichzeitig die Kosten für die Verteilung der Software. Durch die hohe Performance eignet es sich für Anwendungen, die mit hohen XML-Daten-Volumina umgehen. Mit dieser Software-Bibliothek können Unternehmen ihre Geschäftsregeln in einer ihnen vertrauten „Sprache“ beschreiben und brauchen dazu keine Programmierung vorzunehmen. Entscheidungsträger in der Versicherungswirtschaft können unter Verwendung der Prima-Plattform direkt auf die Business-Rule-Logik zugreifen und neue Strategien schnell umsetzen.

Versicherer setzen auf die Prima-Plattform

Für Online-Versicherungsportale wie den Prima-Solutions-Kunden Assurland.com erweist sich die Prima-Plattform als Wettbewerbsvorteil. Durch den Bedienungskomfort und die rasche Möglichkeit der Anpassung von Produkten und Angeboten ist Assurland.com zum europaweit führenden Versicherungsportal geworden, das monatlich mehr als 1.000 neue Kunden gewinnt. 19 führende Versicherungsunternehmen sind bislang an die Plattform angeschlossen. Hierzu gehören Lloyds of London, Direct Assurance (AXA Gruppe), CGNU, SwissLife und Winterthur.

Für Versicherungen bietet die Prima-Plattform eine robuste und kostengünstige Möglichkeit, ihre großrechnerbasierten Geschäftsprozesse über Web-Schnittstellen verschiedenen Distributoren wie Vertretern oder dem Online-Vertrieb zur Verfügung zu stellen. Auf der Vertriebsseite bietet die Prima-Plattform dem Endkunden einen einzigartigen Echtzeit-Zugriff auf ein breites Angebot an Versicherungsprodukten und
-dienstleistungen.


Prima Solutions wurde 1999 von einem Team von IT- und Versicherungsexperten gegründet. Das Unternehmen hat eine neue Generation von Technologien für die Versicherungsgesellschaften entwickelt, die ihre Strategien über die vorhandenen Netze und das Internet hinweg schnell und zuverlässig umsetzen möchten. Weitere Informationen sind unter www.prima-solutions.com abrufbar.

ILOG (Paris und Mountain View, Kalifornien) ist Weltmarktführer im Bereich der Softwarekomponenten. Das 1987 gegründete Unternehmen entwickelt Komponenten für die Optimierung, Visualisierung und den Einsatz von Business-Regeln, mit denen sich Anwendungsentwicklungszeiten deutlich reduzieren lassen. Typische Anwendungen, in denen ILOG-Komponenten heute zum Einsatz kommen, sind das Supply-Chain-Management, die Telekommunikation, das Transportwesen und Finanzdienstleistungen. ILOG hat sich mit seinen Produkten im Bereich Optimierung bereits einen erheblichen Marktanteil erobert und spielt nun auch eine aktive Rolle im Markt für E-Business-Komponenten. Weitere Informationen sind unter www.ilog.com abrufbar.

Weitere Informationen: ILOG Deutschland GmbH, Bürohaus Porticus, Ober-Eschbacher Str. 109, 61352 Bad Homburg v.d.H., Fon: 06172/4060-0, Fax: 06172/4060-10, E-Mail: info@ilog.de, Web: http://www.ilog.de
PR-Agentur: Team Andreas Dripke GmbH, Fon: 0611/973150, Fax: 0611/719290, E-Mail: team@dripke.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Angelika Dripke, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 596 Wörter, 5233 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema