info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
iET Solutions |

iET Solutions nimmt die Angst vor ITIL und IT Service Management

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


„Let´s Talk“-Reihe bringt Wünsche und Anforderungen der Kunden zur Sprache


München, 24. Mai 2007– Wirtschaftliche Veränderungen und die strategische Ausrichtung auf internationale Märkte haben bei vielen Anwendern in Deutschland für derart viel Dynamik in der Unternehmens-IT gesorgt, dass sie sich nun zwangsläufig mit Prozessen wie Change- und Configuration Management auseinander setzen müssen. Doch das Wissen um die Einführung und Umsetzung von IT Service Management-Prozessen ist noch lückenhaft und unzureichend. Diesen Informationsbedarf hat iET Solutions (www.iet-solutions.de), Spezialist für IT Service Management-Lösungen, erkannt und klärt im Rahmen der Reihe „Let´s Talk: ITSM 2007“ interessierte Unternehmen und Kunden über Entwicklungen und Sachverhalte rund um die Themen ITIL, COBIT, ISO 20000 und IT Service Management (ITSM) auf.

Zusammen mit dem Partner KESS DV-Beratung (www.kess-dv.de) werden bei „Let´s Talk: ITSM 2007“ in insgesamt sechs deutschen Städten nicht nur die Norm ISO 20000 und die Best Practices im ITSM angesprochen, sondern in praxisbezogenen Vorträgen auch konkrete Tipps und Beispiele zur Umsetzung gebracht. Nach der Veröffentlichung von ITIL V 3 werden in den kommenden Veranstaltungen detaillierte Informationen zu den Änderungen von ITIL V 2 auf ITIL V3 vorgestellt und diskutiert.

Was bereits jetzt als Feedback der Teilnehmer der ersten Veranstaltungsrunden zur Sprache kommt, lässt aufhorchen. Während die Best Practice in ihren Grundlagen weitestgehend bekannt waren, bestand ein großer Diskussionsbedarf hinsichtlich der praktischen Implementierung, einem angemessenen Vorgehen bei der Einführung, der Verankerung der Prozesse im Management und einer geeigneter Unterstützung der Prozesse.

„Die Einführung einer ITSM-Lösung scheint Unternehmen oft schwieriger, als sie es mit einer guten Betreuung durch Prozessberater und Tool-Anbieter tatsächlich ist“, so Martin Jall, Vice President

EMEA Sales & Marketing, iET Solutions. „Genau hier wollen wir ansetzen, die Unternehmen zielgerichtet beraten und ihre Ängste abbauen. Gleichzeitig ist es für uns wichtig zu erfahren, was die dringendsten Probleme und Bedürfnisse seitens der Anwender sind. Denn nur so können wir unser Angebot und unsere Dienstleistungen noch besser auf die tatsächlichen Anforderungen abstimmen.“

„Mit den Teilnehmern wurde der Ansatz und die Nutzung verschiedener Best Practices intensiv diskutiert. So betont ITIL V 3, dass ein wirkungsvolles IT Service Management durch die Nutzung von Best Practices und deren Ausrichtung an den spezifischen Fähigkeiten der eigenen Organisation entsteht. Das IT Service Management kann nur dann erfolgreich sein, wenn es in die IT-Strategie eingebunden ist und durch ein durchgängiges Prozess-Management unterstützt wird“, erklärt Ralf Buchsein, Geschäftsführer, KESS DV-Beratung.

Die Mehrheit der bisherigen Veranstaltungs-Teilnehmer gab an, vor allem im Configuration Management vor Herausforderungen zu stehen. Für sie ist „Let´s Talk: ITSM 2007“ eine optimale Plattform, um sich für bevorstehende ITSM-Projekte zu informieren und branchenübergreifend Tipps und Anregungen einzuholen.

Weitere Informationen zur Agenda und den nächsten Terminen sind unter http://www.iet-solutions.de/news-events/lets-talk-itsm/index-itsm.aspx abrufbar.

Über iET Solutions:
iET Solutions ist führender globaler Anbieter von IT Service Management-Lösungen. Die Lösungen unterstützen Unternehmen weltweit bei der effizienten Erbringung von IT-Serviceleistungen. Zur Prozessanalyse und -optimierung sowie für das Management von IT-Bestand bietet iET Solutions integrierte Prozess Management- und CMDB Intelligence-Lösungen an. Die Lösungen von iET Solutions sind ITIL-basierend und wurden von PinkVerify zertifiziert. Mit iET Solutions’ Lösungen können Unternehmen den hohen Anforderungen gerecht werden, Kosten zu reduzieren und gleichzeitig die Qualität des internen und externen Service zu halten bzw. sogar zu steigern.

Weltweit arbeiten in 26 Ländern über 600 Unternehmen mit einer Lösung von iET Solutions. Die Lösungen von iET Solutions sind über Niederlassungen weltweit sowie über Distributoren und Partner erhältlich. Europäische Zentrale ist die deutsche iET Solutions GmbH mit Sitz in München. Weitere Informationen finden Sie unter www.iet-solutions.de.

Weitere Iformationen:

SCHWARTZ Public Relations
Dieter Niewierra / Christine Burger
Sendlinger Str. 42A
D-80331 München
Tel: 089/211871 - 37/-39
Fax: 089/211871-50
E-Mail: dn@schwartzpr.de / cb@schwartzpr.de
Web: www.schwartzpr.de

iET Solutions GmbH
Simone Sulzmann
Boschetsrieder Str. 67
D-81379 München
Tel.: 089/74 85 89 – 11
Fax.: 089/74 85 89 – 20
E-Mail: ssulzmann@iet-solutions.de
Web: www.iet-solutions.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Julia Meyn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 790 Wörter, 4293 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von iET Solutions lesen:

iET Solutions | 24.03.2009

Rekordzeit: IT Service Management in fünf Tagen

Effizient, Kosten sparend und schnell implementiert - so wünschen sich Unternehmen eine Softwarelösung für das IT Service Management. Diese innerhalb von nur fünf Tagen in einem Unternehmen zu etablieren, gilt dabei selbst unter Sachverständigen...
iET Solutions | 18.11.2008

iET ITSM 5.0 von iET Solutions in neuem Gewand

Maximale Prozessunterstützung trifft ITIL V3. Um den Spagat zwischen Servicequalität und Effizienz trotz knapperer Budgets meistern zu können, ist eine anwenderfreundliche und prozessorientierte ITSM-Lösung das A und O für IT-Abteilungen. Das...
iET Solutions | 08.10.2008

ITIL in nur 20 Tagen: iET Solutions setzt Komplettlösung in Rekordzeit um

München, 08. Oktober 2008 – Obwohl sich inzwischen viele Unternehmen mit den IT Service Management Prozessen nach ITIL vertraut gemacht haben, bestehen immer noch Ängste vor langen und schwierigen Einführungsphasen. Dass dies nicht der Fall sein ...