info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Siemens Enterprise Communications |

Siemens und Ekahau kooperieren auf dem Sektor der drahtlosen Ortung von Personen und Gegenstaenden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Siemens Enterprise Communications hat heute eine weltweite Reseller- und In-tegrationsvereinbarung mit Ekahau bekannt gegeben. Ekahau ist Weltmarktfueh-rer fuer WLAN-basierte RTLS-Loesungen (Real Time Location Systems) und WLAN-Planungstools mit Sitz in Finnland. Das Lokalisieren von Personen und Gegenstaenden in Echtzeit mithilfe von Ortungssystemen ueber ein WLAN (Wide Local Area Network) im Unternehmen optimiert Geschaeftsprozesse und redu-ziert die Betriebskosten. Die vollstaendige Integration der Ekahau-Loesungen in das HiPath-Wireless-Portfolio von Siemens ermoeglicht Kunden die kosten-guenstige Planung und Implementierung von WLAN- und RTLS-Loesungen aus einer Hand. Siemens liefert damit durchgaengige Location-Based Services (LBS), die vor allem auf das produzierende Gewerbe, die Lagerverwaltung, den Gross-handel und das Gesundheitswesen zugeschnitten sind.

„Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit einem der weltweit fuehrenden WLAN-Hersteller“, sagte Antti Korhonen, Praesident und CEO bei Ekahau. „Die Kombi-nation unserer Loesungen ermoeglicht es den Kunden, ihre Investitionen in WLAN voll und ganz zu nutzen – insbesondere indem wir ihnen die neuesten Location-Based Ser-vices, also standortbezogene Dienste zur Verfuegung stellen.“

Die Open-Communications-Strategie von Siemens bietet Unternehmen den Vorteil, dass sie immer die besten Partnerloesungen waehlen koennen. Siemens fokussiert sich auf Produkte, die auf offenen Industriestandards basieren, so dass saemtliche Partner-produkte, nachdem sie von Siemens getestet wurden, in das offene HiPath Portfolio integriert werden koennen. Ekahau ist Advanced Partner im HiPath- Partner-Programm. Die Reseller-Vereinbarung und die Integration der beiden Systeme sind das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit der beiden Unternehmen.

Die Ekahau Postioning Engine (EPE), die jetzt von Siemens vertrieben wird, nuetzt akti-ve WLAN-Tags mit RFID-Funktionalitaet (Radio Frequency Identification), um wichtige Gegenstaende sowie Personen im gesamten WLAN-Bereich zu lokalisieren. EPE kann in Echtzeit mehr als 10.000 Objekte auf einem einzigen Server lokalisieren: Diese Leis-tung ist viermal so hoch wie die des Wettbewerbs. Siemens hat das Ekahau Site Survey Tool (ESS) in den Wireless Manager HiGuard integriert, um so das umfassendste am Markt erhaeltliche WLAN-Toolset zu realisieren. Damit werden jetzt die Planungsergeb-nisse aus der Standortanalyse (Site Survey) vom ESS direkt in HiGuard importiert. So koennen Netzwerkplaner die Anzahl der Site Surveys von drei auf einen einzigen Site Survey reduzieren, was wiederum viel Zeit und Kosten spart. In der Vergangenheit war jeweils ein separates Site Survey fuer den Einsatz von WLAN Access Points, drahtlo-sen Intrusion Prevention System (IPS)-Sensoren sowie WLAN-Tags noetig.

Durch die Integration der RTLS- und Site-Survey-Loesungen von Ekahau in das HiPath-Wireless-Portfolio koennen die Kunden nicht nur von mehr Nutzermobilitaet profitieren, sondern auch das Lokalisieren von Gegenstaenden und Personen kostenguenstig in ihre Geschaeftsprozesse integrieren – ein Grundprinzip der Open-Communications-Strategie von Siemens.

Einer dieser Kunden ist die Hymer AG, einer der bekanntesten und innovativsten Her-steller von Reisemobilen in ganz Europa. Die Hymer AG hat die Loesung von Ekahau in ihr bestehendes Siemens-WLAN integriert. Das Unternehmen nutzt diese Kombination, um genau bestimmen und mitverfolgen zu koennen, wo sich bis zu 1.800 Reisemobile und Caravans in den Produktionsstrassen oder auf dem Werksgelaende befinden.

„Durch die Integration dieser Suchfunktionalitaet in unser Siemens HiPath Wireless LAN haben wir nicht nur viel schnelleren Zugriff auf alle Fahrzeuge, sondern koennen auch gezielt die einzelnen Abschnitte des Montageprozesses optimieren“, sagte Michael Tregner, Geschaeftsfuehrer von Hymer. „Es hat die Planung und Implementierung die-ser Funktionalitaeten spuerbar vereinfacht.“

„Durch diese Erweiterung des HiPath-Wireless-Portfolios koennen wir unseren Kunden aus vielen verschiedenen Branchen die zahlreichen Vorteile der Real-Time-Tracking-Loesungen anbieten“, sagte Marcus Birkl, Leiter Sales, HiPath Wireless, Siemens En-terprise Communications. „Hymer ist ein sehr gutes Beispiel dafuer, wie Location-Based Services eingesetzt werden koennen. Das Gesundheitswesen, die Logistik- und die Si-cherheitsbranche sind ebenfalls vielversprechende Bereiche. Wir haben bereits begon-nen, die ersten gemeinsamen Loesungen zu implementieren.“

Siemens Enterprise Communications GmbH & Co. KG, eine 100%ige Siemens Tochter mit rund 17.000 Mitarbeitern und Sitz in Muenchen, ist einer der weltweit fuehrenden Anbieter von offenen Kom-munikationsloesungen fuer Unternehmen jeder Groesse. Geschaeftsprozesse werden damit produktiver, schneller und sicherer. Und dies unabhaengig von Endgeraet, Netz oder IT-Infrastruktur.
Mehr ueber Siemens Enterprise Communications GmbH & Co. KG unter http://www.siemens.de/enterprise

Siemens AG
Corporate Communications
Media Relations
80312 München

Pressereferat Siemens Enterprise
Communications GmbH & Co. KG
81359 München
Claudia Gonitianer-Heckelmann
Tel.: +49 89 722-31263
E-mail: claudia.gonitianer-heckelmann@siemens.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Konrad, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 542 Wörter, 4409 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Siemens Enterprise Communications lesen:

Siemens Enterprise Communications | 02.10.2013

Zeige mir, wie Du arbeitest und ich sage Dir, wer Du bist

Die Konservativen Die Konservativen gewöhnen sich nur sehr ungern an neue Technologien. Zettel, Stift und Terminkalender gehören dagegen nach wie vor zu ihrer Grundausstattung. Ein Firmen-Smartphone besitzen sie zwar, nutzen es aber eher im Notf...
Siemens Enterprise Communications | 26.08.2013

Siemens Enterprise Communications platziert sich erneut als „Leader“ im Magic Quadrant für Unified Communications

Die Beurteilung der Completeness of vision richtet sich nach der aktuellen und zukünftigen Marktausrichtung des Unternehmens, dem Innovationsgeist, der Erfüllung der Kundenbedürfnisse sowie den Wettbewerbsbedingungen. Gartner bewertet zusätzlich,...
Siemens Enterprise Communications | 29.06.2012

Siemens Enterprise Communications: Studie sieht OpenScape Web Collaboration führend im Markt

München – 27. Juni 2012 – Die Lösung OpenScape Web Collaboration von Siemens Enterprise Communications gehört zu den führenden Angeboten für Web Collaboration. Zu diesem Ergebnis kommt das Analystenhaus Experton in seinem Cloud Vendor Benchmar...