info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wind River GmbH |

Betriebsfertige Lösungen für Bereiche Under-the-Hood und Infotainment/Telematik

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Wind River bietet Fahrzeugherstellern Investitionssicherheit und technisches KnowHow


Ohne ein Höchstmaß an Entwicklungsexpertise im Bereich Embedded Systeme ist die moderne Fahrzeugelektronik undenkbar. Unbedingte Voraussetzung für intelligente Verkehrsleitsysteme, mobile Telefon- bzw. Internetanbindung im Auto oder Telematik-Anwendungen wie das Global Positioning System (GPS) sind komplexe vernetzte Technologien, die mit der eigentlichen Fahrzeugelektronik verschmelzen. Wind River bietet Software-/Hardware-Lösungen speziell für den Infotainment/Telematik Automobil-Zulieferer bzw. -Hersteller. Indem sie die neuesten Markt-Standards berücksichtigen, Protokolle unterstützen und um- bzw. aufrüstbar sind, garantieren sie den Anwendern volle Investitionssicherheit.

Als derzeit einziges Unternehmen bietet Wind River Software-/Hardware-Komplett-Lösungen sowohl für Innenraum und Cockpit als auch für die Fahrzeug-Steuerung an. Schon heute gibt es etliche Designs in Endgeräten ausgestattet mit Wind River Software und entwickelt mit Wind River Embedded Tool-Lösungen. Komplettiert wird das Wind River Portfolio durch Consultancy Leistungen des Wind River Services Bereiches in dem unsere Kunden Unterstützung von der Systemarchitektur bis zur Implementierung finden. „Sicherheit für die Kunden bringt auch unsere Zusammenarbeit mit strategischen Partnern,“ erklärt Christian Benz, Manager Automotive Competence Center, Wind River GmbH. „Dazu gehören Anbieter von Software sowie von Silizium und Referenzplattformen.“ Das Portfolio der Wind River Lösungen, die das vernetzte Fahrzeug ermöglichen, gruppiert sich um die Anwendungsbereiche Powertrain/Under-the-Hood (Unter der Motorhaube) und Infotainment/Telematik:

„Bei Powertrain Anwendungen stehen die Produzenten vor dem Problem der massiven Umstellung bzw. Weiterentwicklung von mechanischen Systemen in elek-tromechanische Steuerungen und Systeme“, erläutert Benz die Problematik. Dazu kommen hoher Kostendruck und verschärfte Sicherheitsvorschriften. Die Wind River Lösungen für den Bereich unter der Motorhaube umfassen Projekt- und Entwicklungsdienstleistungen Wind River Services, das Echtzeit-Betriebssystem OSEKWorks mit äußerst geringem Speicherbedarf und die Integrierte Entwicklungsumgebung Tornado for OSEKWorks. Die Anwendungsbereiche gliedern sich in PowerTrain (z.B. Getriebe-, Motormanagement), Sicherheit (z.B. Airbag-Steuerung, Night-Vision Display, Unfallvermeidungssystem) und Komfort (z.B. Klimasteuerung, Zugangskontrolle). Zu den Referenzen zählt unter anderem das Break-by-wire-System von Delphi für Volvo und das Motormanagement von BMW/Williams F1.

Innovative Lösungsansätze für das KFZ-Cockpit
Schon jetzt verbringen die Menschen durchschnittlich 12 Prozent jedes Tages in ihrem Auto, stellt Motorola fest, mit steigender Tendenz. Deshalb ist das Ziel der Hersteller, ein sicheres Auto für Arbeit und Freizeit zu bauen. „Die Systeme müssen den Fahrer informieren und zugleich auch die Passagiere unterhalten, daraus ergeben sich die Bereiche Infotainment und Telematik“, führt Benz aus. „Wichtigster Bestandteil für beide ist das KFZ-Cockpit als Mensch-Maschine-Schnittstelle für neue Services.“ Neben Routenplanung, Telefonanschluß, GPS Navigation koordiniert es auch Radio-, Video- und DVD-Geräte sowie Web-Browsing während der Fahrt.
Zu den Wind River Lösungen für diesen Bereich zählt das industrieweit bewährte Echtzeit-Betriebssystem VxWorks, die integrierte Entwicklungsumgebung Tornado for Car Infotainment, Middleware wie JWorks Java Umgebung oder der ICE Storm Browser und die Networking Protokolle für Connectivity. Auch hier erfüllt Wind River die bestehenden Standards im Fahrzeug (u.a. IDB-C, CAN, MOST, Bluetooth) sowie extern (GPS, GSM, GPRS). Indem die Automobil-Hersteller die Systeme hoch- und umrüsten können, profitieren sie wieder von der bewährten Investitionssicherheit der Lösungen. Zu den Beispielen erfolgreicher Zusammenarbeit zählt das Passagier Multimedia System von Fiat CRF und verschieden Navigationssysteme von Harman/Becker.

Lösungen der nächsten Generation für die Automobilindustrie
„Das Geschäft mit hochwertiger Fahrzeug-Elektronik boomt“, skizziert Georg Birkmaier, Regional Director Central Europe, Wind River GmbH, „deshalb wollen wir unsere Präsenz in diesem Markt erhöhen.“ Die Analysten prognostizieren der Multimilliarden-Dollar-Industrie weiterhin enorme Zuwachsraten. Allerdings sehen sich die Hersteller von Fahrzeugen und ihre Zulieferer mit schwierigsten Aufgabenstellungen konfrontiert: umweltgerechte Produktion, verschärfter globaler Wettbewerb, zusehends größere Ansprüche der technikverwöhnten Käufer und Verknappung der Ressourcen Kapital, Zeit und Mitarbeiterwissen. „Die Elektronikindustrie steht vor einer großen Herausforderung“, beschreibt Birkmaier die aktuelle Situation im Markt „Billigeres und leistungsfähigeres Silizium führt dazu, dass immer mehr Sensoren mit zusehends verfeinerten Kontrollalgorithmen auch in der Serienproduktion den Standard definieren.“ Als Reaktion darauf werden mechanische Bauteile Zug um Zug durch Software-gesteuerte elektromechanische Komponenten ersetzt. „Die Hersteller benötigen betriebsfertige Lösungen, um dem enormen Time-to-Market Druck Stand zu halten.“ Alle Systeme in Fahrzeugen, sei es unter der Motorhaube oder im Cockpit, erfordern ein hohes Maß an Expertise bei der Entwicklung von Embedded Systemen.

Verfügbarkeit
Die OSEKWorks Produkte, ebenso wie das höchst funktionelle und bewährte Embedded Echtzeitbetriebssystem VxWorks stehen komplett betriebsfertig zur Verfügung, so dass sich die Hersteller ganz auf ihre eigentliche Wertschöpfung und Expertise konzentrieren können. Die Entwicklungsumgebung Tornado for OSEKWorks wird im Dezember eingeführt, das Pendant für Telematik/Informatik Tornado for Car Infotainment im Januar.

# # #

Hochauflösendes Bildmaterial steht auf der Webseite www.lbpr.de,
Kundenbereich Wind River, zum Downloaden bereit

Wind River ist ein weltweit führender Anbieter von Softwarelösungen und Services zur Entwicklung von vernetzten, intelligenten Geräten. Das Angebot umfasst Entwicklungsumgebungen, Software-Komponenten, fortschrittliche Netzwerktechnologie und Implementierungs-Fachwissen. Die Lösungen beschleunigen die Produktentwicklung in den Segmenten Internet, Digitale Konsum-Elektronik, Industrielle Automatisierung und Automotive. Das Unternehmen wurde 1983 gegründet und unterhält Niederlassungen auf der ganzen Welt.

Die deutsche Wind River GmbH wurde 1991 eingerichtet. Von Ismaning/München aus vertreibt Wind River seine Produkte in Deutschland, Österreich, Schweiz und Osteuropa und bietet darüber hinaus lokalen Support, Training und Consulting an. Weitere Information steht unter www.WindRiver.de bereit



Pressekontakte:
Wind River GmbH, Evelyn Hochholzer; Tel.: 089 / 962 445 – 120;
E-Mail: evi.hochholzer@Wind River.com
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, Beate Lorenzoni;
Tel.: 089 / 386659 – 0, E-Mail: Beate@lbpr.de; www.lbpr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, beate lorenzoni, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 817 Wörter, 7055 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wind River GmbH lesen:

Wind River GmbH | 16.01.2009

Wind River stellt Wind River Hypervisor vor - Embedded World, 3. bis 5. März, Halle 11, Stand 118

Hardware-Virtualisierung ermöglicht in unterschiedlichen Betriebssystem-Umgebungen die gemeinsame Nutzung der darunter liegenden Hardware-Ressourcen wie Cores und Speicherplatz. Wind River Hypervisor unterstützt unterschiedliche Single- und Multico...
Wind River GmbH | 24.07.2008

Wind River erweitert Device Management um Testautomatisierung

Wind River ergänzt den Produktbereich Device Management um die Lösung Test Management. Test Management hilft Geräteherstellern, den Testprozess für Gerätesoftware zu automatisieren und zu verkürzen. Damit können Hersteller Kosten und Zeitaufwa...
Wind River GmbH | 15.07.2008

VxWorks MILS 2 in der Evaluierungsphase zur Zertifizierung nach EAL6+/NSA

VxWorks MILS 2, Wind Rivers Umsetzung des Sicherheitskonzeptes MILS (Multiple Independent Levels of Security), befindet sich im Verfahren zur Zertifizierung nach Common Criteria (ISO/IEC 15408) Evaluation Assurance Level 6+/NSA High Robustness. VxWor...