info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SBK |

SBK gehört zu den kundenorientiertesten Dienstleistern Deutschlands

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


SBK wurde als gesetzliche Krankenkasse für die höchste Kundenorientierung ausgezeichnet


München, 29. Mai 2007 – Service und Kundenberatung sind bedeutende Faktoren für den Erfolg auf dem Markt. Aber wie kundenorientiert sind Deutschlands Dienstleister wirklich? Um dies zu ermitteln, haben Handelsblatt, Universität St. Gallen, ServiceRating sowie Steria Mummert Consulting den Wettbewerb „Deutschlands kundenorientierteste Dienstleister 2007“ initiiert. Das Ergebnis: die SBK (Siemens-Betriebskrankenkasse) ist die Krankenkasse mit der höchsten Kundenorientierung. Die SBK hat im Ranking der 50 Besten im ersten Anlauf Platz 39 errungen. Sieben Kategorien wurden als Grundlage für die Bewertung herangezogen. Neben dem Platz unter den Besten erhielt die SBK zusätzlich den Sonderpreis in der Kategorie „Konfiguration“. In dieser Rubrik wurden die Angebote der SBK an dem Bedarf des Kunden bewertet.

Dr. Hans Unterhuber, Vorstandsvorsitzender der SBK, sieht sich bestätigt: „Der Award „Deutschlands kundenorientierteste Dienstleister 2007“ ist für die SBK Ansporn und Bestätigung zugleich. Dass wir immer die Menschen in den Mittelpunkt stellen, mit über 70 Geschäftsstellen auch persönlich vor Ort erreichbar sind und konsequent die Bedürfnisse unserer Kunden abdecken, sind sicherlich die wichtigsten Gründe für unser positives Abschneiden. Dafür werden wir uns auch in Zukunft einsetzen.“

Interessant bei der Bewertung war, dass neben den Dienstleistern auch deren Kunden befragt wurden. So konnte ermittelt werden, wie die Unternehmen ihre Dienstleistungen gestalten, wie diese von den Kunden angenommen werden und wie sich die Dienstleister auch innerhalb einer Branche voneinander unterscheiden. Durch ihre Teilnahme konnte sich die SBK mit Unternehmen verschiedener Branchen messen. Umso erfreulicher ist es, dass sich die Ergebnisse mit den Kundenzufriedenheitsbefragungen der SBK decken. Im Rahmen des Wettbewerbs wurde anhand von sieben Kriterien das Feedback der befragten SBK-Kunden in valide Daten umgesetzt und ausgewertet. Die Versicherten haben der SBK über alle Kriterien hinweg ein durchgehend positives Zeugnis ausgestellt. Vor allem in der wichtigen Kategorie „Konfiguration“ haben sie in besonders hohem Maße attestiert, dass das Angebot der SBK und die eigenen Bedürfnisse deckungsgleich sind: die Kunden finden bei der SBK, was sie wirklich erwarten: Dieses wurde mit dem Sonderpreis belohnt.

Hintergrundinformationen zur Evaluierung:

Die sieben entscheidenden Faktoren für gute Kundenorientierung*:

1. Kundenorientierung (vom Vorstand bis zum Hausmeister)

2. Kompetenz (durch richtige Auswahl und Motivation von Mitarbeitern und Partnern)

3. Kontrolle (Beratung und Servicequalität werden jeden Tag neu überprüft)

4. Konfiguration (das Leistungsangebot erfüllt die Ansprüche der Kunden)

5. Kommunikation (Dialog mit dem Kunden wird gefördert)

6. Kooperationen (erweitern das Leistungsangebot)

7. Kommerzialisierung (der Kunde steht im Mittelpunkt)

*Basis: Das 7K-Modell der Customer-Value-Forschung, Universität St. Gallen

SBK
Petra Bendrich
Pressesprecherin
Heimeranstraße 31
80339 München
Tel.: 089/55 26 88-50
Fax: 089/62 700-444
petra.bendrich@sbk.org
www.sbk.org

Interface Public Relations
Martina Keller
PR-Agentur
Franz-Joseph-Str. 1
80801 München
Tel.: 089/55 26 88-18
Fax: 089/55 26 88-30
m.keller@interface-pr.de
www.interface-pr.de

Web: http://www.sbk.org


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, martina keller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 295 Wörter, 2554 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SBK lesen:

SBK | 28.06.2006

Groß ist nicht gleich günstiger: Zur aktuellen Diskussion um die Größe der Krankenkassen

München, den 28. Juni 2006 - Derzeit diskutieren SPD und Union, ob sie mit der Gesundheitsreform auch durchsetzen wollen, dass Krankenkassen eine bestimmt Größe, sprich eine Mindestzahl von Mitgliedern haben sollten. Diskutiert werden Mitgliederza...
SBK | 28.06.2006

Handeln, bevor die Puste ausgeht

Denn bei der Behandlung chronischer Krankheiten spielt die aktive Mitarbeit der Betroffenen eine große Rolle. In verschiedenen Kursen lernen sie, wie sie die Medikamente richtig inhalieren oder wie sie Verschlechterungen ihres Gesundheitszustands ...
SBK | 20.06.2006

Überdurchschnittlicher Erfolg - Chronikerprogramm der Siemens-Betriebskrankenkasse für Diabetiker hilft Versicherten, ihren Blutdruck in den Griff zu kriegen

München, den 20. Juni 2006 - Eine positive Zwischenbilanz zieht die Siemens-Betriebskrankenkasse (SBK) mit ihrem Gesundheitsprogramm SBK MedPlus für Diabetiker. Vor zwei Jahren startete das Programm, welches das Krankheitsbild Diabetes Typ 2 umfass...