info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Arcor Online GmbH |

Arcor startet Video on Demand

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Spielfilme aus dem Internet – Arcor Online-Dienst realisiert erste Online-Videothek


Frankfurt am Main, 10. Dezember 2001 – Spielfilme aus der Online-Videothek direkt ins Wohnzimmer: Video on Demand heißt der neuartige Service des Arcor Online-Dienstes. Per Mausklick wählt der User sein Movie in der Online-Videothek. Nach wenigen Augenblicken kann er dann schon während des Downloads den Film auf dem heimischen Rechner oder dem Fernseher betrachten, vorausgesetzt die mittlere verfügbare Bandbreite ist groß genug, wie beispielsweise bei einem DSL-Zugang mit 768 kbit/sec.

Aktuell sind bei www.arcor.de 100 Filme online verfügbar. Bis zum Jahresende umfasst die Auswahl rund 400 Filme in Genres von Comedy bis Erotik. Bis Mitte nächsten Jahres wird das Filmangebot dem einer normalen Videothek entsprechen.

Die Filme sind auf 500 Kbit/sec komprimiert und verschlüsselt. Ein digitaler Schlüssel wird während des Bezahlvorgangs übertragen. Die Leihgebühren entsprechen den üblichen Videotheken-Gebühren und werden ganz einfach und bequem über die Arcor-Kleingeldbörse abgerechnet.

Der digitale Schlüssel schaltet den Film für 24 Stunden frei. Während dieser Frist kann der Film über den Windows Media Player (ab Version 7.01) beliebig oft abgespielt werden.

Die Anmeldung für die Online Videothek erfolgt kostenlos bei Video on Demand auf der Website www.arcor.de. Sie ist für jeden User, unabhängig vom Provider, möglich. Eine FSK-18-Freischaltung zur Nutzung des Erotikangebotes wird für den Kunden über das bequeme Post-Ident-Verfahren abgewickelt. Mit diesem einfachen Verfahren werden die strengen Jugendschutzbestimmungen erfüllt.
„Der Kunde kann sich sein abendliches Filmprogramm problemlos per Mausklick über die Online-Videothek erstellen“, so Thomas Götz, Sprecher der Geschäftsleitung der Arcor Online GmbH. „Mit Video on Demand ist uns für die multimediale Anwendung der Druchbruch gelungen. Seit langem wird das Thema diskutiert, wir haben es realisiert. Für die Lizenzinhaber von Filmrechten ist damit ein neuer Weg für eine Online-Vermarktung geebnet“, so Thomas Götz. „Zugleich ist die Online-Videothek die erste echte Breitbandanwendung und kann zur treibenden Kraft bei der Verbreitung werden.“

Die Arcor Online GmbH

Die Arcor Online GmbH ist Nachfolger der callisto germany.net GmbH. Sie hat seit 1995 Erfahrung mit der Entwicklung innovativer Online-Dienste. Die hundertprozentige Tochter von Arcor verantwortet die kontinuierliche Weiterentwicklung des Arcor Online-Dienstes.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Paul Gerlach, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 265 Wörter, 1984 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Arcor Online GmbH lesen:

Arcor Online GmbH | 15.05.2002

Onlinedienst Arcor nimmt Reisevideos ins Programm

Die Reise-Reihe gibt Insidertipps und zeigt Sehenswürdigkeiten sowie Freizeitangebote ausgewählter Urlaubsziele weltweit. Der Abruf einer Dokumentation kostet 2,50 €. Der Film kann anschließend für einen Zeitraum von 24 Stunden beliebig oft betr...
Arcor Online GmbH | 19.11.2001

Arcor Online-Dienst mit innovativer Sprachmail

Die Sprachmail mit telefonischer Rückantwort ist eine der vielen Anwendungen des Personal Internet Assistant (PIA) bei www.arcor.de. Eine weitere Neuheit: Mit einem Post-Versand-Service erspart Arcor-PIA die lästige Suche nach der Briefmarke und de...