info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BioRegio STERN Management GmbH |

High-Tech Gründerfonds investiert in die Subitec GmbH

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Weiße Biotechnologie in Stuttgart: Industrielle Zucht von Mikroalgen ab


(Stuttgart) - Die Subitec GmbH aus Stuttgart hat ihre erste Finanzierungsrunde über 610.000 Euro erfolgreich abgeschlossen. Lead-Investor des auf die Produktion von Mikroalgenbiomasse spezialisierten Biotech-Unternehmens ist der High-Tech Gründerfonds. Als Side-Investor wurde Business Angel Dr. Helmut Hengstenberg gewonnen. Nun kann der Aufbau einer Pilotanlage realisiert werden.

Gerade einmal drei Monate hätten die Verhandlungen gedauert, dann habe diese erste Finanzierungsrunde gestanden, sagt Dr. Peter Ripplinger, Geschäftsführer der Subitec GmbH. Das Unternehmen ist eine Ausgründung aus dem Fraunhofer Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB in Stuttgart. "Wir haben investiert, weil die Subitec GmbH über eine proprietäre innovative Plattformtechnologie verfügt, deren Produkte interessante Märkte adressieren. Zukunftsträchtig ist unseres Erachtens dabei die Integration biologischer Prozesse in chemische
Wertschöpfungsketten", begründet Marco Winzer, Senior-Investmentmanager des High-Tech Gründerfonds, die Beteiligungsentscheidung. "Es freut uns sehr, dass es gelungen ist, neben dem High-Tech Gründerfonds auch den Business Angel Dr. Helmut Hengstenberg als Investor zu 0gewinnen", sagt Prof. Dr. Herwig Brunner, Leiter des Fraunhofer IGB und Mitgründer der Subitec GmbH. "Damit steht für ein weiteres Unternehmen aus dem Stuttgarter Raum die Finanzierung", betont Dr. Klaus Eichenberg, Geschäftsführer der BioRegio
STERN Management GmbH.

Mit dem von der Stuttgarter Subitec GmbH entwickelten Photobioreaktor lässt sich Algenbiomasse in industriellem Maßstab produzieren. Aus Mikroalgen wie der Süßwasseralge Haematococcus pluvialis oder der Kieselalge Phaeodactylum tricornutum können eine Vielzahl wertvoller Inhaltsstoffe wie beispielsweise Fettsäuren, Proteine, Vitamine, Karotinoide und Farbstoffe gewonnen werden, die als Ausgangsstoffe in der Chemie-, Pharma- und Lebensmittelindustrie zum Einsatz kommen. Ob für Kosmetik, Nahrungsergänzungsmittel oder als Tierfutter - die Verwendungsmöglichkeiten für die Algennaturstoffe sind vielfältig.

Während die Algenzucht in Asien überwiegend in offener Beckenhaltung erfolgt, macht der Algenbioreaktor der Subitec GmbH die landgestützte Zucht in geschlossenen Bioreaktoren möglich, die auch steril, also unter Bedingungen, die für die Pharma- und Kosmetikindustrie von essenzieller Bedeutung sind, betrieben werden können. Algenbiomasse kann unter diesen kontrollierten Bedingungen umweltgerecht, kontinuierlich und sehr preisgünstig hergestellt werden. Der aus durchsichtigem Kunststoff bestehende Flachplatten-Airlift-Reaktor, FPA, bietet die besten Voraussetzungen für die kommerzielle Massenproduktion sich photoautotroph, also einzig von Lichtenergie, ernährender Mikroalgen: Eine geringe Schichtdicke und die gezielte Strömungsführung über statische Mischer gewährleisten die optimale Lichtversorgung aller Algenzellen. Durch seinen modularen Aufbau eignet sich der FPA für die gleichzeitige Zucht
verschiedener Spezies und ist in seinen Kapazitäten flexibel erweiterbar.

Ein Drittel des Investments fließt in den Aufbau einer Pilotanlage mit einem Reaktorvolumen von 5.000 Liter. In Stuttgart-Vaihingen soll die erste
Subitec-Algenfarm ab August 2007 produzieren. "Diese Pilotanlage wird das Unternehmen entscheidend voranbringen", sagt Dr. Peter Ripplinger. "Mit der Anlage können wir unseren Kunden die Funktionalität und Kostenstruktur einer
solchen Produktion bestens veranschaulichen." Das Hauptaugenmerk der Subitec GmbH gilt dabei dem roten Farbstoff Astaxanthin und der natürlichen
Omega-3-Fettsäure Eicosapentaensäure, EPA. Beide eignen sich hervorragend als Nahrungsergänzungsmittel, Astaxanthin zudem für den Einsatz in der Kosmetik- und Futtermittelindustrie.

Im Fokus der Geschäftstätigkeit stehen die Vermarktung der Technologieplattform und die Übernahme von Auftragsproduktionen. An einem
eigenen Standort in der Region soll die Zahl der Mitarbeiter schnell wachsen. "Unterstützt wird die Ausweitung unserer Geschäftsaktivitäten auch
von einem Beirat, dem - neben Volker Wintergerst von der Unternehmensberatung Ebner, Stolz und Mönning - unser Side-Investor Dr. Helmut Hengstenberg sowie der 'Gründervater' Prof. Dr. Walter Trösch und Prof. Dr. Herwig Brunner vom IGB angehören. Die Nähe zum IGB sowie die
vielfältigen Synergiepotenziale, die sich zudem durch die Unterstützung der BioRegio STERN Management GmbH eröffnen, möchte ich dabei nicht missen", so Dr. Peter Ripplinger.
zk-big

Über Subitec GmbH:
Die Subitec GmbH hat sich auf die Entwicklung und Herstellung nachhaltiger Bioprodukte aus Mikroalgen spezialisiert. Die photosynthetische Produktion der Wertstoffe erfolgt in geschlossenen, auch steril zu betreibenden Bioreaktoren, in land- und wassergestützter Form. Die Subitec GmbH bietet den Flachplatten-Airlift-Reaktor (FPA) an, der die Voraussetzungen für eine kommerzielle Massenproduktion von Mikroalgen erfüllt. Dieser erreicht durch eine geringe Schichtdicke und eine gezielte Strömungsführung über statische Mischer eine optimale Lichtversorgung aller Algenzellen. Verwendete Algenarten sind Chlorella vulgaris, Isochrysis aff. galbana (clone T. iso), Haematococcus pluvialis und Phaeodactylum tricornutum. Die Subitec GmbH wurde im Jahr 2000 von Wissenschaftlern aus dem Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik (IGB) als Spin-off gegründet. Geschäftsführer des Unternehmens ist Dr. Peter Ripplinger.

Über High-Tech Gründerfonds Management GmbH:
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologieunternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seed Finanzierung von bis zu 500.000 Euro sollen die Start-Ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines "Proof of Concepts" oder zur Markteinführung führen. Erwartet wird zudem ein Side-Investment von 20 Prozent (in den neuen Bundesländern sind es 10 Prozent) des High-Tech Gründerfonds-Investments durch die Gründer und einen weiteren, dritten Investor. Durch die Beteiligungsfinanzierung erwirbt der Fonds offene Anteile in Höhe von 15 Prozent des Stammkapitals der Portfoliounternehmen. Der High-Tech Gründerfonds ist aus der Initiative "Partner für Innovation" entstanden und verfügt über ein Fondsvolumen von rund 272 Millionen Euro. Investoren des "Public-Private Partnerships" sind das Bundesministerium für Wirtschaft und
Technologie, die KfW Bankengruppe sowie die sechs Industriekonzerne BASF, Deutsche Telekom, Siemens, Robert Bosch, DaimlerChrysler und Carl Zeiss.

Über BioRegio STERN:
In der baden-württembergischen Region Stuttgart, Tübingen, Esslingen, Reutlingen und Neckar-Alb ist die BioRegio STERN Management GmbH gemeinsames Kompetenznetzwerk, Anlauf- und Beratungsstelle für Existenzgründer, Unternehmer und Forscher im Bereich Biotechnologie. BioRegio STERN fördert die Zusammenarbeit unterschiedlichster Disziplinen wie Medizin, Bioverfahrenstechnik, Sensorik, Ernährungswissenschaft, biochemische
Analytik und Bioinformatik. Bedeutende Schwerpunkte bilden die Regenerationsbiologie und die Medizintechnik.
BioRegio STERN vertritt die Interessen der Existenzgründer, Unternehmer und Forscher gegenüber Politik, Medien und Verbänden, bündelt Wirtschaftsförderung und Marketing, berät bei Förderanträgen und Unternehmensfinanzierungen und stützt diese Arbeit durch eine engagierte
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.
BioRegio STERN wird unterstützt von den Regionen Stuttgart und Neckar-Alb sowie den Städten Stuttgart, Tübingen, Esslingen und Reutlingen.
Geschäftsführer ist der Molekular- und Zellbiologe und Investmentanalyst Dr. Klaus Eichenberg.


Herausgeber:
BioRegio STERN Management GmbH, Friedrichstraße 10, 70174 Stuttgart, 0711-8703540, info@bioregio-stern.de
Redaktion: Zeeb Kommunikation, Hohenheimer Straße 58a, 70184 Stuttgart, 0711-6070719, info@zeeb.info
Subitec GmbH: Dr. Peter Ripplinger, Geschäftsführer, Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart, 0711-970-4220, p.ripplinger@subitec.com
High-Tech Gründerfonds Management GmbH: Marco Winzer, Senior-Investmentmanager, Ludwig-Erhard-Allee 2, 53175 Bonn, 0228-965685-00,
info@high-tech-gruenderfonds.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anja Pätzold, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 902 Wörter, 7981 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: BioRegio STERN Management GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BioRegio STERN Management GmbH lesen:

BioRegio STERN Management GmbH | 22.04.2015

Ausgezeichnet auf höchster europäischer Clusterebene

(Stuttgart) - Das European Secretariat for Cluster Analysis (ESCA) untersucht Europäische Cluster und vergibt nach einem Benchmarking die Excellence-Labels Bronze, Silver und Gold. Nachdem sie in den vergangenen vier Jahren bereits zweimal das Bronz...
BioRegio STERN Management GmbH | 20.10.2011

"We want more!"

Das transnationale EU-Projekt FASILIS wurde erfolgreich abgeschlossen. Mithilfe eines Gutscheinsystems förderte die Europäische Union neue Geschäftsbeziehungen zwischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen und die Vergabe neuer Aufträge innerh...
BioRegio STERN Management GmbH | 03.08.2011

Ein Netzwerk voller Innovationen und Investitionen

Die Biotechnologie- und Medizintechnikunternehmen der Städte und Regionen Stuttgart, Tübingen, Esslingen, Reutlingen und Neckar-Alb bilden die BioRegion STERN. Auf der neuen Übersichtskarte präsentieren sich 170 dieser Unternehmen als gemeinsames...