info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Axima |

Richtfest beim Kulturzentrum am Neumarkt in Köln – Axima im Zeitplan

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Erste Bauphase termingerecht abgeschlossen, Fertigstellung im Sommer 2008


Köln, 11. Juni 2007 – Fast auf den Tag genau zwei Jahre nach der Grundsteinlegung feiert Axima, Spezialist für Anlagentechnik, Facility Services, Energy Services und Kältetechnik, zusammen mit der Stadt Köln und den ARGE-Partnern Richtfest beim Kulturzentrum am Neumarkt in Köln. Die Suez-Tochter hat die Generalübernehmerschaft des Museumsbaus vor einem Jahr zusammen mit den Partnerfirmen Wolff & Müller sowie Oertel & Prümm übernommen. Bisher liegen die Bauarbeiten für den Neubau dank termingerechter Abwicklung und kurzer Reaktionszeiten exakt im Zeitplan. Der Bau ist eine Herausforderung an die Bauunternehmer: Das Kulturzentrum hat aufgrund seiner offenen Architektur und der Ausstellung von zum Teil sehr alten und anfälligen Kunstschätzen erhöhte Anforderungen in puncto Klimatisierung, Statik und Sicherheit. Das Museum zeichnet sich durch eine sehr heterogene Architektur mit vielen offenen Übergängen und unterschiedlichen Raumstrukturen aus, die klimatechnisch sehr individuell behandelt werden müssen. Der Museumskomplex am Neumarkt soll im Sommer 2008 fertig gestellt werden.

Beim bisherigen Rohbau zeichnete Axima unter anderem für die Betonkernaktivierung sowie die flächenweise Installation von Sprinklersystemen verantwortlich. Besonderes Augenmerk lag bei der Planung der raumlufttechnischen Anlagen auf der Erfüllung der hohen Anforderungen an Raumluft und Klimatisierung bei gleichzeitiger Wahrung der Energieeffizienz. Auch an die Statik stellte der Rohbau aufgrund der großen Spannweiten und Vorhaltungen für Lichtgräben hohe Anforderungen. Ein weiterer wichtiger Aufgabenschwerpunkt in der ersten Bauphase war der Schallschutz. So legten die Generalunternehmer beispielsweise aufwändige Maschinenfundamente und leiteten im Notstromaufstellraum separate schalldämmende Maßnahmen ein.

In den nächsten Bauschritten bis zur Fertigstellung verantwortet Axima die Rohinstallation von Hauptverteilleitungen in allen Gewerken sowie die Feinabstimmung beim Ausbau gemeinsam mit den ARGE-Partnern. Darüber hinaus gilt es, Heizung und Raumklimatisierung gemäß den speziellen Anforderungen der zukünftigen Raumnutzung zu verkoppeln. Zum Schutz der zum Teil sehr alten und kostbaren Kunstobjekte wird ein komplexes Sicherungskonzept umgesetzt. Dazu gehört eine komplexe Brandmeldeanlage und das Frühwarnsystem mit Feuerlösch- und Rauchabzugsanlagen, Brandgasentrauchung und die Abstimmung mit der Feuerwehr für Früherkennung, Rettungseinsätze und Brandbekämpfung.

Der neue Kölner Museumskomplex am Neumarkt

Mit dem Neubau erhält das Rautenstrauch-Joest-Museum, das einzige Völkerkundemuseum in Nordrhein-Westfalen, eine repräsentative neue Bleibe. Auf einer Grundfläche von 3.600 qm besitzt es einen themenbezogenen Rundgang, der architektonisch über eine einzigartige offene Raumstruktur wiedergegeben wird. Das benachbarte Museum Schnütgen kann durch den Anbau seine Ausstellungsfläche um rund 270 Quadratmeter erweitern. Von der lichtdurchfluteten zentralen Innenhalle des Museums aus können die Besucher entweder das Museum Schnütgen, das Völkerkundemuseum oder die Sonderausstellung aufsuchen. Darüber hinaus ist in dem Gebäude mit 23.500 qm Bruttogeschossfläche ein Teil der Volkshochschule Köln sowie der museumspädagogische Dienst untergebracht. Die Kosten für die Errichtung des Gebäudes betragen rund 61 Millionen Euro.

Über Axima Deutschland

Axima Deutschland ist mit der Axima GmbH und Axima Refrigeration GmbH einer der führenden Spezialisten für gebäudetechnischen Anlagenbau, Anlagen- und Prozesstechnik, Facility Management, Energie-Management und industrielle Kältetechnik. Die beiden Schwesterfirmen Axima GmbH und Axima Refrigeration GmbH sind im Jahr 2001 aus der ehemaligen Sulzer Infra bzw. Sulzer Escher Wyss hervorgegangen und gehören über ihre Muttergesellschaft Suez Energy Services Germany GmbH (SES Germany) zur französischen Suez-Gruppe. Im Zuge der Integration der ehemaligen dritten Schwesterfirma Elyo GmbH, einem Energie-Dienstleister, im Herbst 2006, wurden unter der Dachmarke Axima Deutschland vier Geschäftsbereiche gegründet: Die Bereiche Anlagentechnik, Facility Services und Energy Services (Axima GmbH) sowie der Bereich Kältetechnik (Axima Refrigeration GmbH). Damit vereint Axima Deutschland die bisherigen SES Germany-Gesellschaften Axima, Axima Refrigeration und Elyo unter einer Dachmarke. Gemeinsam erwirtschafteten die drei Gesellschaften im Jahr 2006 einen Umsatz von rund € 295 Mio. Insgesamt beschäftigt Axima Deutschland 1.300 Mitarbeiter und verfügt über 21 Standorte und rund 40 Servicestützpunkte in ganz Deutschland. Der Hauptsitz befindet sich in Köln. Die Muttergesellschaft SES Germany GmbH gehört zur französischen Suez-Gruppe, die als börsennotiertes Unternehmen auf dem Gebiet Energie und Umwelt weltweit führend ist und im Jahr 2006 mit mehr als 157.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern rund 44,3 Mrd. Euro Umsatz erzielte.

www.axima.de / www.suez-services.com / www.suez.com

Pressekontakt Deutschland:

SCHWARTZ Public Relations
Ulrike Siegle / Stefanie Machauf
Sendlinger Straße 42 A
D-80331 München
Tel.: +49-89-211871-34 / -31
Email: us@schwartzpr.de / sm@schwartzpr.de
Web: www.schwartzpr.de

Axima GmbH / Suez Energy Services Germany GmbH
Astrid Grüter, Leitung Marketing / Kommunikation
Dürener Straße 403-405
D-50858 Köln
Tel.: +49-22146905-204
Email: astrid.grueter@axima.de
Web: www.axima.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Julia Meyn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 519 Wörter, 4398 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Axima lesen:

Axima | 28.10.2008

Beam me up, Axima!

Köln/Sindelfingen, 28. Oktober 2008 – Axima, der Spezialist für gebäudetechnischen Anlagenbau und Facility Management, konnte sich einen Auftrag über 3,2 Millionen Euro für das Spiel- und Wissenschaftscenter „Sensapolis“ bei Sindelfingen sich...
Axima | 23.09.2008

Schwäbisch Gmünd und Axima engagieren sich beim Energiesparen

Köln/Schwäbisch Gmünd, 23. September 2008 – Zusammen mit dem Energiespezialisten Axima startet die Stadt Schwäbisch Gmünd ein Energiespar-Projekt, in dessen Rahmen die Energiekosten der Stadt dauerhaft gesenkt werden. Für die Stadt mit rund 60...
Axima | 22.07.2008

Axima gewinnt Auftrag von Henkel für Technisches Gebäudemanagement

Köln, 22. Juli 2008 – Die Henkel AG & Co. KGaA hat die Niederlassung Essen der Axima GmbH für fünf Jahre mit dem Technischen Gebäudemanagement ihrer Anlagen und Gebäude am Hauptfirmensitz in Düsseldorf beauftragt. Axima konnte sich in einer Au...