info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LTO Programm |

Technologie-Lizenzen der zweiten Ultrium-Generation

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


HP, IBM und Seagate führen planmäßig die rückwärtskompatible Folgegeneration von Ultrium ein


Silicon Valley, 12. Dezember 2001 – Mit der Ankündigung, dass im ersten Vierteljahr 2002 die Lizenzen für die zweite Generation der LTO-Ultrium-Technologie für Laufwerks- und Bandhersteller verfügbar sein wird, bekräftigen Hewlett-Packard, IBM und Seagate Removable Storage Solutions, die Technologielieferanten des Linear Tape Open (LTO) Programms, ihre Entschlossenheit, das offene Bandspeicherformat planmäßig fortzuführen. Die zweite der geplanten vier Generationen gibt auch Anwendern, die erst später in die LTO-Technologie einsteigen, die Gewissheit, dass die Produkte über mehrere Generationen kompatibel sind.

Entsprechend dem Entwicklungsplan von LTO steigt in der zweiten Generation die Kapazität gegenüber der ersten Generation auf des Doppelte (400 GByte komprimiert mit Kompressionsfaktor 2:1, 200 GByte roh). Die Übertragungsgeschwindigkeit wächst ebenfalls auf 20 bis 40 MByte pro Sekunde. Zudem erhöht sich die Spurdichte um etwa 30 Prozent und auch die mittlere Bandgeschwindigkeit nimmt zu. Dazu kommt ein neues Kodierverfahren für die Aufzeichnung.

Das LTO-Ultrium-Format erleichtert Anwendern die Konfiguration ihrer Speichersysteme durch die Vorteile eines offenen Standards auf der Grundlage praxiserprobter Technologie von Hewlett-Packard, IBM und Seagate. Endkunden und OEMs stehen durch die offene Spezifikation mehrere Quellen für Geräte und Medien zur Verfügung und das gemeinsame Bandformat ermöglicht den Datenaustausch. Mehrere Hersteller fördern den Wettbewerb und den technischen Fortschritt, und das führt zu niedrigeren Preisen und Datenkompatibilität. OEMs können durch die offene Spezifikation und die dadurch weniger komplexe Systemkonfiguration schneller eigene Produkte entwickeln. LTO-Ultrium ist das einzige Hochleistungsspeicherformat, dass vielfältige Leistungsmerkmale von verschiedenen Herstellern ermöglicht und dabei die Integrität und Verlässlichkeit eines offenen Formates bietet.

LTO
Die LTO-Technologie ist eine leistungsstarke, offene Tape-Architektur. Sie schafft die Voraussetzung für eine neue Generation von Bandspeicher-Produkten, die die heutigen Maßstäbe in Kapazität und Performance von Bandspeichersystemen unter Wahrung maximaler Datenintegrität neu definieren wird.

Die LTO-Technologie verbindet die Vorteile linearer, bidirektionaler Mehrkanal-Formate mit technischen Weiterentwicklungen in den Bereichen Servotechnologie, Datenkompression, Spurenlayout und Fehlerkorrekturcodes für maximale Kapazität, Performance und Zuverlässigkeit. Das Ultrium-Format für hohe Speicherkapazität basiert auf einer Ein-zelspule bei einer Komprimierungsrate von 2:1 eine Kapazi-tät von bis zu 200 GB (100 GB unkomprimiert) und eine Datenübertragungsrate von bis zu 40 MB/s (20 MB/s unkomprimiert) aufweisen. Weitere Informationen zu LTO unter www.lto-technology.com.

Die Kompatibilitätsspezifikationen für Ultrium Bandmechanismen und -Bänder werden auf Lizenzbasis zur Verfügung gestellt. Informationen über die Lizensierung sind bei der Anwaltskanzlei Ladas & Parry unter der Telefonnummer 001 (323) 934-2300 oder per E-Mail unter LTO_INFO@ladasparry.com erhältlich.

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Fleishman-Hillard Germany GmbH
Elaine Carroll
Hanauer Landstr. 182c
60314 Frankfurt/Main
Tel: (069) 40 57 02-564
Fax: (069) 43 03 73
E-mail: CarrollE@fleishman.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nicole Urhahn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 396 Wörter, 3397 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LTO Programm lesen:

LTO Programm | 12.11.2001

DIE EUROPEAN COMPUTER MANUFACTURERS ASSOCIATION ÜBERNIMMT DAS LTO-ULTRIUM-FORMAT ALS WELTWEITEN SPEICHERSTANDARD

Silicon Valley, 12. November 2001 – Hewlett-Packard, IBM und Seagate Removable Storage Solutions, die Technologielieferanten des Linear Tape Open (LTO) Programms, haben einen weiteren Erfolg bei der Verbreitung ihres offenen Bandspeicherformats erzi...