info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Applix |

T-Systems realisiert ihr Facility Controlling mit Applix TM1

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die OLAP-Lösung ermöglicht der Telekom-Tochter die Umsetzung komplexer Controlling-Aufgaben im Bereich des Gebäude-Managements


München, 11. Juni 2007 – Mit Applix TM1, der bewährten, multidimensionalen OLAP-Plattform der Firma Applix, eines führenden Anbieters von Software-Lösungen für den Bereich Business Analytics, gelingt T-Systems die Realisierung eines transparenten Facility Controllings ihrer 180 Großobjekte. Durch den Einsatz von Applix TM1 ist T-Systems in der Lage, die vielfältigen Kosten für Raumpflege und Reinigung, die Pflege der Außenanlagen, für Instandhaltung und Wartung, für Wachdienst, Telefonie und Postverteilung sowie für das Empfangspersonal an den über 900 Standorten auf Knopfdruck schnell und einfach zu analysieren.

T-Systems suchte vor allem eine schlanke Lösung, die den Zugriff bis auf Datenbankebene ermöglichen sollte und die schnell und problemlos zu installieren und zu integrieren war. „Für uns ist ein sauberer Import aus SAP heraus wichtig. Außerdem wollten wir keine Software, die Barrieren durch eine komplett neue Anwendungsstruktur nach sich zieht. Da war Applix TM1 ideal, da wir hier weiter unsere Excel Sheets nutzen können und die Mitarbeiter merken kaum, dass sie eigentlich schon mit TM1 arbeiten“, erläutert Michael Lederle, Leiter Controlling Shared Services Finance bei der T-Systems. Ein weiterer Effekt: Es entsteht kaum Schulungsbedarf. Die T-Systems-Controller ließen sich zum Thema Multidimensionalität schulen und empfinden TM1 als Erweiterung, nicht als neue Software, die neue Hürden aufbaut.

Inzwischen geht man bei T-Systems sogar noch einen Schritt weiter. Bisher wurden die Ergebnisse zentral ausgewertet und jeder Standort erhielt vom zentralen Controlling eine eigene Auswertung mit Vergleichszahlen. „Schöner ist es natürlich, wenn jeder Standort die eigenen Daten selbst ganz flexibel einsehen und nach lokalem Bedarf auswerten kann“, erklärt Michael Lederle. Seit Anfang 2007 ist das bei T-Systems nun auch dank TM1Webreporting möglich. Wie bisher werden die gesamten Daten von der zentralen Finanzbuchhaltung ins System eingegeben. Vor Ort werden die Rechnungen via SAP kontrolliert. Direkt nach der Erstellung des Monatsabschlusses erhält TM1 per Knopfdruck die bereitgestellten Daten. „Das Einlesen ist sehr komfortabel“, freut sich Michael Lederle. „Wenn es neue Elemente bei den Kostenstellen oder Konten gibt, übernimmt TM1 sie selbständig. Zudem können sie den Auswertungen frei zugeordnet werden.“ So generiert TM1 standardisierte Berichte pro Standort und pro Kostenstelle. Statt für jeden Standort daraus eigene Berichte zu generieren, können diese ihre eigenen Daten und Vergleichszahlen dann sofort über ein eigenes Web-Portal abrufen und weiter auswerten. „So erhalten wir zum Beispiel ganz konkret für jeden Standort Aussagen zu Kosten und Auslastungen von Flächen, die sich weiter kombinieren lassen. Wir sehen dann, in welchen Bereichen welche Mitarbeiter welche Arbeitsfläche benötigen und erhalten so Standort übergreifende Benchmark-Zahlen. Die sind für alle interessant.“

Die Controller der T-Systems sind zufrieden. „Wir in der Zentrale können jetzt ebenso wie die Mitarbeiter vor Ort erstmals wirklich darauf achten, dass Kosten und Erträge zusammenpassen. Und damit fangen wir an, breitflächig Kosten zu sparen“, ergänzt Lederle.

Über T-Systems
T-Systems ist die Geschäftskundensparte der Deutschen Telekom. Der Dienstleister bietet wie kein anderes Unternehmen auf der Welt die gesamte Palette der Informations- und Kommunikationstechnik aus einer Hand. Auf Basis des umfassenden Know-hows aus diesem beiden Welten entwickelt T-Systems integrierte ICT-Lösungen (ICT= Information and Communication Technology) und ist damit einer der Innovationstreiber der Branche. Im Geschäftsjahr 2006 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 12,6 Milliarden Euro und beschäftigte in mehr als 20 Ländern etwa 56.000 Mitarbeiter.

Über Applix GmbH
Applix (Nasdaq: APLX) ist weltweit führender Anbieter einer der beliebtesten Business Analytics-Plattformen. Mit Applix TM1 bietet Applix eine OLAP-Anwendung für Performance Management und Business Intelligence an. Die Lösung unterstützt Unternehmen bei der fortlaufenden strategischen Planung, dem Forecasting, der Konsolidierung, dem Reporting, der Analyse sowie dem Management und bei der Überwachung von Finanz-, Betriebs-, Verkaufs- und Marketing-Abläufen. Mit Applix TM1 verfügen Unternehmen über eine OLAP-Anwendung, die sich nahtlos in die bestehende IT-Infrastruktur integriert und schneller als jede andere OLAP-Lösung am Markt reagiert.

Weltweit unterstützen Applix und sein globales Partnernetzwerk rund 3.000 Kunden. Applix Inc., mit Sitz in Westborough/Massachusetts in den USA, unterhält Niederlassungen in Nordamerika, Pacific Rim und Europa. Die deutsche Applix GmbH mit Sitz in München wurde im Jahre 1993 gegründet. Darüber hinaus ist Applix mit weiteren europäischen Niederlassungen in Großbritannien, Holland, Schweiz sowie Frankreich vertreten. Weitere Informationen über Applix sind im Internet unter www.applix.com erhältlich.

Weitere Informationen:

Applix GmbH
Angelika Güc
Boschetsrieder Straße 67
D-81379 München
Tel.: 089 2444 778-14
Fax: 089 2444 778-99
aguec@applix.de

GlobalCom PR-Network GmbH
Nicole Gryzewski
Münchner Straße 14
D-85748 Garching
Tel.:+49 89 360 363 3
Fax: +49 89 360 363 55
nicole@gcpr.net

Web: http://www.gcpr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, christine greiner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 695 Wörter, 5371 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Applix lesen:

Applix | 03.07.2007

Applix präsentiert Applix TM1 9.1 Unicode

München, 03. Juli 2007 - Applix, Inc. (Nasdaq: APLX), ein führender Anbieter von Software-Lösungen für den Bereich Business Analytics (BI/BPM) stellt Applix TM1 9.1 Unicode vor. Die Version ist die erste Business Analytics-Plattform, die den Unic...
Applix | 31.05.2007

BusinessWeek USA nimmt Applix in die Liste der „Hot Growth“-Unternehmen auf

München, 31.Mai 2007 – Applix Inc. (Nasdaq: APLX), ein führender Anbieter von Software-Lösungen für den Bereich Business Analytics, wird von der US-amerikanischen Zeitschrift BusinessWeek als eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen in de...
Applix | 24.04.2007

OLAP Report bewertet Applix als einen der am schnellsten wachsenden OLAP-Anbieter weltweit

München, 24. April 2007 - Applix, Inc. (Nasdaq: APLX), ein führender Anbieter von Software-Lösungen für den Bereich Business Analytics (BI/BPM), ist neben Microsoft der am schnellsten wachsende OLAP-Anbieter weltweit. Zu diesem Ergebnis kommt der...