info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fortinet |

Fortinet durchbricht Performance-Schallmauer mit zwei neuen FortiGate Security-Appliances für Enterprises und MSSPs

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)


FortiGate-3810A und FortiGate-3016B realisieren wachsenden Anforderungen an Bandbreite und Sicherheit in Netzwerkumgebungen der nächsten Generation


München, 11. Juni 2007 – Das auf IT-Sicherheitslösungen in Echtzeit spezialisierte Unternehmen Fortinet stellt heute die beiden neuen Mitglieder seiner FortiGate™-3000 Produktserie von Multi-Threat Security Appliances vor: FortiGate-3810A und FortiGate-3016B. Darüber hinaus gibt es ab sofort eine Reihe von Erweiterungsmodulen, die die Anforderungen an Unternehmens- und MSSP-Anwendungen hinsichtlich des Durchsatzes erfüllen oder sogar noch übertreffen.

Die neuen FortiGate-Systeme sind hoch skalierbar und markieren neue Performance-Standards, indem sie bis zu 26 Gbps an Firewall-Performance bieten. Dies stellt eine Verbesserung um annähernd 300 Prozent gegenüber den vergleichbaren Angeboten des Wettbewerbs dar. Die beiden Appliances FortiGate-3810A und FortiGate-3016B eignen sich hervorragend zur Implementierung in Datenzentren und in Netzwerken und bedienen darüber hinaus die rigiden Anforderungen der Serviceprovider, die ihre Angebote auf der FortiGate-Plattform aufbauen möchten.






Die versteckten Angriffe der Cyberkriminellen nehmen nach wie vor überhand, wie auch die Einführung bandbreiten-hungriger Applikationen wie Web 2.0, VoIP und IPTV stetig steigt. Unternehmen und Serviceprovider verlangen entsprechend leistungsstärkere Sicherheitsprodukte, die sich skalieren lassen und so auch für aktuelle und zukünftige Herausforderungen gerüstet sind. Da bislang nur wenige Sicherheits-Anbieter dieser Herausforderung entsprechen, werden sich einige Kunden bald gezwungen sehen, sich zwischen der Sicherheit und der Performance ihrer zukünftigen Netzwerke zu entscheiden.

Die neu vorgestellten FortiGate-3810A und FortiGate-3016B bauen auf den herausragenden Performance-Errungenschaften der FortiGate-3600A auf, die bereits im vergangenen Herbst vorgestellt wurde. Erreicht wird diese Performance durch die Kombination von Fortinets bewährtem FortiASIC™-CP6 Content-Prozessor und seinem neuen FortiASIC-NP2 Netzwerk-Prozessor, der Firewall-Durchsätze bis zu 26 Gbps in einem einzigen Gerät erreicht – das nächstvergleichbare Produkt bietet lediglich bis zu 7 Gbps Durchsatz an der Firewall. Darüber hinaus sind für alle Plattformen der FortiGate-3000er Serie beschleunigte Ethernet-Interfaces im Gigabit-Bereich verfügbar, die eine Performance der Firewall mit Kabelgeschwindigkeit und nahezu gleiche Geschwindigkeit bei VPNs ermöglichen. Damit ist sichergestellt, dass zeitkritische Anwendungen wie VoIP oder IPTV nicht unter der Netzwerk-Latenz oder Jitter leiden.

Die neuen FortiGate-Systeme bedienen voll und ganz die Forderungen der Kunden nach einer flexiblen und skalierbaren Performance-Lösung und verfügen über die Option der modularen Erweiterung mit der Advanced Mezzanine Card (AMC), die beschleunigte zehn Gigabit Hardware-Interfaces bietet sowie SFP-Interfaces im Gigabit-Bereich und Optionen zur Festplattenspeicherung. Bei der AMC-Spezifikation, auch als AdvancedMC™ bekannt, handelt es sich um einen offenen Standard, der vom PICMG Konsortium entwickelt wurde, um die Bedürfnisse der nächsten Generation von Hardware der Carrier-Klasse zu begegnen.


Verfügbarkeit
FortiGate-3810A, FortiGate-3016B und die dazugehörigen Module werden in Q3 2007 über Fortinets Netzwerk von Channelpartnern weltweit verfügbar sein. Weitere Informationen zu den Produkten gibt es unter http://www.fortinet.com/fortigate-3000-series.



Über Fortinet Inc.
Fortinet ist einer der führenden Anbieter von ASIC-beschleunigten Multi-Threat-Sicherheitssystemen, die in Unternehmen und bei Service-Providern genutzt werden, um den Sicherheits-Level zu erhöhen und gleichzeitig die Betriebskosten zu senken. Die Lösungen von Fortinet sind von Grund auf dafür konzipiert, mehrere Level von Schutz- und Sicherheitsanwendungen zu kombinieren – beginnend mit Firewall, Antivirus, Intrusion Prevention, VPN, Schutz vor Spyware bis hin zu umfassenden Antispam-Lösungen. Die Kunden können sich damit vor den verschiedenen bekannten Bedrohungen sowie vor verborgenen Angriffen schützen. Durch die Verwendung eines kundenspezifischen ASIC und einer einheitlichen Schnittstelle bieten die Lösungen von Fortinet herausragende Sicherheitsfunktionen, die vom Schutz dezentraler Niederlassungen bis hin zu Hardware-Lösungen mit integrierten Management- und Protokollfunktionen. Die Lösungen von Fortinet wurden weltweit mit verschiedenen Awards ausgezeichnet und sind die einzigen Sicherheitsprodukte, die bereits acht mal durch die ICSA in den Kategorien Firewall, Antivirus, IPSec, SSL, IPS, Antivirus auf Client-Ebene, Cleaning und Antispyware ausgezeichnet wurden. Fortinet ist in privater Hand und hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien. Weitere Informationen über Fortinet finden Sie unter www.fortinet.com



Web: http://www.fortinet.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Cornelia Krannich, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 519 Wörter, 4335 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fortinet lesen:

Fortinet | 13.12.2007

Gefährliches Xmas-Shopping: Fortinet warnt vor SEO-optimierten Malware-Seiten

Fortinet liefert zwei anschauliche Beispiele für dieses Vorgehen. Beim ersten Screenshot handelt es sich um das Resultat einer MSN Livesuche nach Weihnachtskarten und –geschenken (beschränkt auf China). Werden die dabei angezeigten Malware-Seiten ...
Fortinet | 07.12.2007
Fortinet | 04.12.2007

Immer raffiniertere Bedrohungen: Clicker.AC umgeht Pop-Up-Blocker problemlos

Bei den Top Ten im November fällt Folgendes auf: • Neu in den Top Ten sind diesen Monat zwei Adware-Programme, TCent und Bdsearch, die pünktlich zur Weihnachtszeit auftauchen. Den dritten Platz belegt unterdessen weiterhin der Trojaner Clicker.AC...