info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DMSFACTORY GmbH |

TINCA findet nicht nur Dokumente

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)


2,5 Millionen Anmeldebögen bei TASSO e.V. im DMS recherchierbar


Wer sein entlaufenes Haustier schnell wieder finden möchte, geht in Deutschland zu TASSO e.V. Wer seine Dokumente nicht länger suchen will, greift zu TINCA Enterprise. Jetzt hat TASSO, Betreiber von Europas größter Datenbank für Haustiere, in einem Projekt der T-Systems eine TINCA Enterprise Lösung der DMSFACTORY GmbH zur elektronischen Verwaltung von knapp zweieinhalb Millionen Erfassungsbögen eingeführt. T-Systems setzt im Bereich kleiner und mittlerer DMS-Projekte auf die TINCA-Lösungen der DMSFACTORY GmbH. Die umfangreiche Digitalisierung der Altakten übernahm die Vivento GmbH, Scandienstleister und Tochterunternehmen von T-Systems.

Mit seiner zentralen Registrierung bietet TASSO die Möglichkeit, ein Tier im Ernstfall schnell aufzufinden. 40.000 Haustiere werden in Deutschland jährlich durch die Kombination aus modernster Computer-Technik, Europas größter Haustier-Datenbank und einem engmaschigen, weltweiten Informationsnetz an ihre Besitzer zurückvermittelt. Wer sein Haustier registrieren will, muss einen Anmeldebogen mit rund 30 beschreibenden Attributen ausfüllen und an TASSO senden.

2,5 Millionen solcher Bögen in Papierform hatten sich in den vergangenen 25 Jahren in der Geschäftstelle des Vereins in Hattersheim angesammelt. Diese wurden nun innerhalb von acht Wochen von Vivento digitalisiert und die Dateien an das neu installierte TINCA DMS bei TASSO übermittelt. Die Oberfläche wurde so angepasst, dass nach allen eingegebenen 30 Attributen recherchiert werden kann. Philip McCreight, Leiter der TASSO-Zentrale: „Damit haben wir einen äußerst komfortablen Zugriff auf die große Menge der Anmeldebögen. Wenn wir früher prüfen mussten, ob alle Angaben richtig in die Datenbank eingetragen wurden, musste der Originalbogen aus dem Archiv geholt werden. Heute steht er sofort am Bildschirm zur Verfügung.“

Für die Archivierung der Bögen benötigt TASSO keinen eigenen Dokumentenserver, sondern alle archivierten Dokumente werden in einem zentralen zugriffsgesicherten Festplattenbereich gehalten und die Verwaltungsdaten stehen in einer MS SQL-Datenbank – ein entscheidender Kostenfaktor. Zu den knapp 2,5 Millionen von Vivento erfassten Alt-Dokumenten kommen monatlich 35.000 neue Anmeldebögen hinzu. Diese werden von TASSO-Mitarbeiter/innen an Heimarbeitsplätzen gescannt und über von T-Systems eingerichtete VPN-Anbindungen an TINCA übergeben.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frank Zscheile, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 227 Wörter, 1767 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: DMSFACTORY GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DMSFACTORY GmbH lesen:

DMSFACTORY GmbH | 05.12.2013

TotalAgility 7.0 integriert in BPM-Lösungen der DMSFACTORY

Kofax TotalAgility schafft eine innovative Verbindung von Prozessen mit Intelligent Data Extraction. Als neuartiger Ansatz für Capture Enabled BPM automatisiert und bündelt die Lösung die Erfassung von Dokumenten sowie jede Art von Geschäftsproze...
DMSFACTORY GmbH | 27.06.2013

DMSFACTORY testet neues ABBYY FlexiCapture for Invoices

Mit FlexiCapture for Invoices stellt der Anbieter in Kürze seine nächste Produktgeneration für die intelligente Bearbeitung von Eingangsrechnungen vor. Sie basiert auf dem kommenden FlexiCapture 11, kann neue Rechungsformate selbstlernend antraini...
DMSFACTORY GmbH | 16.01.2013

DMSFACTORY und SAPERION starten 2013 mit Info-Veranstaltung über Rechnungseingangsverarbeitung

Manchmal brauchen Rechnungen Tage, bis sie den richtigen Ansprechpartner finden, versauern in der falschen Abteilung, werden gar nicht oder per Zufall gefunden. Die Bearbeitung verzögert sich - Kosten können entstehen. Gemeinsam mit ihrem Partner S...