info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sun Microsystems |

Web-Basiertes Single Sign-On: iPlanet Directory Server, Access Management Edition 5.0

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Sun bekräftigt Engagement für Liberty Alliance Standards


Kirchheim/Heimstetten, 19. Dezember 2001 – gibt heute die Verfügbarkeit des iPlanet Directory Server, Access Management Edition 5.0 bekannt. Diese leistungsfähige neue Softwarelösung ermöglicht Unternehmen die zentrale Verwaltung von Zugangsdaten und Berechtigungen aller Benutzer, auf die verschiedenste Anwendungen über eine E-Business-Site oder ein Portal zugreifen können. Basis dieser Lösung ist der iPlanet Directory Server von Sun Microsystems, eines der marktführenden Produkte für die sichere Benutzerverwaltung.

Als Bestandteil des neuen iPlanet Directory Server, Access Management Edition 5.0 bietet Sun ein integriertes Policy- und ID-Management, das eine globale Authentifizierung und Autorisierung basierend auf einer zentralisierten Verwaltung von Zugriffsrechten ermöglicht. Die enge Verbindung des iPlanet Directory Server mit dem Policy- und User-Management vereinfacht die Benutzerverwaltung durch die Vergabe einer einzigen Benutzer-ID für mehrere Web- und Anwendungsdienste. Zusätzliche Sicherheitsmechanismen bei der Authentifizierung gewährleisten dabei den Schutz der Privatsphäre.

Sicheres Single Sign-On und B2B-Kommunikation
Der iPlanet Directory Server, Access Management Edition 5.0 bietet personalisierten Zugriff auf Informationen, erhöhte Sicherheit sowie den Ausbau der integrierten Kommunikation mit Unternehmenspartnern. Sun bekräftigt außerdem seine Unterstützung der zukünftigen Technologiestandards des kürzlich ins Leben gerufenen Liberty Alliance Project, einem Zusammenschluss von Branchenführern, die sich der Entwicklung einer offenen, gemeinsamen Lösung zur Benutzeridentifikation mit Single Sign-On für die digitale Wirtschaft verschrieben haben.


„Mit mehr als 650 Millionen bislang verkauften Lizenzen wird der iPlanet Directory Server bereits für einige der größten E-Commerce-, Firmen- und Verbraucher-Websites und -Portale eingesetzt“, so Frank Issing, Product Marketing Manager Sun ONE. „Er fungiert als zentrales Repository für die Speicherung von Kontext, Präferenzen und anderen benutzerspezifischen Attributen, die essentiell sind für die Bereitstellung von individualisierten Inhalten, wie sie Sun mit dem Open Net Environment (Sun ONE) in Form von Services on Demand anstrebt. Der iPlanet Directory Server stellt das Herzstück dieser Plattform dar. Ebenso entscheidend ist die Definition künftiger offener Standards zur Verwaltung dieser Daten, ein Prozess, an dem Sun Microsystems im Rahmen des Liberty Alliance Project aktiv mitwirkt.“

Leistungsmerkmale des iPlanet Directory Server, Access Management Edition 5.0

Zusätzlich zu allen Leistungsmerkmalen des Kernprodukts iPlanet Directory Server beinhaltet die neue Access Management Edition folgendes:

· Web-basiertes Single Sign-On ermöglicht dem Benutzer den Zugriff auf mehrere Web-basierte Anwendungen oder Dienste, ohne dass für jede Applikation eine erneute Authentifizierung erforderlich ist. Dies geschieht durch den Einsatz verschlüsselter Cookies. Web-basiertes Single Sign-On erhöht die Benutzerfreundlichkeit und löst eines der gegenwärtig komplexesten IT-Probleme.
· Policy-Management gibt Unternehmen eine unkomplizierte, zentralisierte Methode an die Hand, mit der sie festlegen können, auf welche Anwendungen und Informationen ihre Mitarbeiter, Kunden, Partner und Lieferanten Zugriff haben.
· Möglichkeiten zur Übertragung der Administration von Zugriffsrechten der Benutzer an Abteilungsleiter, Geschäftspartner oder an die Enduser selbst.

„Universalverzeichnisse bilden die Grundlage einer umfassenden Infrastruktur für das ID- und Zugriffsmanagement“, so Jamie Lewis, CEO der Burton Group. „Entscheidend sind Merkmale wie ID-Management, Web-basiertes Single Sign-On sowohl für Unternehmen als auch für Extranet-Anwendungen sowie eine auf Zugangsrechten basierende Zugriffs-kontrolle. Durch Unterstützung der Infrastruktur, die diese Dienste bereitstellt, ermöglichen die Verzeichnisse den sicheren und zuverlässigen Betrieb der in den Unternehmen eingesetzten Internetgeräte und -anwendungen.“

Der iPlanet Directory Server, Access Management Edition 5.0 wird Ende des Monats erhältlich sein.

Über Liberty Alliance Project

Das Liberty Alliance Project ist eine Organisation für die Entwicklung einer offenen, gemeinschaftlichen Identitäts-Lösung mit Single Sign-On für die digitale Wirtschaft über jedes beliebige mit dem Internet verbundene Gerät. Mitglied können alle kommerziellen und nichtkommerziellen Unternehmen und Organisationen werden. Gründungsmitglieder des Liberty Alliance Projects sind mehr als 33 Firmen, darunter Sun Microsystems. Eines der Ziele der Vereinigung besteht darin, dem Einzelkunden Komfort, Auswahl und Kontrolle zu ermöglichen. Die Allianz strebt dabei einen universellen, offenen Standard für Single Sign-On an, der es dem Benutzer ermöglicht, sich einmal anzumelden und damit die Berechtigung für eine Vielzahl von Diensten zu erhalten, wie zum Beispiel für Movies on Demand, Homebanking oder E-Commerce – auch wenn diese Dienste von verschiedenen Unternehmen angeboten werden.
Nähere Informationen zum Liberty Alliance Project sind auch erhältlich unter www.projectliberty.org.

Über Sun ONE
Sun ONE, die Integration von Suns preisgekröntem Software-Portfolio, ist die Vision, Architektur, Plattform und Expertise des Unternehmens für die Entwicklung und Bereitstellung von Services on Demand. Durch die offene, integrierbare Architektur erweitert Sun ONE derzeitige Unternehmenssysteme und trägt dazu bei, Kosten und Komplexität zu reduzieren und gleichzeitig die Gesamtkapitalrentabilität der Unternehmen zu verbessern. Sun ONE ist eine wichtige Initiative im Zusammenhang mit Suns Bestrebungen, eine offene End-to-End-Architektur bereitzustellen, die auf den Lösungen des Unternehmens über Systeme und Entwicklungsumgebungen hinweg aufbaut. Weitere Informationen finden Sie unter www.sun.com/sunone.


Über Sun Microsystems, Inc.
Seit dem Gründungsjahr 1982 hat sich Sun Microsystems, Inc. (Nasdaq: SUNW) mit der einzigartigen Vision "The Network Is The Computer" zu einem führenden Anbieter von Produkten, Technologien und Dienstleistungen für das Internet entwickelt und unterstützt damit Unternehmen in der ganzen Welt im exponentiellen Wachstum ihres Geschäftes. Das Unternehmen ist in über 170 Ländern und unter www.sun.com vertreten. Pressemitteilungen und andere Informationen von Sun Microsystems sind auf dem Internet unter http://www.sun.de verfügbar.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tom Henkel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 723 Wörter, 6036 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sun Microsystems lesen:

Sun Microsystems | 21.03.2002

Hochverfügbarkeitstechnologie für den iPlanet Application Server

Durch die Kombination gespiegelter Storage-Systeme und redundanter Softwareprozesse ermöglicht Clustra die kontinuierliche Bereitstellung von Services auch bei Ausfällen und Wartungsarbeiten. Auf diese Weise können Unternehmen ihre Webservices-Umg...
Sun Microsystems | 20.03.2002

Sicheres Single Sign-On mit der Sun ONE Platform for Network Identity

Sun Microsystems gibt die sofortige Verfügbarkeit der Sun Open Net Environment (Sun ONE) Platform for Network Identity (www.sun.com/sunone/identity) bekannt. Mit diesem kombinierten Software-, Hardware- und Services-Angebot von Sun können Unter...
Sun Microsystems | 22.02.2002

iPlanet Application Server 6.5 verbessert die Entwickler-Produktivität um den Faktor 10

Der iPlanet Application Server, eine Kernkomponente der Sun Open Net Environment (Sun ONE), ist eine robuste und J2EE-kompatible Plattform für die Entwicklung, Verwendung und Administration von Applikations-Services. Er beinhaltet neben Java Server ...