info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CO2OL |

Sommer, Sonne, Klimaschutz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Mit Urlaubswerk und CO2OL klimaneutral in den Urlaub


Bonn/Hamburg. Sommerzeit ist Reisezeit. Wer im Sommerurlaub nicht nur sich, sondern auch dem Klima etwas Gutes tun will, kann mit Urlaubswerk und CO2OL seine Urlaubsflüge klimaneutral gestalten.

Klimaschädliche Treibhausgase sollten idealerweise vermieden werden. Vor allem Flüge belasten das Klima überproportional, weil Flugzeuge das schädliche CO2 in großen Höhen emittieren, wo es die Atmosphäre in besonderem Maße schädigt. Dennoch muss niemand auf seinen lang ersehnten Sommerurlaub verzichten. Denn das Online-Reiseportal Urlaubswerk.de und CO2OL, der Verein zur Verminderung von Kohlendioxid in der Atmosphäre, bieten Urlaubern ein besonderes Angebot: Beim Buchen eines Fluges können für einen Pauschalbetrag von 25,- Euro beim Fliegen anfallende Treibhausgase neutralisiert werden.

Mit dem Geld wird von CO2OL ein Baum in den Tropen gepflanzt und aufgezogen. Dieser bindet über einen Zeitraum von 50 Jahren fast eine Tonne des schädlichen Treibhausgases. Dies entspricht ungefähr der Menge an CO2, die auf dem Hin- und Rückflug von zwei Personen auf die Kanaren emittiert wird. „Wir freuen uns über die Kooperation mit CO2OL, einem erfahrenen Partner, wenn es um die Neutralisierung von CO2 geht. Wir bieten unseren Kunden die Option an, ihren Beitrag gegen den Klimawandel zu leisten. Denn wir sind davon überzeugt, dass aktives Klimabewusstsein für uns alle wichtig ist“, so Sven Häwel, Geschäftsführer von Urlaubswerk.

CO2OL-Geschäftsführer Dirk Walterspacher unterstreicht den Mehrwert für die Kunden: „Wir haben mit Urlaubswerk eine verbraucherfreundliche Lösung gefunden, um Urlaubsflüge ohne großen Aufwand zu neutralisieren. Damit kommen wir dem wachsenden Wunsch vieler Menschen nach, aktiv dem Klimawandel entgegenzuwirken.“

Für die ökologischen Aufforstungen arbeitet CO2OL seit 1998 erfolgreich mit dem Forstunternehmen Futuro Forestal in Panama zusammen, das nach den strengen Richtlinien des FSC (Forest Stewardship Council) aufforstet, einem Umweltsiegel für ökologisch und sozial nachhaltige Forstwirtschaft. Auf brachliegendem Land entstehen die CO2OL-Wälder, die ausschließlich der Senkung von CO2 dienen und somit einen nachhaltigen Beitrag gegen den Klimawandel leisten.

Klimaneutrale Urlaubsreisen stellen dabei nur einen Aspekt von vielen im CO2OL-Portfolio dar. So neutralisiert CO2OL auch die beim Einkaufen anfallenden CO2-Emissionen – ohne Kosten für die Verbraucher. Dazu genügt ein Klick auf die Website www.co2ol.de, von wo aus die Verbraucher auf über 50 Online-Shops zugreifen und wie gewohnt einkaufen können. Der jeweilige Online-Shop meldet CO2OL den Einkauf und honoriert diesen mit einer Provision, die in die Aufforstungen investiert wird. Neben solch co2ol-gestellten Einkaufstouren können Verbraucher auch klimaneutrale Konzerte besuchen. CO2OL neutralisiert gemeinsam mit dem Hamburger Konzertveranstalter A.S.S. Concert & Promotion die bei den kommenden Konzerten von Juli, Heinz Rudolf Kunze oder Nevio anfallenden CO2-Emissionen. Dabei werden die Mehrkosten von wenigen Cents pro Besucher in den Ticketpreis einkalkuliert.

Weitere Informationen sowie die Pressemappe zu CO2OL unter www.co2ol.de.

Veröffentlichung kostenlos.
Um die Zusendung von zwei Belegexemplaren wird gebeten.

Über CO2OL e. V.:
CO2OL – Der Verein zur Verminderung von Kohlendioxid in der Atmosphäre e. V. wurde im Zuge des Treibhauseffekts und des Kyoto-Protokolls 1998 gegründet. Ziele des Vereins sind zum einen die Reduktion des Treibhauseffektes, in dem der CO2-Ausstoß gebunden und neutralisiert wird, sowie die ökologische Aufforstung des Tropischen Regenwalds.

CO2OL arbeitet dabei nur mit FSC-zertifizierten (Forest Stewardship Council) Forstunternehmen zusammen. Der Verein ist eine Non-Profit Organisation. CO2OL finanziert sich dabei selbst mit dem Verkauf von CO2OL CO2-Zertifikaten und Spenden. Darüber hinaus erhält CO2OL keine Unterstützung öffentlicher Gelder oder Steuern. Diese finanziell eigenständige Situation ist ein Hinweis darauf, dass Umweltschutz mit den Regeln der Marktwirtschaft einhergehen kann. CO2OL ist eine Marke der Forest Finance Group.

Über Urlaubswerk:
Digitale Produkte ist eine Internet-Produkt-Agentur mit Sitz in Karlsruhe. Neben Ihren beiden eigenen Hauptprodukten, dem Online Reiseshop „Urlaubswerk.de“ und dem Community Portal „Urlaubswerk-Community“ besteht das Angebotsportfolio der Agentur aus Consulting in den Bereichen Portalmanagement sowie Design & Usability.

Pressekontakt:
Laub & Partner
Ulf Werner
Tel.: 040 656 972 15
E-Mail: ulf.werner@laub-pr.com
www.laub-pr.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulf Werner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 590 Wörter, 4653 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CO2OL lesen:

CO2OL | 05.11.2010

Klimafonds-Ausgabestopp der Bundesregierung: Kaum Geld für Klimaschutz

Im Rahmen der Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke kündigte die Bundesregierung ein Sondervermögen "Energie- und Klimafond" an. Bis 2017 sollten daraus etwa eine Milliarde Euro für internationalen Klima- und Umweltschutz eingesetzt werden. Weg...