info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

Dell mit erstem VMware-Benchmark für SAP

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Frankfurt am Main, 27. Juni 2007 - Software-Anbieter SAP hat den ersten SAP-Benchmark auf VMware zertifiziert. Als Plattform kamen Dell-Server zum Einsatz. Damit kann Dell als erster Hersteller diese Produktkombination mit einem Benchmark als Leistungsnachweis anbieten.

Mittels Virtualisierung können Unternehmen die Auslastung ihrer Server optimieren und das Management drastisch reduzieren. Zudem sparen sie Kosten für Strom, Personal und Kühlung. Damit Unternehmen SAP-Lösungen problemlos virtualisieren können, hat Dell als erster Hersteller den SAP ERP 2005 Application Benchmark auf VMware durchgeführt.

Dabei wurde ein Dell PowerEdge 6950 Server für den Einsatz mit der ERP-Software SAP ECC 6.0 unter Windows Server 2003 Enterprise Edition und VMware ESX Server 3.0.1 getestet. Die wichtigsten Eckdaten:

- Zahl der Benchmark-User: 350 SD (Sales & Distribution)

- Durchschnittliche Dialog-Reaktionszeit: 1,22 Sekunden

- Vollständig bearbeitete Bestellungen pro Stunde: 37.330

- Dialog-Schritte pro Stunde: 112.000

- SAPS: 1.870

- Durchschnittliche Datenbank-Reaktionszeiten (dia/upd): 0,065 Sekunden/0,020 Sekunden

- CPU-Auslastung des Hauptrechners: 25%

- CPU-Auslastung in der virtuellen Maschine: 97%

- Betriebssystem des Hauptrechners: Windows Server 2003 Enterprise Edition auf VMware ESX Server 3.0.1 (mit zwei virtuellen CPUs)

- RDBMS: SQL Server 2005

- SAP ECC Release: 6.0

- Zertifizierungsnummer: 2007029

- Zertifizierungsdatum: 17. April 2007

- Konfiguration des Hauptrechners: Dell PowerEdge 6950 mit vier Prozessoren, acht Rechenkernen, AMD Opteron 8220SE 2,8 GHz, 128 KB L1 Cache und 1 MB L2 Cache pro Rechenkern, 32 GB Hauptspeicher.

Nähere Informationen gibt es unter www.dell.de.

Diese Presseinformation ist unter www.pr-com.de abrufbar.

Dell ist einer der weltweit führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für den Aufbau einer komplexen internen IT- und Internet-Infrastruktur. Auf der Basis seines direkten Geschäftsmodells entwickelt, produziert und konfiguriert Dell seine Produkte und Services nach individuellen Kundenanforderungen und bietet eine umfassende Auswahl an Software und Peripheriegeräten. Auf der Fortune-500-Liste belegt Dell Rang 34. Informationen zu Dell und seinen Produkten können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden. Unter www.dell.com/conversations bietet Dell zudem die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme. Live-News von Dell gibt es unter www.dell.com/RSS.

Weitere Informationen:

Dell GmbH
Michael Rufer
Public Relations Manager
Dell Central Europe
Tel.+49-69-9792-3271
Fax +49-69-34824-3271
michael_rufer@dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Eva Kia-Wernard
Account Director
Tel. +49-89-59997-802
Fax +49-89-59997-999
eva.kia@pr-com.de
www.pr-com.de

Web: http://www.dell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 280 Wörter, 2547 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...