info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LogMeIn |

LogMeIn kündigt erstes Fernbetreuungs-Werkzeug für Smartphones an

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


“LogMeIn Rescue Mobile” bietet den ersten „on demand“-Schnellzugriffsdienst für IT-Diagnose und Support mobiler Geräte

LogMeIn Inc., die weltweit führende Anbieterin von Tools für Remote Connectivity und Support, kündigte heute neue Software an. Mit ihr können Kundenbetreuer von Mobilfunkanbietern, im IT-Support oder in IT-Abteilungen schnell und sicher auf Smartphones zugreifen und sie fernsteuern, um Probleme zu finden und zu beseitigen – oder sogar um Anwender zu unterweisen.

Laut IDC wurden im Jahre 2006 81 Millionen Smartphones ausgeliefert. Bis 2011 wird ein Anstieg dieser Zahl auf mehr als 300 Millionen erwartet.

LogMeIn Rescue Mobile ist das neueste „Software as a Service“-Angebot (SaaS) aus LogMeIns wachsender Familie von IT-Support-Diensten. Es ist das erste Werkzeug, mit dem Techniker aus der Ferne auf ein Smartphone zugreifen und gleichzeitig die Bedienung übernehmen können – optional auch die des verbundenen PCs. Die Techniker haben nachgebildete Smartphones auf ihren Computerbildschirmen und können Tasten drücken, auf den Bildschirm zugreifen und das Gerät bedienen – als hätten sie es in der Hand.

“Da Mobiltelefone – und andere Geräte – immer komplexer werden, stehen die Carrier und Support-Techniker vor einer neuen Herausforderung: Support, Troubleshooting und sogar Training für Telefonbenutzer” sagt Stacy Sudan, Research Analyst, Mobile Enterprise Software, IDC. “Ein Produkt wie LogMeIn Rescue Mobile, eröffnet Carriern und internationalen IT-Anbietern eine Möglichkeit Kosten zu reduzieren, während outgesourcte IT-Dienstleister ihren Kunden einen Mehrwert bieten können.”

“Die Fähigkeit zum sicheren Sofort-Zugriff auf ein Smartphone hilft sowohl Verkäufern als auch Benutzern solcher Geräte”, so Michael Simon, CEO von LogMeIn. „Bei Providern und Support-Organisationen werden sich dadurch die Zeit und die Kosten signifikant verringern, die mit der Betreuung der zunehmend komplexer werdenden Geräte verbunden sind. Benutzer haben weniger Ärger mit Konfiguration und Support für ihr Telefon – ansonsten könnten sie irgendwann daran verzweifeln und das Gerät zurückgehen lassen."

Remote Support – egal für welche Geräteart Für die Aufgabe der Betreuung von Computern außerhalb eines traditionellen Unternehmensumfelds bietet LogMeIn Rescue dem IT-Support leistungsfähige und flexible Fernbetreuungswerkzeuge. Dieses Know-how ist nun auch für die schnell wachsende Zahl von Anwendern verfügbar, die Smartphones zur mobilen Vernetzung benutzen.

Mehr Geräte bedeuten mehr Supportbedarf und damit zusammenhängende Kosten. Die Dezentralisierung der Unternehmensinfrastrukturen hat den Bedarf für Fernbetreuungslösungen drastisch ansteigen lassen. Da die typischen Anwender erst einmal ihre IT-Abteilung um Hilfe fragen, tragen hoch entwickelte Smartphones mit dazu bei, dass eine stark verstreute IT-Infrastruktur unterstützt werden muss und machen deren Betreuung komplizierter.

“Als wir LogMeIns Supportprodukte für Computer noch nicht hatten, waren Server unser schlimmstes Problem im Benutzersupport", so Patrick Sullivan, CIO des führenden IT-Outsourcing-Unternehmens „All Covered“. „Jetzt geht es um Smartphones. Für mobile Geräte das gleiche Niveau an anspruchsvoller Fernbetreuung wie für Server und Desktops bieten zu können - das ist ein riesiger Nutzen für uns und unsere Kunden.“


Über LogMeIn Rescue Mobile

LogMeIn Rescue Mobile ist sehr skalierbar und einfach konfigurierbar. Es unterstützt Tausende Techniker und kann Millionen Sessions in der Liste halten. Techniker können sowohl Computer als auch Smartphones gleichzeitig von einer einzelnen Konsole aus betreuen.

Der Support-Techniker verweist den Besitzer des Geräts auf eine Webseite, von der ein kleines Applet auf das Gerät heruntergeladen wird. Der Anwender bekommt einen Verbindungs-Code, der vor dem Aufbau der Internetverbindung oder über das Festnetz übermittelt werden kann. Der Techniker stellt dann eine Verbindung zum Smartphone her und bekommt damit die volle Kontrolle. Nun kann der Techniker das System reparieren, Software updaten, Schulungen vornehmen oder Einstellungen konfigurieren – sogar das Display einsehen und das Tastenfeld benutzen, als ob er das Telefon in der Hand hätte.


Verfügbarkeit

Die erste Version von LogMeIn Rescue Mobile wird als Preview im Juli auf https://secure.logmeinrescue.com/mobile/preview verfügbar sein und das Palm Treo™ 700 w/wx mit dem Betriebssystem Microsoft Windows Mobile unterstützen. Spätere Versionen von LogMeIn Rescue Mobile werden auch auf Symbian OS und Blackberry laufen. Preisinformationen liegen noch nicht vor.


Über LogMeIn Inc. – www.LogMeIn.com

LogMeIn, Inc. bietet den weltgrößten Fernzugriffsdienst mit mehr als 20 Millionen verbundenen Computern an. Die LogMeIn-Produktfamilie umfasst LogMeIn Free, LogMeIn Pro, LogMeIn Ignition, LogMeIn Rescue, LogMeIn IT Reach, LogMeIn Backup und LogMeIn Scout. Wie auch RemotelyAnywhere und LogMeIn Hamachi bieten diese Produkte sicheren Fernzugang, Fernbetreuung und Fernwartung für Geschäftsreisende, Benutzerbetreuer und Systemadministratoren auf der ganzen Welt. Die Firmenzentrale von LogMeIn befindet sich in Woburn (USA), das europäische Hauptquartier und die Entwicklungsabteilung sitzen in Budapest, Ungarn.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefen Niemeyer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 677 Wörter, 5251 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: LogMeIn

Arbeiten Sie mit Dropbox und Google Docs mit ihrem iPad/iPhone mit Hilfe von LogMeIn Ignition

Verschieben Sie Dateien von Remotecomputern in die Cloud, dank LogMeIn Ignition

WOBURN, Mass. 22. November 2011 – LogMeIn (NASDAQ: LOGM) hat gerade ein Update für das beliebte LogMeIn Ignition Programm für das iPad/iPhone veröffentlicht, welches die besten Cloud Services und den Fernzugriff in einer einzigen App vereint. Die Einbindung von Dropbox und Google Docs ermöglicht iOS Nutzern die Fähigkeit, schnell und nahtlos Dateien zwischen ihren Mobilgeräten, persönlichen- oder Arbeitscomputern und populären Cloud Services zu kopieren, zu senden oder zu betrachten. Als Ergebnis können iPad und iPhone Nutzer von jedem Ort mit Internetverbindung auf all ihre digitalen Dateien zugreifen und müssen sich niemals Gedanken darüber machen, zu vergessen eine Datei in die Cloud zu stellen.
Benutzer, welche LogMeIn Ignition für iPad und iPhone bereits verwenden, können durch ein gratis Update von den neuen Einsatzmöglichkeiten der Cloud-Integration Gebrauch machen. Neue Nutzer können die App für eine einmalig Gebühr von 23,99 € im iTunes App Store kaufen.
Mehr Informationen zu den neuen Einsatzmöglichkeiten erhalten Sie auf dem LogMeIn Product Blog http://B.LogMe.In.
Die LogMeIn Ignition App für iPad/iPhone ermöglicht Nutzern den Fernzugriff auf PCs und Macs von jedem iOS Gerät – Fernansicht und Kontrolle der Computer oder einfach nur Zugriff auf die Dateien des Computers.
Mit der Einführung von My Cloud Bank können Nutzer von Ignition jetzt:
- Dateien und Ordner zwischen Remotecomputern und der Cloud von unterwegs übermitteln
- Dateien und Ordner auf ihren Computern und gängigen Cloud-Speicherplätzen ansehen und Services wie Dropbox und Google Docs mit ihrem iPad und/oder iPhone synchronisieren
- Dateien aus der Cloud oder von einem Remotecomputer auf Ihrem iOS-Gerät speichern
“Der Fernzugriff und der Cloud-Service sind durch ihren überall, jederzeit und durch jedes Gerät-Nutzen seit je her eng miteinander verbunden. Mit der Einführung vom My Cloud Bank liefern wir das Beste von Beidem und geben Nutzern unmittelbaren und punktuellen Zugriff auf ihre Dokumente, wo auch immer sie gespeichert sein mögen”, so Andrew Burton, Senior Vice President Products bei LogMeIn. “Wir sehen dies als wichtigen Schritt um den Nutzen von Fernzugriff und Cloud auf alle digitalen Informationen eines Benutzers zu erweitern – eine virtuelle Versicherungspolice mit der man wichtige Dateien immer gleich zur Hand hat.”
Ursprünglich für das iPhone eingeführt, wurde Ignition für andere, bedeutende Smartphone und Tablet-Plattformen wie das iPad, Android-Geräte und kürzlich für das Amazon Kindle Fire erweitert. Ignition nimmt beständig einen Rang als eines der am höchstbewerteten und kommerziell erfolgreichsten Apps im bekannten App Store ein und wurde als kommerziell erfolgreichste App eines Drittanbieters für das iPad in 2010 benannt (Apple Rewind 2010, Apple, Inc).
Über LogMeIn, Inc.
LogMeIn (Nasdaq: LOGM) bietet Cloud-basierenden Fernzugriff , Hilfe und Lösungen für Zusammenarbeit, um Millionen von internetfähigen Geräten rund um den Globus - wie Computer, Smartphones, iPads, Android-Tablets und digitale Monitore - schnell, einfach und sicher miteinander zu verbinden. Für Verbraucher, mobile Mitarbeiter und IT Betriebe konzipiert, ermöglichen die Lösungen von LogMeIn mehr als 13 Millionen Nutzern sich durch mehr als 100 Millionen Geräte zu vernetzen. LogMeIn ist in Woburn, Massachusetts, USA ansässig und hat Büros in Australien, Ungarn, Indien, Japan, den Niederlanden und in Großbritannien. LogMeIn ist ein eingetragenes Warenzeichen von LogMeIn, registriert in den USA und anderen Staaten weltweit. iPad ist ein eingetragenes Warenzeichen von Apple, Inc., und Android ist ein eingetragenes Warenzeichen von Google, Inc., registriert in den USA und anderen Staaten weltweit.
Weitere Infos finden Sie auf www.logmein.com/DE


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LogMeIn lesen:

LogMeIn | 10.03.2011

Ein erster Blick auf LogMeIn Ignition für iPhone/iPad

Nachdem LogMeIn einen kurzen Blick auf eine demnächst erscheinende Version von Ignition auf dem neuen Android 3.0 Honeycomb Tablet OS gewährte, hatten sie auch etwas für die Fans von Apple iOS auf Lager: eine Vorschau auf die nächste Generation i...
LogMeIn | 06.05.2009

LogMeIn Ignition ermöglicht Fernsteuerung für den BlackBerry Storm

Wireless Enterprise Symposium 2009 – Den schnellen und sicheren Zugriff auf einen Desktop- oder Notebook-Rechner vom neuen BlackBerry Storm zeigt Fernsteurungsspezialist LogMeIn in dieser Woche auf dem WES 2009. LogMeIn Ignition for the BlackBerry S...
LogMeIn | 05.03.2009

On-Demand-Remotesupport LogMeIn Rescue mit neuen Funktionen

LogMeIn hat seinen On-Demand Remotesupport-Dienst LogMeIn Rescue mit neuen Features aufgewertet, mit denen Helpdesk- und Remotesupport-Dienstleister den Support verbessern, beschleunigen und produktiver gestalten können. LogMeIn Rescue ist die erste...