info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Aladdin |

Aladdin und Control Break International präsentieren erste Pre-Boot-Sicherheitslösung auf USB-Token-Basis

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


München, 20. Dezember 2001. Aladdin Knowledge Systems (NASDAQ: ALDN) und Control Break International (CBI) geben ihre strategische Partnerschaft bekannt. Durch die Kombination der Sicherheitslösung SafeBoot von CBI mit dem Authentisierungskey eToken von Aladdin entsteht die erste Pre-Boot-Sicherheitslösung auf USB-Token-Basis für PC und Laptop.

Einbindung von eToken in SafeBoot 4:

eToken von Aladdin stellt als USB-Schlüssel zur Benutzeridentifikation eine kosteneffektive Alternative zu herkömmlichen Smartcards dar – höchstes Niveau an Sicherheit, jedoch ohne Einbußen hinsichtlich Portabilität und Benutzerfreundlichkeit. Der USB-Key lässt sich nahtlos in SafeBoot von CBI integrieren. SafeBoot 4 verhindert durch Verschlüsselung kritischer Daten, dass unberechtigte User auf vertrauliche Dokumente zugreifen. Die SafeBoot-Anwender authentisieren sich zunächst mit eToken, bevor sie auf ihre Daten zugreifen können. Die Kombination aus Passwort und USB-Schlüssel sorgt als Zweifaktor-Authentisierung (Besitz und Wissen) für optimale Datensicherheit. Die Authentisierung erfolgt bereits vor dem Start des Betriebssystems (Pre-Boot). Somit kann das Risiko, dass Unbefugte die Hintertüren („back-doors“) eines Betriebssystems nutzen, ausgeschlossen werden. Da es sich bei eToken von Aladdin um eine USB-Lösung ohne zusätzliche Lesegeräte und Karten handelt, sind die Anschaffungskosten entsprechend gering. In Verbindung mit den zentralen Management-Tools von SafeBoot 4 bleiben auch die Gesamtkosten für die integrierte Lösung branchenweit am untersten Ende.

SafeBoot 4 – umfassende Sicherheitslösung für PC und Laptop:

SafeBoot 4 verschlüsselt (u.a. mit RC5 1024-Bit-Keys und AES 256-Bit-Keys) alle Daten, die auf der Festplatte eines PCs gespeichert sind - auf eine für Benutzer transparente Weise. Zusätzlich sichert die Lösung den PC-Zugriff durch Passwörter, die beim Systemstart eingegeben werden müssen. Für die Nutzung externer Token, wie etwa Smartcards oder USB-Token, kann SafeBoot als zusätzlicher Pre-Boot-Sicherheitsfaktor konfiguriert werden. Zu den herausragenden Eigenschaften der Lösung zählen zuverlässige Verschlüsselung, Single-Sign-On, ausbaufähige Architektur, automatisierter Einsatz, sichere Remote-Wiederherstellung, Integration mit NT/PKI/LDAP-Verzeichnissen, absolute Transparenz für User und praktisch keine Leistungseinbußen.

eToken – Authentisierungslösung für Netzwerke und E-Business-Plattformen:

eToken PRO ist ein portabler USB-Key von der Größe eines normalen Hausschlüssels, zur Überprüfung und Identifikation von Benutzern sowie zur digitalen Signatur vertraulicher Dokumente und Transaktionen. Auf der Grundlage einer hochmodernen Sicherheitsarchitektur bietet der eToken PRO ausgereifte Smartcard-Funktionen mit einem robusten 1024-Bit-RSA-On-Board-Prozessor. Mithilfe des ITSEC-LE4-Smartcard-Chip ermöglicht der eToken ein sehr hohes Maß an physischer und logischer Sicherheit und eignet sich ideal für PKI-Systeme. Da sämtliche Vorgänge, Signing und Generierung des PKI-Keys (Secret Files) auf dem Token selbst erfolgen, werden alle vertraulichen Daten von der angreifbaren PC-Umbebung ferngehalten.

eToken gibt es in den Versionen PRO (mit einer dem Signaturgesetz entsprechen-den Sicherheitsarchitektur und einem echten Smartcard-Chip) und R2 (stellt dem Betriebssystem die Funktionalität einer Smartcard zur Verfügung, das Secret-File wird hier nicht im eToken erstellt, sondern sicher gespeichert). Durch die Unterstützung von offenen, nicht-proprietären Standards wie Microsoft CAPI & PKCS11 verläuft die Integration mit Sicherheitsapplikationen schnell und reibungslos. Das innovative Lösungspaket eToken Enterprise bietet überdies Plug-and-Play-Anschlussmöglichkeiten für verschiedene Sicherheits-Clients.

Control Break International:

Control Break International (CBI) beschäftigt sich seit über 14 Jahren mit Informations- und Datensicherheit. Mit effizienten Verschlüsselungsmethoden, Smartcards und "biometrischen" Zugriffskontrollen sorgt CBI für die Sicherheit von PCs und Laptops sowohl am Einzelplatz als auch in großen Netzwerken. Zu den Kunden von CBI gehören große Fertigungsbetriebe, Banken, Versicherungsunternehmen, Beratungsfirmen, Organisationen aus dem Gesundheitswesen, Behörden und öffentliche Unternehmen. CBI hat seinen Hauptsitz in den Niederlanden und unterhält technische Support- und Vertriebsniederlassungen in Großbritannien, USA, Deutschland und den Niederlanden.. Zudem ist das Unternehmen weltweit in über 40 Ländern vertreten. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter http://www.safeboot.com oder telefonisch unter (941) 498-4060.

Aladdin Knowledge Systems Germany:

Die in Germering bei München ansässige Aladdin Knowledge Systems GmbH & Co. KG ist ein High-Tech-Unternehmen mit 60 Mitarbeitern. Aladdin zählt zu den weltweit führenden Anbietern im Bereich IT-Security und entwickelt und vertreibt auf Hard- und Software basierende Produkte und Komplettlösungen für die Bereiche Software- und Internet-Sicherheit. Für den Software- und Lizenzschutz bietet Aladdin Hardlock® und HASP®, für den sicheren Softwarevertrieb per Internet PrivilegeTM. eSafe® ist eine umfassende Schutz-Software zur Abwehr von Viren und Vandalen-Programmen aus dem Internet und eTokenTM ist ein „readerless“ Smartcard-System auf USB-Basis für den sicheren PC- und Web-Zugriffsschutz sowie Authentisierung. Das Unternehmen ist eine 100%ige Tochter der Aladdin Knowledge Systems Ltd. in Tel Aviv/Israel. Aladdin Knowledge Systems Ltd. unterhält acht internationale Niederlassungen und ein Vertriebsnetz mit mehr als 50 Distributoren.

Weitere Informationen und Bildmaterial zum Download unter www.aladdin.de


Telefonnummer für Leseranfragen: 0 89 / 89 42 21 0

Diese Pressemitteilung ist auch als Online-Version unter www.harvard.de auf der Seite „Pressebüro“ verfügbar.


Web: http://www.aladdin.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Alexandra Maiberger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 661 Wörter, 5627 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Aladdin lesen:

Aladdin | 09.03.2007

Aladdin erweitert seine eToken USB-Authentisierung um zahlreiche neue Lösungen

Mit seinem erweiterten Produktangebot stellt Aladdin Kunden eine noch breitere Palette an eToken-Authentisierungslösungen zur Verfügung, die entsprechend individueller Anforderungen implementiert werden können. Auf diese Weise können die Gesamtko...
Aladdin | 08.03.2007

Aladdin stellt eSafe Web Threat Analyzer (WTA) für Kunden und Channel-Partner bereit

Im kürzlich erschienenen Malware Report 2006 weist Aladdin auf den enormen Anstieg von 1.300 Prozent bei webbasierten Sicherheitsbedrohungen im Jahr 2006 hin. Gängige Sicherheitslösungen alarmieren den Anwender jedoch nur bei Angriffen, die sie au...
Aladdin | 19.02.2007

Aladdin-Studie: Webbasierte Sicherheitsbedrohungen um 1.300% gestiegen

München, 19. Februar 2007 – Einer Studie von Aladdin Knowledge Systems (NASDAQ: ALDN) zufolge steigt die Anzahl webbasierter Sicherheitsbedrohungen, die das Netzwerk durch das Webbrowsen der Anwender über die Protokolle http und FTP angreifen, eno...