info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Scholl Communications AG |

Scholl Communications stellt Weblication GRID vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Neuer Content-Management- und Application-Server mit zukunftsweisender XML/XSLT-Technologie zum Aufbau von Internet-, Intranet- und Extranetportalen geht an den Start


Kehl, 03. Juli 2007 +++ Scholl Communications AG, Spezialist für webbasierte Software und Hersteller der über 8.500 Mal verkauften Software Weblication CMS, hat Weblication GRID, den neuen Content-Management- und Application-Server, auf den Markt gebracht. Weblication GRID ist eine auf den zukunftsweisenden Standards XML/XSLT und XPATH basierende PHP-Neuentwicklung und für den Einsatz in anspruchsvollen Inter-, Intra-, Extranets und Cross-Media-Publishing-Projekten konzipiert. Das System bietet neben grafisch optimierten Arbeits- und Menüoberflächen frei erweiterbare (GUI)-TagLibs, ein programmierbares Workflow-Engine, SOAP, RSS, AJAX, Web 2.0-Features, Google-Sitemap sowie bequem nutzbare Portlet-Funktionen. Über die spezielle SAP NetWeaver Portal Integration mit Single-Sign-On können SAP-Kunden ihre Weblication GRID-Projekte nahtlos in ihr SAP-Portal einbinden. Softwareaufbau, Benutzerinterface und Funktionen sind so gestaltet, dass sowohl Entwickler als auch Redakteure und Administratoren sehr einfach von den zukunftsweisenden Möglichkeiten der XML-Technologie profitieren. Mit einer umfassenden Leistungsausstattung kostet Weblication GRID als Grundsystem 3.175,- Euro zzgl. MwSt. und lässt sich modular erweitern.

Der Content-Management- und Application-Server Weblication GRID ist insbesondere für Anwender konzipiert, die den Einsatz einer modularen ECM-Lösung für anspruchsvolle Internet- und Intranet-Projekte planen. Mit Weblication GRID lassen sich die Anforderungen dieser Zielgruppen, neben Websites, Firmen-Intranets und Portalen auch individuelle Web-Applikationen und workflowgesteuerte Unternehmensprozesse schnell abbilden zu können, auf kostengünstige Weise realisieren. Durch die konsequent medienneutrale Datenhaltung in XML und anderen Formaten gestattet das System effizientes Cross-Media-Publishing über alle gängigen Ausgabekanäle ebenso wie die Möglichkeit, bestehende Datenquellen anzubinden oder eigene individuelle Anwendungen in kürzester Zeit zu entwickeln und einzubinden. Nutzer des SAP NetWeaver Portals können Weblication GRID nahtlos darin integrieren und ihre SAP-Investition um eine in Oberfläche, Menüführung und Funktionsaufbau sehr einfach und intuitiv bedienbare CM-Software ergänzen. Insbesondere bei großen Websites und Intranets muss es Besuchern möglich sein, gesuchte Informationen schnell zu finden. Um die Recherchezeit gering zu halten, bietet Weblication GRID eine indizierte, relevanzgesteuerte Volltextsuche, mit der sich neben den Webformaten auch PDFs, Word-, Excel- und Powerpoint-Dokumente durchsuchen lassen. Eine Such-Statistik-Funktion mit Tag-Cloud- und Zeitverlaufsdarstellung lässt keine Wünsche offen.

Zur schnellen und effizienten Pflege von Inhalten direkt innerhalb der Website arbeiten Redakteure mit der Browse & Edit-Funktion und dem Seiten-Struktur-Editor mit neuer „Drag & Drop“-Funktion. Neu ist auch die aus verschiedenen Web-Browsern bekannte Möglichkeit des „Tabbed Browsing“, mit der parallel in verschiedenen Menübereichen von Weblication GRID gearbeitet werden kann, ohne den Inhalt des aktiven Fensters zu verlieren. Für Entwickler bietet der Formulareditor neue Möglichkeiten zur Individualisierung mitgelieferter Web-Anwendungen (Weblics), die mittels des besonderen Overlay-Prinzips auch nach einem Software-Update erhalten bleiben. Ein Vielzahl weiterer Verbesserungen wie beispielsweise die Nutzung von AJAX zum beschleunigten Seitenaufbau der Verzeichnis- und Navigationsstruktur, die sensitive automatische Anpassung der WYSIWYG-Text-Eingabefeldgröße oder die Pflege von Metainformationen direkt in der Seitenbearbeitung runden den bedienerfreundlichen Funktionsumfang ab.

„Aus vielen Gesprächen wissen wir, dass die meisten ECM-Lösungen am Markt es kaum schaffen, für Entwickler und Redakteure gleichermaßen benutzerfreundlich zu sein. Wenn dann im konkreten Web-Projekt noch schnelle, kostengünstige Einarbeitungs- und Prototypingzeiten und eine große Funktionsvielfalt bei gleichzeitig attraktiven Systempreisen gefordert sind, wird die Luft sehr dünn“, so Scholl Communications-Vorstand Youri Mesmoudi. „Unsere Antwort darauf heißt Weblication GRID. In diese Neuentwicklung haben wir unsere langjährige Erfahrung als CMS-Hersteller einfließen lassen mit dem Ziel, leistungsstarke und zukunftsweisende Webtechnologien vielen CMS-Anwendern sehr einfach nutzbar zu machen.“

Weitere Informationen zum Content-Management- und Application-Server Weblication GRID sind abrufbar unter www.weblication.de/grid.

Web: http://www.scholl.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Youri Mesmoudi, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 381 Wörter, 3325 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Scholl Communications AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Scholl Communications AG lesen:

Scholl Communications AG | 13.07.2010

27 Projektwebsites und Webauftritt von Fraunhofer ISI mit Weblication GRID online

Fraunhofer Institut System- und Innovationsforschung nutzt XML-Content-Management-System von Scholl Communications zur Webpflege sowie zur Erstellung eigenständiger Seiten zu wissenschaftlichen Projekten Das Fraunhofer Institut System- und Innov...
Scholl Communications AG | 29.06.2010

SEO mit Weblication CMS auch für Redakteure

Mit Weblication GRID und Core kann die operative Suchmaschinenoptimierung vollständig vom Redakteur durchgeführt werden. SEO-Agenturen übernehmen die strategische Suchmaschinenoptimierung und können einen Großteil der operativen SEO-Arbeit a...
Scholl Communications AG | 01.06.2010

Businesshotel in Rotkreuz präsentiert sich mit Weblication® CMS

Seit Anfang Mai 2010 präsentiert sich das neue Businesshotel in Rotkreuz, welches am 1. Oktober seine Tore öffnet, der breiten Öffentlichkeit im Internet. Die Website zeigt sich mit wechselnden, zur jeweiligen Rubrik passenden hochauflösenden Bil...