info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Regus |

Virtuelles Büro ideal für Existenzgründer und junge Unternehmen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 2)


Schweizer Immobilienmarkt gut ausgelastet – sinkender Leerstand und steigende Preise


Genf, 10. Juli 2007 – Das Wirtschaftswachstum in der Schweiz wird 2007 auf 1,9 Prozent geschätzt, und dies zahlt sich auch positiv auf den Immobilienmarkt aus: In den Jahren 2001 bis 2005 sind in den fünf Schweizer Großstädten Zürich, Bern, Lausanne, Basel und Genf mehr als eine Million Quadratmeter zusätzliche Nutzflächen entstanden (Quelle: Wüst & Partner). Die Nachfrage an den Toplagen der Grossstädte ist weiterhin ungebremst. Die Fortführung dieses Trends wird auch für 2007 erwartet. Damit einher geht, dass Büroflächen an guten Standorten nicht mehr so einfach zu bekommen sind und dass die Preise für Büroimmobilien weiter ansteigen. Diese Situation stellt besonders Existenzgründer und junge Unternehmen in der Schweiz vor besondere Herausforderungen: Sie haben in der Regel kein hohes Start- oder Eigenkapital, um ein teures Büro anzumieten. Dennoch benötigen sie eine Geschäftsadresse an einem renommierten Standort. In einem solchen Fall sind Start-ups und junge Unternehmen gut beraten, den Service „Regus Virtual Office“ zu nutzen: Regus, Anbieter von innovativen Arbeitsplatzlösungen und Business Centern, stellt expandierenden Unternehmen damit eine Geschäftsadresse an einem renommierten Standtort in Genf oder Zürich sowie in fast jeder Stadt der Welt zur Verfügung – und zwar ohne dass dazu tatsächlich ein physisches Büro bei Regus angemietet werden muss. Aufstrebende Firmen sind damit in der Lage, ohne hohe Anfangsinvestitionen Präsenz zu zeigen, ein professionelles Image aufzubauen und so geschäftliche Aktivitäten und Projekte mit Kunden oder Investoren voranzutreiben. In Zürich bietet Regus Business Center mit dem Service „Virtual Office“ an den drei strategisch günstigen Standorten Seefeldt, Stockerhof und im World Trade Center. In Genf unterhält Regus zwei Business Center mit dem Service „Virtual Office“: Rue du Rhône und Tour Casaï. Da Genf dank vieler internationaler Unternehmen und Organisationen bommt, ist dort die Bürofläche sehr knapp, sodass Regus 2007 sein Center Rue du Rhône um 500 Quadratmeter erweitert hat.

Am Anfang durch strategische Geschäftsadresse punkten:

Gerade Existenzgründer und junge Unternehmen sind besonders in der Anfangsphase darauf angewiesen, Kontakte mit Geschäftspartnern aufzubauen sowie Professionalität, Kompetenz und Zuverlässigkeit zu vermitteln. Viele arbeiten jedoch von unterwegs oder vom Home-Office aus und haben kein zusätzliches Budget für eigene repräsentative und professionell ausgestattete Büroräume. Mit der Dienstleistung „Virtuelles Büro“ von Regus profitieren sie von einer Top-Geschäftsadresse sowie von umfangreicher Sekretariatsunterstützung: Geschulte Regus-Mitarbeiter nehmen eingehende Anrufe im Firmennamen entgegen, notieren und übermitteln Nachrichten, bearbeiten Post und Faxe und stehen für weitere Assistenztätigkeiten zur Verfügung. Bei Bedarf kann auch die eingehende Post an jede gewünschte Adresse weitergeleitet oder der Namen des Unternehmens in das Firmenverzeichnis der Gebäudelobby aufgenommen werden. Zusätzlich stellt Regus einen Telefonservice zur Verfügung. Mit dieser Lösung erhalten Unternehmen bei Regus entweder eine lokale Telefonnummer oder leiten ihre eigenen Anrufe an ein Regus-Office weiter. Die Anrufe werden im Namen des Unternehmens durch das Regus-Sekretariat oder eine Voice-Mailbox entgegengenommen. Dieser Service erlaubt Unternehmen, auch bei Abwesenheit ständig für ihre Kunden erreichbar zu sein.

Regus Virtual Office Plus – 40 Stunden Büronutzung inklusive

Bei dem Regus-Service „Virtual Office Plus“ ist zusätzlich eine 40 Stunden Büronutzung pro Monat enthalten. Diese Leistung ist ideal für Nutzer von Home Offices und für Vertriebsmitarbeiter sowie für Firmen, die eine Marktpräsenz benötigen, aber noch nicht über eigene Räume vor Ort verfügen. Der Vorteil: Sie können alle Kundenmeetings im Regus Business Center abhalten und stundenweise im Regus Office arbeiten, ohne permanent ein Büro anzumieten. Dabei profitieren sie von einheitlichen hohen Standards: Alle Regus-Büros sind voll möbliert und ausgestattet und verfügen über eine moderne IT- und Telekommunikationsinfrastruktur. Darüber hinaus können Unternehmen dabei Büro-Verbrauchsmaterial und Kurierdienste zu Vorzugspreisen nutzen.

Über Regus

Die Regus-Gruppe ist der weltweit führende Anbieter von innovativen Arbeitsplatzlösungen. Die Produkte und Dienstleistungen von Regus reichen von komplett ausgestatteten Büros über professionelle Konferenzräume und Business Lounges bis hin zum grössten Netzwerk von Videokonferenzstudios. Die Regus-Gruppe ermöglicht eine ganz neue Art des Arbeitens – egal ob im Home-Office, unterwegs oder im Büro.

Kunden wie Google, GlaxoSmithKline, IBM, Nokia und Accenture sowie Tausende von aufstrebenden kleinen und mittelständischen Unternehmen setzen auf Regus. Sie profitieren vom Outsourcing ihrer Büro- und Arbeitsplatzanforderungen an die Regus-Gruppe und können sich so auf ihr Kerngeschäft konzentrieren.

Über 100.000 Kunden nehmen täglich die Regus-Services in Anspruch. Regus ist an 950 Standorten in 70 Ländern und 400 Städten präsent und erlaubt Einzelpersonen und Unternehmen zu arbeiten, wo, wie oder wann sie möchten. In der Schweiz betreibt Regus fünf Business Center in den Städten Zürich und Genf.

www.regus.ch

Pressekontakt Regus

SCHWARTZ Public Relations

Ulrike Siegle/Marita Schultz

Sendlinger Strasse 42 A

D-80331 München

Tel.: +49 (0)89-211871-34/-36

us@schwartzpr.de / ms@schwartzpr.de

www.schwartzpr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Julia Meyn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 426 Wörter, 3534 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Regus

Büros


Kommentare:

1. K. Henkelmann, 05.10.2015, 11:23 Uhr
Sie sollten nicht nur über die positiven Aspekte berichten!

Alles fing ganz wunderbar an, bis die erste Rechnung kam. Die Goldkart nur im PDF und Hausregeln, wichtige Fakten verschleiern sollten

Betrug und Verwirrung auf ganzer Linie,

Angefangen hat alles mit einer Besichtigung im center in Zürich, dort war alles wunderbar, ich sollte am besten gleich den Vertrag unterschreiben, zum kleingedruckten sagte der Centerleiter, ist nichts wichtiges, in der Hausordnung = Hausregeln geht’s wie bei allen Mieten nur um Uhrzeiten und lapidares, Ordnung etc.

Die ersten Rechnungen folgen, vereinbart war, eine Rechnung über Kaution, und eine über die erste Miete, gekommen ist, eine Rechnung über alles und eine zusätzlich über die Miete. Ich soll den ersten Monat doppelt zahlen?

Die folge Rechnungen werden ausgestellt, so das man den Eindruck gewinnt man muss die Miete immer 4 Wochen vor Monats Beginn überweisen. Ich monierte, die Mitarbeiterin fing an alles mit mir aufzuarbeiten und just, hatten wir es fast geschafft, war die Mitarbeiterin plötzlich nicht mehr im Unternehmen.

Spiel von vorn, neuer Mitarbeiter selber aufwand,
Nun will ich den Vertrag Kündigen, die Kündigung wird bestätigt und 4 Wochen später schreibt mir, wieder eine neuer Mitarbeiter mit dem verweis auf die Hausregeln ich muss das Virtuell Office auch nach dem Ablauf des Jahresvertrags für weitere 3 Monate bezahlen. Ich dachte die Hausregeln sind Hausregeln, mit keinem Wort wurde auf weitere Kosten hingewiesen und in den Hausregeln, ist diese Passage relativ versteckt, zwischen lauter wirklich belanglosem aller Welt Regeln, allerdings nicht mehr den vollen Betrag von 374 sondern nur noch 319, vielen Dank das ich weiter bezahlen muss, obwohl ich nie Service in Anspruch genommen habe, nie eine Karte erhalten habe und die Hausregeln mit purer Absicht, als solche getarnt werden, oder warum wird es nicht direkt in den Vertrag geschrieben, wenn man nicht vor hat ab zu zocken?

Ich hab den Service nie genutzt, kann diese Seite also nicht beurteilen, keine Anrufe, Faxe oder Post, mir ging's nur rein um die Anschrift.

Vielen Dank für all den Ärger und Zeit die Regus mich gekostet haben und jetzt auch noch weitere 3 Monate kosten werden


Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Regus lesen:

Regus | 28.04.2016

Fit durch den Büroalltag

Düsseldorf - 28. April 2016 - Wer seinen Blick durch das Büro wandern lässt, erkennt sie sofort: die Unfitten. Nach vorne gebeugt und aus kürzester Entfernung in den Monitor starrend, verharren sie acht Stunden täglich, fünf Tage die Woche in v...
Regus | 21.04.2016

"Ich fahr kurz das Auto raus" - Das Kundenmeeting in der Garage

Düsseldorf - 21. April 2016 - Die ersten Mitarbeiter sind eingestellt, die ersten Kunden gewonnen - das Projekt Start-Up nimmt Fahrt auf. In puncto Büroraum fahren die meisten Jungunternehmen allerdings schnell gegen die Wand - und das im wortwört...
Regus | 26.01.2016

Im Job zählen Resultate, nicht reines Sitzfleisch

Düsseldorf - 26. Januar 2016 - Vier Fünftel der Unternehmen verlagern ihren Fokus mehr auf Ergebnisse im Job - reine Präsenzzeiten werden unwichtiger. Zu diesem Ergebnis kommt die neueste Studie von Regus, dem globalen Anbieter von flexiblen Büro...