info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Group 1 Software |

Papier schlägt E-Mail

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Neue Studie von Group 1 Software beschreibt, wieviel Aufmerksamkeit Kunden in verschiedenen Ländern gedruckten und Online-Dokumenten schenken


München, 11. Juli 2007 – In einer unabhängigen Online-Befragung wollte Group 1 Software von jeweils mehr als eintausend Erwachsenen in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Spanien, Italien und in den USA wissen, wieviel Zeit sie für das Lesen von gedruckten Dokumenten und Online-Dokumenten monatlich aufwenden. Zu den Dokumenten gehören beispielsweise Handy-Rechnungen, Kreditkarten-, Strom- und Telefonabrechnungen, herkömmliche Kundenbriefe (Direct-Mailings) sowie Internet-Kontoauszüge und Emails.

Die Ergebnisse der Online-Befragung fallen je nach Land und Rechnungsart unterschiedlich aus. So recherchierte Group 1 Software, dass

-die Teilnehmer grundsätzlich gedruckte Dokumente bevorzugen und im Durchschnitt Kontoauszügen und Rechnungen die größte Aufmerksamkeit widmen,
-speziell in den USA, Frankreich und in Großbritannien mehr Zeit für das Lesen von Bank- und Kreditkartenabrechnungen aufgewendet wird als für die Steuerkorrespondenz,
-sich Kunden-Emails gegenüber dem klassischen Brief immer mehr durchsetzen, jedoch nur 50 bis 90 Sekunden Zeit bleiben, um beim Emfpänger Aufmerksamkeit zu erzeugen.

Im Ländervergleich widmen Teilnehmer in Frankreich Direkt-Mailings die geringste Aufmerksamkeit. Die Deutschen und die Spanier bilden bei der Betrachtung von Kontoauszügen und Kreditkartenabrechnungen das Schlusslicht. Handy-Rechnungen sind speziell für Teilnehmer in den USA, Italien und Frankreich am interessantesten. Elektronische Informationen wie zum Beispiel Online-Kontoauszüge oder Online-Rechnungen werden in Form von Emails noch nicht durchgehend angenommen, da viele Kunden beispielsweise bei der Lektüre von Rechnungen mehr Wert auf das herkömmliche, gedruckte Format legen.

Die deutschen Teilnehmer haben ganz besondere Vorlieben. Sie verbringen die meiste Zeit mit dem Lesen der Steuerkorrepondenz und dem Lesen ihrer Stromrechnungen. Gedruckte Kontoauszüge oder Kreditkartenabrechnungen rangieren an dritter Stelle. „Dieses Ergebnis deckt sich mit den Erfahrungen, die wir mit vielen unserer Kunden aus dem Banken- und Finanzdienstleistungsbereich gemacht haben“, sagt Jochen Razum, Geschäftsführer der Group 1 Software GmbH in München. „Immer öfter wird nach der Möglichkeit angefragt, auf Kontoauszügen oder Kreditkartenabrechnungen weitere kundenspezifische Informationen zu drucken. Dabei handelt es sich vorranging um die Möglichkeit, Werbebotschaften oder auf den Kunden zugeschnittene Angebote direkt auf dem Dokument zu platzieren. Es kann sich aber auch um ganz grundlegende Informationen wie einen Hinweis auf neue allgemeine Geschäftsbedingungen oder erweiterte Öffnungszeiten handeln. Unternehmen können damit ganz gezielt die erhöhte Aufmerksamkeit ihrer Kunden für bestimmte Dokumente nutzen. Flächen, die normalerweise auf dem Dokument weiß blieben, werden effizient für individuelle, bedarfgerechte Informationen genutzt und bieten auf effiziente Weise Potential zur Generierung von Cross- und Upsell“, so Razum.

Weitere Informationen zur Online-Befragung sind unter http://www.group1.de/html/news/presse/ erhältlich.

Über Group 1 Software
Group 1 Software ist weltweiter Anbieter einer Komplettlösung für das Customer Communication Management (CCM) aus einer Hand. Die durchgängige Lösung deckt den gesamten Prozess der bedarfsgerechten Kundenkommunikation lückenlos ab und gewährleistet durch vielfältige analytische Möglichkeiten die gezielte Kundenansprache. Sie zeichnet sich durch hohe Leistungsfähigkeit und einfache Handhabung aus. Ein programmierfreier modularer Aufbau ermöglicht der IT, sowie allen beteiligten Fachabteilungen beliebiger Branchen, den flexiblen Einsatz der skalierbaren Lösung. Zu den Kunden von Group 1 Software zählen Commerzbank, Fiducia, Finaserv, LBS Nord, Novartis Pharma, Siemens, Swisscom, u.a. Group 1 Software ist eine hundertprozentige Tochter von Pitney Bowes, die unter eigenem Namen firmiert. In Deutschland agiert die Group 1 Software GmbH von München aus und ist für Deutschland, Österreich, Schweiz und Zentraleuropa zuständig.
Weitere Informationen finden Sie unter www.group1.de.

Weitere Informationen:

Group 1 Software GmbH
Iris Träger-Toff
Head of Marketing Central Europe
Grafinger Straße 2
81671 München
Tel: +49 (0)89/46 23 87-49
Fax: +49 (0)89/46 23 87-44
Mobil: +49 (0)151/18 82 95 49
E-Mail: iris_traeger@group1.de
www.group1.de


GlobalCom PR-Network GmbH
Nicole Gryzewski
Münchner Straße 14
85748 Garching
Tel: +49 89 360 363 3
Fax: +49 89 360 363 55
nicole@gcpr.net / www.gcpr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, christine greiner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 545 Wörter, 4599 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Group 1 Software lesen:

Group 1 Software | 08.06.2009

Group 1 Software stellt die neue e-Messaging Lösung vor

München, 08. Juni 2009 – Group 1 Software, Teil der Pitney Bowes Business Insight Division und Spezialist für das Thema Customer Communication Management, stellt die neue Version der e-Messaging-Lösung vor. Mit verbesserten Kontrollfunktionen und...
Group 1 Software | 27.05.2009

Group 1 Software erhält „Oracle Siebel CRM 8“ Zertifizierung für die CDQ-Plattform

München, 27. Mai 2009 – Group 1 Software, Teil der Pitney Bowes Business Insight Division, hat als Mitglied des Oracle Partner Networks die erfolgreiche Zertifizierung seiner Customer Data Quality (CDQ) Platform™ für Siebel CRM 8 von Oracle abges...
Group 1 Software | 29.04.2009

Roundtable: Unternehmen diskutieren den Einsatz von Transpromo

Die Teilnehmer diskutierten die automatische Generierung von Dokumenten mit Inhalten, die über die unterschiedlichsten IT-Systeme verteilt sein können. Während des Output-Prozesses werden den Dokumenten Inhalte zugesteuert. Ziel ist es, die Schrif...