info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Process Square Softwarevertriebs-GmbH |

Process Square-Studie: Fachbereiche unzufrieden mit Prozessen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


(München, 12.07.2007) Nur wenige Fachbereichsleiter in den Unternehmen sind mit der Qualität ihrer Geschäftsprozesse vollständig zufrieden. Mehrheitlich beklagen sie einen zu hohen manuellen Aufwand, unnötig lange Prozesszeiten und eine schlechte Steuerbarkeit ihrer fachlichen Abläufe. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Erhebung der Münchner Process Square GmbH unter mehr als 400 Verantwortlichen aus den Bereichen Finanzen, Vertrieb, Personal, Einkauf und Produktion.

Der Studie zufolge ist nur jeder fünfte Fachbereichsmanager vollständig damit zufrieden, wie die fachlichen Anforderungen in seinen Geschäftsprozessen abgebildet sind. In jedem zweiten Fall besteht wenigstens zu drei Vierteln Zufriedenheit mit dem bedarfsgerechten Profil der Abläufe, doch bei 20 Prozent der befragten Unternehmen erfüllen sie höchstens zur Hälfte die Ansprüche. Dabei bestehen teilweise deutliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Fachbereichen. So weisen der Einkauf und die Vertriebsorganisation eine unterdurchschnittliche Prozessqualität auf, während die Personalverantwortlichen den geringsten Grund zur Klage sehen.

Konsequenz dieser Mängel sind vor allem Verzögerungen in den Abläufen. Sie werden in der Process Square-Erhebung von 61 Prozent zu Protokoll gegeben, ähnlich viele der Fachbereichsleiter klagen über einen hohen manuellen Aufwand und die Fehlerrisiken in den fachlich unzureichenden Prozessen. Auch deren schwierige Steuerbarkeit wird von jedem Zweiten als unzureichend moniert. Die meiste Kritik kommt dabei von den Managern des Einkaufs, des Vertriebs und aus dem Finanz-Bereich.

Dr. Karsten Königstein, Geschäftsführer von Process Square, überraschen diese Ergebnisse allerdings nicht. „Die oft sehr komplexen Unternehmensprozesse sind heute durch eine stark fragmentierte IT-Infrastruktur geprägt. Auch die ERP-Systeme haben hieran nichts wesentlich geändert, da sie nur für einen Teil der Anforderungen durchgängig eine überzeugend bedarfsgerechte Lösung bieten“, erläutert er. „Davon ausgenommen sind eine Vielzahl sehr komplexer Vorgänge in den Fachbereichen, die aufgrund spezifischer Anforderungen abseits der Standardprozesse laufen, aber trotzdem von sehr unternehmenskritischer Bedeutung sind.“ Er verweist darauf, dass sie sich in den üblichen Business Process-Projekten zu wenig berücksichtigen lassen. Deshalb seien für diese Anforderungen eigene Tools erforderlich, die den Fachbereichen eine bedarfsgerechte Implementierung und Steuerung ihrer spezifischen Abläufe böten sowie eine flexible Änderung ermöglichten.

Ergebnisse (Grafiken als Download im GIF-, TIF- und JPEG-Format)
Grafiken für einzelne Fachbereiche können unter folgender Adresse angefordert werden:
Karsten.Koenigstein@process-square.com

Process Square Softwarevertriebs-GmbH
Dr. Karsten Königstein
Paul-Heyse-Straße 29, D-80336 München
Tel.: +49 700 - 776 237 72
E-Mail: Karsten.Koenigstein@process-square.com
Internet: www.process-square.com

Web: http://www.process-square.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Karsten Königstein, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 353 Wörter, 3017 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Process Square Softwarevertriebs-GmbH lesen:

Process Square Softwarevertriebs-GmbH | 30.10.2007

Process Square-Studie: Prozesscontrolling in Unternehmen mangelhaft

(München, 30.10.2007) Obwohl die Qualitätsansprüche an Geschäftsprozesse in den letzten drei Jahren deutlich zugenommen haben, kümmern sich die Unternehmen erst wenig um eine systematische Leistungskontrolle der Abläufe. Hauptgründe für die D...
Process Square Softwarevertriebs-GmbH | 04.09.2007

Thesen zur Prozessoptimierung

(München, 04.09.2007) Obwohl sich die Unternehmen schon seit geraumer Zeit mit hohem Investitions- und Ressourcenengagement bei der Gestaltung von Geschäftsprozessen widmen, bestehen in der Praxis unverändert große Defizite. So hat kürzliche ein...