info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
amball business-software |

Anlagenbauer Münstermann entstaubt auch seine Unternehmenssoftware

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die Bernd Münstermann GmbH & Co KG produziert Trocknungsanlagen, För-dertechnik und Entstaubungssysteme auf höchstem technischen Niveau und gehört zu den Marktführern. In der Vergangenheit setzte man auf individuell entwickelte Softwarelösungen, um die komplexen Unternehmensprozesse zu steuern. Da die alten Systeme nicht mehr mit dem Unternehmenswachstum Schritt halten konnten, vertraut man jetzt auf Microsoft Dynamics NAV und die Branchenlösung amProject für den Anlagen- und Apparatebau und kann zu-künftig weitere Prozesse beschleunigen und expandieren.

Im Jahr 1845 als landwirtschaftlich orientierte Schmiede gegründet, beschäftigt das Familienunternehmen Münstermann heute über 180 Mitarbeiter. Produziert werden sehr individuelle und komplexe Anlagen und Lösungen. Da ist es nicht erstaunlich, dass man auch an die Unternehmenssoftware, die die Mitarbeiter unterstützen und entlasten soll, sehr individuelle Anforderungen hat. Also entwickelte die IT-Abteilung des Unternehmens in der Vergangenheit – mit sehr engagierten Soft-warespezialisten – kurzerhand eigene Lösungen für das Angebotswesen, die Lagerverwaltung und die Produktionssteuerung. Doch je mehr das Unternehmen wuchs, desto schwieriger wurde es, den Betrieb und die Wartung dieser Systeme zu sichern. „Wir stellten fest, dass die Lösungen für unsere Unternehmensgröße bald nicht mehr geeignet sein werden und mussten handeln.“ erinnert sich Markus Wendeler, IT-Leiter der Firma Münstermann, ein wenig wehmütig.

Flexibilität von amball überzeugt den Kunden
Diese Wehmut ist verständlich, denn die Individualanwendungen waren über mehr als 10 Jahre gewachsen, genau auf die Bedürfnisse des Unternehmens zugeschnitten und von den Mitarbeitern hochgradig akzeptiert und problemlos zu bedienen. Die zukünftige Unternehmenslösung musste daher zwei Dinge erfüllen: sie muss gleichzeitig die sehr individuellen Anforderungen abdecken und technologisch auf einer zukunftssicheren und integrierten Plattform basieren. In einem sorgfältigen Auswahlprozess, der mehr als ein halbes Jahr in Anspruch nahm, wurde schnell klar, dass SAP nicht das zweckmäßige Produkt ist. Weitere Individualanbieter wurden nach und nach ausgeschlossen. Münstermann entschied sich dann für Microsoft Dynamics NAV, die Branchenlösung amProject und amball business-software als Implementierungspartner. „Wir hatten in erster Linie den Eindruck, mit amball einen flexiblen und kompetenten Partner gefunden zu haben. Eine solide technologische Plattform und die Möglichkeit unsere bewährte Stücklistenlogik weiterhin verwenden zu können, unterstützten die Wahl.“ erläutert Markus Wendeler die Entscheidungsfindung.

Die Benutzer finden sich in der amball-Lösung wieder
In der Spezifikationsphase wurden viele Besonderheiten der alten Lösung übernommen und Key User bei der Anforderungsdefinition intensiv einbezogen. Dadurch wurde eine möglichst hohe Akzeptanz sichergestellt, die wichtig ist, wenn Mitarbeiter zum Teil mehr als 10 Jahre mit einer Software arbeiten. Die Datenübernahme von Stamm- und Bewegungsdaten war sehr komplex, insbesondere wegen der großen Individualität und der lang laufenden Kundenprojekte von Münstermann. „Am Anfang sah man auf Anwenderseite gar nicht die Notwendigkeit für einen Systemwechsel und die Skepsis war entsprechend groß. Heute sind viele Mitarbeiter froh, verbesserte Funktionen zu haben und die Lösung ist akzeptiert,“ berichtet Markus Wendeler rückblickend. Mit dem Application Builder nimmt die IT-Abteilung auch heute wieder eigene Anpassungen an der Lösung vor. Entscheidender Vorteil zu früher: amball leistet im Hintergrund wertvollen Support, wenn die hausinternen Softwarespezialisten einmal nicht weiterkommen. Diesen Service vermisste man in der Vergangenheit, da man mit der selbst entwickelten Lösung ganz auf sich gestellt war. Die Entwick-lungswerkzeuge und Konzeption des Application Builder bewertet Wendeler als besonders effizient.

Integrierte Lösung beschleunigt die Unternehmensprozesse
Das Projektziel, die in der Vergangenheit vorhandenen Funktionen aus zahlreichen Anwendungen zentralisiert auf einer modernen Technologiebasis verfügbar zu machen, wurde erreicht. Darüber hinaus bietet die moderne amball-Lösung zahlreiche Vorteile: Durch die Integration von Rechnungswesen und Projektsystem stehen jetzt sämtliche entscheidungsrelevanten Informationen in einem System zur Verfügung. Alle projektbezogenen und neutralen Zahlungsein- und -ausgänge können direkt für das Projektcontrolling und zur Unternehmensliquiditätsplanung analysiert werden. Eine integrierte Doku-mentenverwaltung reduziert zeitaufwändige Recherchen und sorgt für schnellen Informationsfluss.
Durch die Integration von Angebotssoftware und Materialwirtschaft können Angebote, die sehr komfortabel aus Katalogen zusammengestellt werden, bei Auftragseingang direkte Bestellanforderungen auslösen. Sämtliches Material ist zur richtigen Zeit am richtigen Platz und auch Fremdfertigungen, die etwa 20% betragen, werden direkt angestoßen, was den Beschaffungsprozess deutlich beschleunigt. Die Lagerverwaltung ist mit einer Barcodelösung realisiert, die sämtliche Prozesse der Einlagerung, Umlagerung und Entnahme verbessert, den Lagerstatus aktuell hält und Fehlerquellen reduziert.

Auswertungen auf Knopfdruck schaffen Transparenz
Die kurz- und mittelfristige Planung – im Zeitfenster von 4 bis 6 Wochen – erfolgt direkt in Microsoft Dynamics NAV. Früher war hierfür sehr viel manuelle Arbeit not-wendig, heute liegen die Zahlen auf Knopfdruck parat, was einen deutlichen Ge-schwindigkeitsvorteil bedeutet. Für Managemententscheidungen werden transparente Daten, ein schnelles Reporting, Vergleichszahlen und grafische Auswertungen benötigt. Münstermann nutzt dazu die Reporting Services des SQL-Servers 2005 und unternehmenseigene Data-Warehouse Cubes. „Unsere Auswertungsmöglichkeiten sind heute deutlich besser als in den verteilten Systemen der Vergangenheit. Wir werden diese nun vorhandenen Möglichkeiten weiter ausbauen.“ schaut Markus Wendeler in die Zukunft.

Weitere Reportingmöglichkeiten und kontinuierliche Systemerweiterung
Neben der intensiveren Nutzung der Reportingmöglichkeiten sind weitere Projekte für die kommenden zwei Jahre geplant: Derzeit beschäftigt sich amball mit der Einführung der unternehmensweiten Liquiditätsplanung bei Münstermann, die bisher in manueller Kleinarbeit aus diversen Systemen konsolidiert werden muss und zukünftig direkt in der Unternehmenssoftware verfügbar sein wird. In Kürze soll der Leistungsumfang der Gesamtlösung auch durch das Modul zur Qualitätssicherung ergänzt werden. Das Update von Version 4 auf 5.1 ist für 2008 geplant, um insbesondere die Vorteile einer verbesserten Office-Integration zu nutzen. Über XML-Stylesheets können dann Informationen direkt aus Microsoft Dynamics NAV geladen und in Word oder Excel weiterverwendet werden.

Schon heute sind bei Münstermann fast alle Module von Microsoft NAV im Einsatz, um die Vorteile einer integrierten Lösung in allen Unternehmensbereichen nutzen zu können. amProject ergänzt die Lösung um branchenspezifische Anforderungen im Anlagen- und Apparatebau.

Unternehmen
Seit der Übernahme durch Bernd Münstermann im Jahre 1978 (in 5. Generation) hat sich Münstermann zu einem führenden Unternehmen im Bereich des Sonderanlagenbaus gewandelt. Die Kernkompetenzen von Münstermann liegen in der Konstruktion und Fertigung von Sonderanlagen für einen weiten Bereich an Anwendungen und Industriesegmenten.

Ausgangssituation
Die Bernd Münstermann GmbH entwickelte eine eigene IT-Lösungen. Auf Grund des stetigen Wachstum der Firma musste jedoch eine neue Lösung gefunden werden, da es immer schwieriger wurde, den Betrieb und die Wartung des Systems zu sichern. Daher musste die Lösung zwei Dinge erfüllen, zum einen sehr individuellen Anforderungen abdecken und zum anderen auf eine technologische, zukunftssichere und integrierten Plattform basieren.

Lösung
Neben Microsoft Dynamics NAV wurde die Branchenlösung amProject für den Anlagen- und Maschinenbau von amball installiert.

Nutzen
• Beschleunigung der Unternehmensprozesse
• Auswertung auf Knopfdruck schafft Transparenz
• Schnelles Reporting
• Reduzierung der laufenden Kosten



Bernd Münstermann GmbH & Co. KG
Lengericher Str. 22
48291 Telgte-Westbevern

E-Mail: info@muenstermann.com
Homepage: www.muenstermann.com


Herausgeber
amball business-software
Nordostpark 12-14
90411 Nürnberg

Web: http://www.amball.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rosemary Mecera, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 968 Wörter, 8054 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von amball business-software lesen:

amball business-software | 29.01.2014

Die amball-Produkte amProject und amProduction wurden für Dynamics NAV 2013 zertifiziert

Zertifizierung belegt die Erfüllung höchster Qualitätsstandards Der Status „Certified for Microsoft Dynamics“ wird nur an Softwareapplikationen verliehen, die unter der aktuellen Version Microsoft Dynamics NAV 2013 verfügbar sind und einen a...
amball business-software | 16.09.2013

amball business-software erweitert sein Partnernetzwerk für die ERP-Branchen-Software amProject

amball business-software baut sein Partnernetzwerk im Westen Deutschlands aus und geht eine Kooperation mit dem IT-Spezialisten BEST PRACTICE IT Solutions GmbH ein. BEST PRACTICE IT Solutions GmbH blickt wie amball business-software auf über 20 Jah...
amball business-software | 16.05.2013

Webcast: Immer up to date mit der Branchen-Software amProject für den Messebau auf Basis Dynamics NAV

Was haben die Firmen Messeprojekt GmbH, conform GmbH, Messebau Keck GmbH oder die Walter Bustorff KG gemeinsam? – Alle genannten Firmen sind erfolgreiche Unternehmen und profitieren von den Vorteilen der Branchen-Software amProject für den Mess...