info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ethority GmbH & Co. KG |

ethority-Studie identifiziert Automobil-Trends im Web 2.0: Alternative Antriebsarten und Autokauf im EU-Ausland sind im Kommen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Hamburg, 24.07.2007: In einer umfassenden Studie des Trend- und Meinungsforschungsinstituts ethority GmbH & Co. KG zum Thema Automobile in konsumentengenerierten Medien wurden die wichtigsten Themen und aufkommende Trends und Kundenbedürfnisse identifiziert. Die Studie umfasst Einträge in Online-Foren und Weblogs, die eine hohe Leserschaft besitzen und dadurch eine einflussreiche Multiplikatorwirkung entfalten. Diskutiert wurden produktbezogene Themen wie Fahrverhalten, Preis-/Leistungsverhältnis, technische Details, aber auch Aspekte wie Erfahrungen mit Service und Werkstätten. Als Trends mit steigender Diskussionsdichte erweisen sich die Themen alternative Antriebsarten und der Autokauf im EU-Ausland.

Nur wer die Bedürfnisse von Konsumenten kennt, kann auf diese reagieren und Entwicklung ebenso wie Marketing-Maßnahmen daran orientieren. Im so genannten Web 2.0 (Online-Foren, Communities, Weblogs und Meinungsportale) äußern sich Konsumenten unaufgefordert und authentisch über ihre Erfahrungen mit Marken und Produkten und beraten potentielle Neukunden, die immer mehr das Vertrauen in traditionelle Werbung verlieren und sich auch im Fachhandel schlecht beraten fühlen.

Das Hamburger Trend- und Meinungsforschungsinstitut ethority hat sich darauf spezialisiert, Meinungsbilder und Themen im Web 2.0 umfassend zu erfassen und auszuwerten. Dazu wird zunächst die weltweit führende gridpatrol©-Technologie eingesetzt und die Daten anschließend von einem multilingualen Analysten-Team qualitativ ausgewertet. So lassen sich profunde Ergebnisse generieren, deren Kenntnis Unternehmen den entscheidenden Wettbewerbsvorteil bieten kann.

Eckdaten der Automobilstudie
In der Automobilstudie wurden zwischen März und Mai 2007 23.298 Foren-Beiträge aus den zehn für das Thema relevantesten Foren erfasst, von denen eine Stichprobe von 1.262 Beiträgen in die Studie aufgenommen wurde. Zusätzlich wurden Postings in diversen Weblogs ausgewertet.

In Weblogs waren die Themen alternative Antriebe (21%), Kraftstoffverbrauch (20%) und Händler (16%) vorherrschend. In Foren waren die meistdiskutierten Themen Werkstätten (25%), Händler (24%) und Kraftstoffverbrauch (19%).







Vorherrschende Inhalte einzelner Themenbereiche
In den einzelnen Themenbereichen waren folgende Aspekte von großer Bedeutung:
• Werkstatt: Austausch von Erfahrungen mit herstellerspezifischen Werkstätten  Empfehlung von Werkstätten inkl. Adressangabe
• Händler Austausch über Serviceleistungen und Kompetenz einzelner Händler  Empfehlungen
• Alternative Antriebsarten: Diskussion der Vor- und Nachteile von Hybridmotoren und der Frage, inwieweit Automobilindustrie, Mineralölindustrie und Politik ein Interesse an der Entwicklung haben
• Kraftstoffverbrauch: Erfahrungsberichte über Kraftstoffverbrauch, sowie Tipps zum Spritsparen, außerdem Diskussion alternativer Kraftstoffe nebst Fragen und Erfahrungsberichten zur Dichte des Tankstellennetzes und der Möglichkeit des Umrüstens von Fahrzeugen
• Sicherheit: Diskussion von Sinn, Nutzen und Zuverlässigkeit von elektronischen Assistenzsystemen

Identifizierte Trend-Themen
Bei folgenden Themen wurde eine steigende Erwähnungs- und Diskussionsdichte deutlich
• Alternative Antriebsarten:
 Deutlicher Anstieg des Interesses an alternativen Antriebsarten in konsumentengenerierten Online-Medien
 Bedenken hinsichtlich der Abdeckung durch Tankstellennetze für alternative Kraftstoffe
 Energisch geführte Diskussionen über Hybridmotoren

 Wissen um diesen Trend kann bei Herstellern in den nächsten Jahren entscheidende Vorteile auf dem deutschen Markt verschaffen

• Autokauf im europäischen Ausland:
 Häufiges Auftauchen der Frage, ob der Kauf eines Automobils im europäischen Ausland günstiger sei
 Abwägung von Vor- und Nachteilen
 Signifikante Zunahme der Bereitschaft, Automobile im Ausland zu erwerben

 Verkaufsvorteile für Firmen, die in Zukunft auf europäischer Ebene eine konsistente und transparente Preispolitik betreiben

→ Wissensvorsprung durch Analyse von Konsumentenmeinungen im Internet


Wir stellen Ihnen gerne weitere die vollständige Automobilstudie (inklusive Grafiken) und Informationen zur Funktionsweise der gridpatrol©-Technologie und weiteren Produkten der ethority GmbH & Co. KG zur Verfügung. Ebenso können Sie einen Interview-Termin mit ethority-Experten (Technologie, Marktforschung 2.0, Word of Mouth-Marketing) vereinbaren und Unternehmensfotos anfordern.


Web: http://www.ethority.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Victoria B. Robinson, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 417 Wörter, 3893 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ethority GmbH & Co. KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ethority GmbH & Co. KG lesen:

ethority GmbH & Co. KG | 16.06.2011

ethority Studie zu Facebook, Groupon und Twitter: Steht die neue Internetblase kurz vor dem Platzen?

Willkommen zurück im Jahr 2000? Der Wert von Internet-Unternehmen - vor allem an der US-Börse - steigt aktuell gewaltig. LinkedIn legte gerade einen beeindruckenden Verkaufsstart an der Wall Street hin und Facebook soll bereits 100 Milliarden Dolla...
ethority GmbH & Co. KG | 19.06.2007

Neue PR-Managerin bei ethority

Victoria B. Robinson übernimmt ab sofort als PR Managerin die nationale und internationale Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der ethority GmbH & Co. KG – dem Markt- und Trendforschungsinstitut für meinungsbildende Plattformen im Internet. Zuletzt...
ethority GmbH & Co. KG | 08.06.2007

Consumer Electronics sind das Trendthema im Netz

Worüber reden die Deutschen im Internet eigentlich? Täglich werden in Online-Foren und Weblogs tausende Meinungen kundgetan - und nicht wenige davon sind für das Online-Marketing relevant. Schließlich werden auf den Plattformen immer auch Trends ...