info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
sandoba.de medien agentur |

Top-Positionen in den Suchmaschinen mit dem CMS Contentpapst in Version 2007.1

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


6 Monate nach der Veröffentlichung der stark nachgefragten Version 3.5.0 des Content-Management-Systems "Contentpapst" veröffentlicht die Berliner sandoba.de medien agentur mit der Version 2007.1 die konsequente Weiterentwicklung des auf kleine und mittelständische Unternehmen zugeschnittenen CMS. Contentpapst ermöglicht die einfache Erstellung und Verwaltung von Webseiten über eine grafische Oberfläche, ohne zusätzliche Software oder Programmierkenntnisse.

Contentpapst 2007.1 bietet den Nutzern erneut umfangreiche Neuerungen. Dazu gehören u.a. stark erweiterte Suchmaschinenfreundliche URL's, Vereinfachungen beim "Frontend-Editing" einer Webseite (d.h. der Bearbeitung nicht über den Administrationsbereich, sondern direkt auf der Webseite) sowie Performance-Verbesserungen im Modul "CP::Forms" und dem gesamten System.

Suchmaschinenfreundliche URL's zukünftig individuell konfigurierbar

Die bislang bereits sehr starke Ausrichtung des Systems auf eine optimale Indizierung in den Suchmaschinen wird mit der Version 2007.1 erneut verbessert. Neben den standardmäßigen dynamischen URL's und den bisher verfügbaren Suchmaschinenfreundlichen URL's (Simulierte URL's mit der Endung ".html" und z.B. dem Titel eines Artikels im Dateinamen) können die Suchmaschinenfreundlichen URL's zukünftig zusätzlich pro Artikel, Artikelkategorie usw. ganz individuell angepasst werden.

Über sogenannte "Permalinks" kann ein beliebiger Dateiname festgelegt werden, unter welchem der jeweilige Inhalt abrufbar sein soll. "Permalinks" können auch auf simulierte Verzeichnisse verweisen und sich auf beliebig viele Verzeichnisebenen erstrecken. Erstmals können Inhalte somit z.B. auch unter "http://www.domain.de/weinshop/weine/italien/" oder "http://www.domain.de/versicherungen/private-krankenversicherung.html" abgerufen werden, ohne dass diese Ordner und Dateien tatsächlich angelegt werden müssen.

In den Einstellungen des Systems können weitere Regeln für die Verarbeitung derartiger Dateinamen eingepflegt werden. Zusätzlich gibt es dort jederzeit eine Übersicht über die bislang im System angelegten "Permalinks". Die XML-basierten Sitemaps im Sitemaps.org-Format für Google, MSN und Yahoo! werden in Contentpapst 2007.1 für jede Sprache eines Mandanten generiert und beinhalten ebenfalls die neuen Permalinks.

Ebenfalls können ab sofort auf Wunsch die Metatags für Keywords und Beschreibung automatisch aus den Inhalten generiert werden (Artikel / News / Shop-Artikel), wenn diese nicht manuell angegeben wurden. Damit kann verhindert werden, dass bei der Anzeige der Seiten in den Suchergebnissen durch Google und Co. immer auf die Standard-Beschreibung/-Keywords zurückgegriffen wird.

Frontend-Editing vereinfacht die Verwaltung der Webseite

Das in Contentpapst enthaltene Frontend-Editing wurde in der Version 2007.1 weiter ausgebaut. Eingeloggten Benutzern mit ausreichender Berechtigung wird zukünftig immer ein kleines, frei positionierbares Symbol im öffentlichen Bereich einer Webseite angezeigt, sofern zusätzliche Optionen für die gerade aufgerufene Seite verfügbar sind. Dies können z.B. Text-/WYSIWYG-Editoren für die Bearbeitung eines Artikels direkt im "Frontend" sein oder aber auch Links zu den eingebundenen Inhalten, zur Bearbeitung der Seite im Administrationsbereich usw.

Das Frontend-Editing ist zusätzlich zum Artikel-Modul jetzt auch für die News und Shop-Artikel (sofern vorhanden) verfügbar. Per Frontend-Editing können die Inhalte der Webseite wesentlich schneller bearbeitet werden, als dies bei CMS bislang möglich war, da Front- und Backend eng miteinander verzahnt sind.

Alternativer WYSIWYG-Editor tinyMCE für XHTML-valide Inhalte

Neben dem bislang in Contentpapst enthaltenen internen WYSIWYG-Editor und dem "FCKeditor" gibt es ab der Version 2007.1 mit "tinyMCE" einen zusätzlichen WYSIWYG-Editor. WYSIWYG-Editoren bieten eine erhebliche Erleichterung bei der Bearbeitung von Inhalten, da die Inhalte genau so bearbeitet werden können, wie diese nach dem Speichern auf der Webseite sichtbar werden.

Der "tinyMCE"-Editor kann in praktisch allen modernen Browsern genutzt werden und bietet dem Benutzer u.a. eine XHTML-valide Ausgabe der Inhalte sowie komfortable Funktionen zur Bearbeitung von Tabellen, Grafiken und anderen Seitenelementen. Zu diesem Editor kann über die Einstellungen gewechselt werden, wodurch tinyMCE automatisch in allen WYSIWYG-Feldern des Systems zum Einsatz kommt. Zusätzlich wurde in dieser Contentpapst-Version der FCKeditor auf die Version 2.4.3 aktualisiert.

CP::Forms mit neuen Features für Entwickler und Affiliates

Über das Contentpapst-Modul CP::Forms können in wenigen Schritten beliebige eigene Datenbanken und Formulare über eine grafische Oberfläche erstellt werden. U.a. ermöglicht CP::Forms die Erstellung von Pressearchiven, Mitgliederverzeichnissen, Blogs und Adressbüchern sowie von Kontakt- und Call-Back-Formularen.

In der Version 2007.1 bietet CP::Forms nun erstmals die Möglichkeit, die Einträge datenbankbasierter Module wahlweise in einer zentralen oder aber in einer eigenen Datenbanktabelle abzulegen. Letzteres ist v.a. sinnvoll, wenn als Entwickler ein einfacher Zugriff auf die Datenbank per SQL gewünscht wird, um z.B. neue Container und Funktionen für ein Modul zu entwickeln. Die Einträge aus bestehenden CP::Forms-Modulen können zudem per Klick in eine eigene Datenbanktabelle ausgelagert werden.

Der Import der CSV-Dateien in CP::Forms-Module kann nun individuell konfiguriert werden (Trennzeichen, Feldbegrenzer). Somit können z.B. CSV-Dateien von Partnerprogrammen in wenigen Sekunden importiert werden, solange der Aufbau dem CSV-Standard entspricht. Contentpapst bietet sich dadurch auch als Basis für größere Affiliate-Projekte an, bei denen die Produktdaten verschiedener Händler miteinander verknüpft werden sollen.

Der Preis der Basisversion von Contentpapst bleibt auch in der Version 2007.1 stabil bei nur 299,95 EUR (inkl. MwSt.). Die Zielgruppe der kleinen und mittelständischen Unternehmen und öffentlichen Institutionen erhält für diesen Preis eine Funktionsvielfalt, wie sie sonst nur bei wesentlichen kostenintensiveren Systemen zu finden ist. Zusatzmodule wie das Shop-System CP::Shop sind bereits ab 199,96 EUR (inkl. MwSt.) erhältlich.

Kunden, die bereits eine Contentpapst-Lizenz besitzen, können ab dem 01.08.2007 über das Kunden-Konto das neue Update für das System herunterladen (von der Version 3.5.0). Für Lizenzen, die vor mehr als einem Jahr erworben wurden, werden Updateverlängerungen über den Online-Shop angeboten.

Beachten Sie auch unsere aktuelle Rabattaktion für Contentpapst-Bundles (CMS + Shop):
http://www.sandoba.de/shop-426-contentpapst-2007-1-cpshop-2007-1-bundles-mit-20-rabatt.html

Web: http://www.sandoba.de/produkte/cms-contentpapst/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, sandoba.de medien agentur, Inh. Robert Fischer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 757 Wörter, 6374 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: sandoba.de medien agentur

sandoba.de verfügt über langjährige Erfahrung (seit 2002) in der Planung, Umsetzung und fortlaufenden Pflege von Webprojekten unterschiedlichster Art, Größe und Komplexität, in der Front- und Backendentwicklung, mit dem Fokus auf Content Management Systeme (CMS) und Shop-Software/eCommerce. Als kompetenter Partner von Endkunden und Agenturen wurden Hunderte Projekte erfolgreich durchgeführt und begleitet sowie durch Bereitstellung / Entwicklung von Standardsoftware für eBusiness und eCommerce unterstützt.

Mit viel Leidenschaft, Eigeninitiative, Engagement und Erfahrung sorgen wir für ein punktgenaues Erreichen des gewünschten Projektzieles und steuern wertvollen Input bei. Unsere Leistungen sind projektabhängig sehr flexibel, von der Komplettdurchführung neuer Projekte, über die Zulieferung von individuellen Anpassungen, bis zum Refactoring/Wartung/Optimierung von bestehenden Legacy-Anwendungen. Die Arbeiten werden dabei entweder direkt für Endkunden durchgeführt oder als Partner von und im Verbund mit Agenturen.

Technische Neugier und kreatives Denken sorgen dafür, dass Leistungen stets mit den modernsten, zukunftssicherstens und für das jeweilige Projekt sinnvollsten Technologien erbracht werden können. Kommunikationsstärke und schnelle Erreichbarkeit ermöglichen dabei eine optimale Einbindung in agile Projektteams.

Ein besonderes Interesse besteht im Bereich der Optimierung und Automatisierung von Backend-/Frontendprozessen (UI, Funktionalität), an Datenintegration/Webservices/Smart Data sowie an IT-Projekten im Tourismus. Ein Einsatz ist Remote bzw. bei längerfristigen Projekten auch vor Ort möglich.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von sandoba.de medien agentur lesen:

sandoba.de medien agentur | 11.08.2010

Webseiten und Online-Shops schneller an den Start bringen mit Contentpapst + CP::Shop 2010.2

Die Version 2010.2 beinhaltet als Komplettpaket alle Updates, die seit der Vorgängerversion den Kunden unmittelbar nach der Entwicklung über ein standardmäßig integriertes Updatetool bereitgestellt wurden. "Damit gewährleisten wir eine zügige W...
sandoba.de medien agentur | 04.08.2009

CMS Contentpapst 2009.2: Mehr Performance, bessere Usability, automatische Updates

Performance-Optimierung im Administrationsbereich und der Webseite Die Contentpapst-Version 2009.2 verzeichnet starke Geschwindigkeitsverbesserungen, v.a. bei sehr umfangreichen Inhalten und tief verschachtelten Kategoriestrukturen. Erreicht wird...
sandoba.de medien agentur | 07.04.2009

Mehr Informationen, mehr Service, mehr Rostock: Hansestadt hat neues Internetportal

Um die Attraktivität der Seiten als Online-Stadtportal zu erhöhen, wurde eine Partnerschaft mit der rostock.de Betreibergesellschaft mbH aus Rostock eingegangen. Vergleichbar mit der Herausgabe zahlreicher gedruckter Publikationen der Stadtverwaltu...