info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
NVIDIA |

Neue NVIDIA-Tools beschleunigen Spiele-Entwicklung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Santa Clara, Kalifornien, 31. Juli 2007 - NVIDIA, der weltweit führende Hersteller von Grafik- und Medienprozessoren, hat jetzt die beiden neuen Software-Tools FX Composer 2 und PerfKit 5 veröffentlicht. Sie sind als kostenlose Downloads erhältlich und ermöglichen die Entwicklung visueller Effekte sowie das Performance-Tuning von 3D-Spielen und anderen Echtzeit-Anwendungen.

FX Composer 2 ist eine integrierte Entwicklungsumgebung für das Shader Authoring, die die schnelle Entwicklung von visuellen Echtzeit-Effekten für HLSL, COLLADA FX Cg und CgFX in DirectX und OpenGL ermöglicht. FX Composer 2 bietet unter anderem Shader Library Integration, ShaderPerf-Analysen sowie Support von Animationen, COLLADA und Microsoft XNA. Hinzu kommen Scripting-, Effects- und Projekt-Wizards sowie anpassbare Toolbars und Layouts. Darüber hinaus unterstützt FX Composer Plattformen wie Sony Playstation 3 und Microsoft Windows.

FX Composer 2 enthält zudem „mental mill Artist Edition" der Firma mental images, mit der Anwender Shader visuell erstellen können. Anwender können die Shader dann in FX Composer importieren und für komplexere Berechnungen auf reale Geometrien anwenden. FX Composer 2 ist ab sofort als kostenloser Download erhältlich unter http://developer.nvidia.com/FXComposer.

Electronics Art, das mit zahlreichen Awards für seine Rendering-Technologien im Filmhit „The Matrix" ausgezeichnet wurde, setzt auf FX Composer 2. George Borshukov, CG Supervisor dazu: „FX Composer 2 ermöglicht uns die Erstellung komplexer Rendering-Prototypen - und das mit einzigartigen Ergebnissen. Keine andere Lösung bietet uns diese Fähigkeiten und einfache Bedienung."

NVIDIAs zweite neue Lösung PerfKit 5 ist ein komplettes Performance-Toolkit für Echtzeit-Spiele und -Anwendungen, das jetzt auch Microsoft Windows Vista und DirectX 10 unterstützt. Zentraler Bestandteil von PerfKit 5 ist PerfHUD 5, ein Heads-up Display für DirectX-9- und DirectX-10-Anwendungen, das interaktives Debugging und Profiling in Echtzeit ermöglicht. Das versetzt Entwickler in die Lage, GPU-Signale und Debug Frames zu überwachen und Frames automatisch zu analysieren, um Performance-Engpässe aufzuspüren.

Die Features von PerfHUD 5:

* Support für DirectX 10, Microsoft Windows Vista und NVIDIAs GeForce-8-GPU-Serie

* Shader Edit-and-Continue

* Mehr GPU- und Treiber-Zähler

* Benutzerfreundlicheres Layout

PerfHUD 5 kam unter anderem bei der Entwicklung von „Unreal Tournament 3" zum Einsatz: „Wir haben PerfHUD zur Optimierung von ‚Unreal Tournament 3' eingesetzt", sagt Daniel Wright, Engine Programmer bei Epic Games. „Der Frame Debugger findet Rendering-Probleme schnell, und der Frame Profiler ist ein exzellentes Tool zur schnellen Identifizierung von Performance-Engpässen. PerfHUDs Echtzeit-Interaktion mit unserer Engine beschert uns kurze Iterationszeiten, die für uns unternehmenskritisch sind."

Erhältlich ist PerfKit 5 ebenfalls als kostenloser Download unter http://developer.nvidia.com/PerfKit.

Weitere Entwicklungs-Tools von NVIDIA sind:

* SDK 10: Neue Code Samples für DirectX 10, OpenGL und CUDA sowie aktuelle GPUs

* Texture tools: Libraries und Plug-ins für die Arbeit mit Texturen, die jetzt auch DirectX 10 unterstützen und zehnmal schneller als vorher arbeiten

* ShaderPerf2: detaillierte Shader-Informationen mit Support für neue Treiber

* Shader Library: weltweit größte Sammlung von GPU-Shadern mit über 100 verschiedenen Shader-Effekten und Support für externe Beiträge.

All diese Tools sind erhältlich unter http://developer.nvidia.com.

Diese Presseinformation sowie Bildmaterial kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Die NVIDIA Corporation ist der weltweit führende Hersteller von programmierbaren Grafikprozessoren. Das Unternehmen erstellt innovative, zukunftsweisende Produkte für die Bereiche Computing, Unterhaltungselektronik und mobile Geräte. NVIDIA hat seinen Unternehmenssitz in Santa Clara, Kalifornien, sowie weitere Niederlassungen in Asien, Europa und Amerika. Weitere Informationen gibt es unter www.nvidia.de.

Weitere Informationen:

NVIDIA Corporation
Jens Neuschäfer
Product PR Manager Zentraleuropa
Tel. +49-89-6283500-15
Fax +49-89-6283500-01
jneuschafer@nvidia.com
www.nvidia.de

PR-COM GmbH
Susanna Tatar
Account Manager
Tel. +49-89-59997-814
Fax +49-89-59997-999
susanna.tatar@pr-com.de
www.pr-com.de

Web: http://www.nvidia.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 468 Wörter, 4071 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von NVIDIA lesen:

NVIDIA | 29.09.2009

Sony Picture Imageworks setzt auf NVIDIA-Technologie

In den USA hat der auf einem Kinderbuch basierende 3D-Film seit dem 18. September bereits mehr als 60 Millionen US-Dollar eingespielt. Bei „Cloudy With a Chance of Meatballs” fesseln das Publikum insbesondere die Computer-Animation und der Einsatz ...
NVIDIA | 15.09.2009

HP stellt Netbook mit NVIDIA-Plattform ION vor

Die NVIDIA-ION-Plattform basiert auf einer leistungsstarken GPU und einer stromsparenden CPU. Sie wurde speziell für den Einsatz in kompakten und energieeffizienten mobilen Rechnern entwickelt. Bei rechenintensiven Applikationen werden sowohl die GP...
NVIDIA | 05.08.2009

Neil Armstrong betritt Mond dank NVIDIA CUDA in High Definition

Lowry Digital hat mehrere Video-Quellen für die Produktion des Footage-Materials genutzt: zum Beispiel auch Aufnahmen mit geringer Qualität wie TV-Material oder einen 8-mm-Film, der mit einer Videokamera in der NASA Honeysuckle Creek Tracking Stati...