info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Rasu Druck und Medien |

Boom bei Bildmaskierungen im Fahrzeug- und Modebereich

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Fotografen und Grafiker vergeben zeitaufwändige Vorarbeiten an externe Dienstleister


Berlin / München. Bei der digitalen Bildbearbeitung gibt es im Bereich des Maskierens einen gewaltigen Nachfrageschub. Dies hat der internationale Prepressdienstleister „Rasu Druck und Medien“ jetzt bekanntgegeben. Viele Unternehmen und Agenturen sourcen die Maskierungen, also die zeitaufwändige Markierung von Bildbereichen mit Pfaden, aus. So können die eigenen Fachkräfte anschließend auf Grundlage dieser Masken die anspruchsvolle Kreativarbeiten vornehmen.

Wie Rainer Grill von "Rasu Druck und Medien" sagt, hält der Boom beim Outsourcing von Freistellern seit Jahren an. Seit Frühjahr 2007 ist die Steigerung bei der Maskierung von Fotomotiven klar zu erkennen. Im Gegensatz zu normalen Freistellern, bei denen das Motiv mit einem Freistellpfad einfach vom Hintergrund getrennt wird, erfordert das Maskieren von Teilbereichen vom Bearbeiter fundierte Kenntnisse der grafischen Bearbeitung digitaler Fotos.

Wenn die Maskierung von angelernten Laien in asiatischen Garagenfirmen umgesetzt werde, seit der Aufwand für die Nachbearbeitung in Deutschland größer als der Einspareffekt durch die Verlagerung. "Rasu Druck und Medien" arbeitet im Bereich der Bildmaskierung seit mehr als 5 Jahren und hat dazu verlässliche Partner in Europa wie in Asien. "Termintreue und Qualität stehen noch über dem Preis", sagt Rainer Grill. Beim händischen Maskieren sind durchaus Einsparpotenziale von 60 Prozent und mehr zu erreichen - im Vergleich zu hausinternen Abläufen.

Immer mehr Agenturen und Fotografen vergeben das Freistellen und Maskieren an externe Dienstleister, um so mehr Zeit für die Kreativarbeit und Kundenberatung zu gewinnen. Da Freisteller bereits für ein paar Euro zu haben sind, lohnt sich eine interne Bearbeitung von Hand in keinem Fall. Softwaretools sind für qualitativ hochwertige Arbeiten nicht geeignet. Dies gilt besonders für Maskierungsarbeiten.

Die Übertragung der Bilddateien erfolgt weitgehend per File-Transfer-Protocol (ftp), für Kunden in DSL-losen Gebieten per CD/DVD. Zunehmend öffnen Firmen eigene Bilddatenbank, um einen Arbeitsschritt im eigenen Haus einzusparen.

"Rasu Druck und Medien" hat den Sitz in Niedernhall (Baden-Württemberg) und ist international in den Bereichen Druck und Druckvorstufe tätig. Schwerpunkt ist die digitale Bildbearbeitung in Asien. Hier steuert und kontrolliert das mittelständische Unternehmen mehrere Prepressfirmen mit mehr als 400 Beschäftigten, so dass auch größere Mengen von Fotos binnen kurzer Zeit von Hand bearbeitet sind. Kunden in der EU haben den Vorteil, dass der Vertragspartner in Deutschland sitzt und Briefing wie Rechnungsstellung in deutscher Sprache erfolgen.

Mitteilung von:

Rasu Druck und Medien
Hohenlohe Straße 59
74 676 Niedernhall
Rainer Grill
Tel: 07940-93 51 90
info@rasu-druck.de
www.digitale-bildbearbeitung.biz

Web: http://www.digitale-bildbearbeitung.biz


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rainer Grill, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 319 Wörter, 2394 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Rasu Druck und Medien lesen:

Rasu Druck und Medien | 24.01.2008

Boom bei Vektorisierungen von Hand

Das innovative Hohenloher Unternehmen ist seit rund 6 Jahren als Dienstleister im Druckvorstufengeschäft tätig. Pro Woche werden deutlich über 10.000 Fotos digital bearbeitet. Dabei handelt es sich zum Großteil um Fotomotive, die freigestellt ode...
Rasu Druck und Medien | 13.03.2007

Fotobearbeitung für Industrie- und Handelsunternehmen

"Rasu Druck und Medien" lässt wöchentlich mehr als 10.000 Fotos digital bearbeiten: Freisteller, Korrekturmasken und Vektorisierungen sind das Tagesgeschäft, komplette Layoutvorgänge eher die Seltenheit. Da der Mittelständler mehrere Dienstleist...
Rasu Druck und Medien | 09.01.2007

Digitale Bildbearbeitung in Asien gebündelt

Der Bedarf nimmt stetig zu: Immer mehr Firmen wollen nach Fotoaufnahmen die Produkte vom Hintergrund getrennt oder nachträglich Teile entfernt haben, im Fachjargon Freisteller und Retuschen genannt. Auch die Änderung von Farbbereichen ist ein nachg...