info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Laing GmbH Systeme für Wärmetechnik |

Stromsparende Heizungspumpen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Laing Effizienzpumpen mit verbessertem Korrosionsschutz


Die Laing Heizungspumpen E4 und E6 sind ab sofort mit einer Kataphorese-Beschichtung ausgestattet, die Korrosion verhindert. Als erster Pumpenhersteller bietet Laing diesen Schutz serienmäßig speziell für Heizungsumwälzpumpen an.

Durch die speziellen Eigenschaften der Kataphorese werden alle Flächen, auch kleinste Hohlräume oder Kapillaröffnungen gleichmäßig beschichtet. Die hier entstehende Beschichtung zeichnet sich durch einen ausgezeichneten Rostschutz aus. Salzsprühtest oder Wechselbetauchung im Feuchtschrank ergeben deutlich bessere Werte im Vergleich zu einer konventionellen Lackierung. Das Grauguss-Pumpengehäuse von Heizungsumwälzpumpen ist somit deutlich besser gegen Korrosion geschützt.

Diese Art der Oberflächenbehandlung zeichnet sich auch durch die umweltfreundlichere Herstellung und Entsorgung aus. Im wässerigen Lackbad wird das Graugussgehäuse kathodisch mit Gleichstrom verbunden. Unter Spannung wandern winzigste feste Lackteile an das Pumpengehäuse und schlagen sich wasserunlöslich und gleichmäßig darauf nieder. Die so aufgetragene Lackschicht wird anschließend in einem Durchlaufofen fest eingebrannt. Diese Produktionsweise reduziert die Lösemittelemission im Herstellungsprozess erheblich.

Die effizienten Heizungsumwälzpumpen mit der ECM-Technologie sind als 4-Meter-Pumpe Ecocirc vario E4 mit einer Leistungsaufnahme von 9 - 35 Watt, und als 6-Meter-Pumpe Ecocirc vario E6 mit 9 - 63 Watt in den gängigen Baulängen in allen gängigen Anschlussgrößen erhältlich. Zusätzlich sind Wärmedämmschalen für das Gehäuse lieferbar, um die Wärmeabstrahlverluste zu minimieren.

Grundlage für die Effizienzsteigerung der Laing Umwälzpumpen ist die neue ECM-Technologie (elektronisch kommutierte Pumpen mit permanentmagnetischem Kugelrotor). Das am Kugelrotor erforderliche Magnetfeld muss nicht verlustreich erzeugt werden. Es ist von Beginn an permanent vorhanden. Dadurch ergibt sich eine deutliche Effizienzsteigerung im Vergleich zu herkömmlichen Pumpen, insbesondere im Teillastbereich. Die neuen Effizienzpumpen verfügen darüber hinaus nicht nur über einen üblichen Drei-Stufen-Schalter, sondern lassen sich stufenlos über einen weiten Bereich an die Anlage anpassen.

Im Vergleich zu herkömmlichen Umwälzpumpen ist auch das Anlaufmoment deutlich erhöht. Ein Blockieren der Pumpe nach der Sommerpause so gut wie ausgeschlossen. Laing Heizungsumwälzpumpen kommen daher ohne eine Deblockierschraube aus.

Dieser Vorteil geht auch auf die von Laing erfundene Kugelrotorpumpe zurück. Das einzig bewegliche Teil ist dabei der halbrund geformte Kugelrotor, der sich auf einer harten, verschleißfesten Keramiklagerkugel abstützt. Eine konventionelle Welle mit Wellenlagern und Wellendichtungen entfällt komplett. Ein Lagerspiel, und damit eine Geräuschzunahme, sind bei einer Kugelmotorpumpe prinzipbedingt nicht möglich. Gleichzeitig sind Kugelmotorumwälzpumpen besonders langlebig, robust und preiswert.


Web: http://www.laing.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Richard Böhland, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 323 Wörter, 2763 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Laing GmbH Systeme für Wärmetechnik lesen:

Laing GmbH Systeme für Wärmetechnik | 31.05.2007

Hocheffiziente Gleichstrompumpe D5solar von Laing in England zweifach als Produkt des Jahres ausgezeichnet

England, London - Die “H&V News Awards 2007”, die führende Branchenveranstaltung der SHK-Industrie in England, die unter dem Motto „Nachhaltige Lösungen für die Zukunft“ stand, wurde für die Solarpumpe D5 von Laing zum großen Erfolg. Über 1...
Laing GmbH Systeme für Wärmetechnik | 13.03.2007

Effizienz wird bezahlbar: Neue Heizungs- und Zirkulationspumpen von Laing

Die neue Brauchwasserzirkulationspumpe Ecocirc E1 von Laing hat nur noch eine Leistungsaufnahme von 11 Watt. Damit hat Laing den Stromverbrauch einer Zirkulationspumpe, der bei den meisten Produkten am Markt immerhin 25 Watt beträgt, deutlich reduzi...
Laing GmbH Systeme für Wärmetechnik | 07.03.2006

Neue dauerhaft leise Kondensatpumpe von Laing

Die neue Kondensatpumpe TP1 zeichnet sich durch einen dauerhaft leisen Lauf, kompakte Baumaße von nur L x B x H 168x90x148mm, ansprechendes Design, minimalen Energieverbrauch (nur 20 Watt) und die einfache Montage aus. Zentraler Bestandteil der TP1 ...