info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ingenics AG |

Riesige Investition in Shenyang

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Ingenics unterstützt die Würth-Gruppe beim verstärkten Engagement in China


(Ulm/Künzelsau) - Für die Würth-Gruppe plant die Ingenics AG den Würth Industrial Park in der nordchinesischen Millionenstadt Shenyang mit einem Investitionsvolumen von zunächst USD 30 Mio. auf einer Grundfläche von 300.000 qm.

Mit ihrer zweitgrößten Investition nach der Solarfabrik in Schwäbisch Hall, will Würth in China ein Zeichen setzen: In der Endausbaustufe wollen die Hohenloher 2.000 Tonnen hochwertiger Schrauben pro Monat produzieren.

Derzeit sind zwei Aufbaustufen für den Würth Industriepark Shenyang geplant. In der ersten Phase werden auf einer Fläche von 130.000 qm Produktionshallen und Technikgebäude der Arnold Fasteners (Shenyang) Co., Ltd. sowie ein Verwaltungsgebäude für die Würth (China) Holding Co., Ltd. errichtet.

Gemeinsam mit seiner chinesischen Tochter Ingenics Consulting (Shanghai) Co., Ltd. begleitete das Ulmer Beratungsunternehmen Ingenics AG das Projekt seit der "Site Selection" und entwickelte für das gesamte Projekt einen Masterplan mit verschiedenen Entwicklungs- und Erweiterungsmöglichkeiten bezüglich der Logistik- und Produktionsstrukturen.

Im nächsten Schritt wird die Fabrikplanung an das chinesische Designinstitut SAMI (Shenyang Aluminium & Magnesium Engineering & Research Institute) übergeben. Baubeginn für diese Phase soll Mitte August dieses Jahres sein. Die Fertigstellung der Gebäude wird für September 2008 erwartet, sodass mit einem Produktionsstart im Oktober 2008 gerechnet werden kann.

Während der gesamten Bauphase wird Ingenics vor Ort die Arbeit unterstützen. Neben Projektmanagementaufgaben umfasst das Leistungsspektrum beispielsweise die Schnittstellenkoordination zwischen Produktions- und Bauteam sowie die Unterstützung bei der Auswahl eines geeigneten Generalunternehmers.

Nach der Planung des BMW Werkes in Shenyang und eines Industrieparks für Bosch Siemens Hausgeräte in Nanjing ist das Würth-Projekt das dritte Großprojekt für das Ulmer Ingenieurbüro in China. Durch das inzwischen aufgebaute China Know-how können Projekte in China qualifiziert und effizient umgesetzt werden. Das Team der Ingenics Consulting in Shanghai, inzwischen auf zehn Mitarbeiter angewachsen, stellt die Integration von chinesischem Know-how in das Würth Projekt sicher.

[ca. 2.200 Zeichen]


Über Ingenics
Die Ingenics AG ist ein innovatives, expandierendes Beratungsunternehmen mit den Geschäftsfeldern Fabrik- und Produktionsplanung, Logistikplanung, Effizienzsteigerung Produktion sowie Effizienzsteigerung Office. Zu den Kunden gehört die Elite der deutschen und europäischen Wirtschaft. Über nationale Projekte hinaus ist die Ingenics AG ein gefragter Partner für die Planung und Realisierung weltweiter Produktionsstandorte, beispielsweise in Indien, China, den USA und Osteuropa. Derzeit beschäftigt die Ingenics AG rund 140 Mitarbeiter unterschiedlichster Ausbildungsdisziplinen. Mit hoher Methodenkompetenz und systematischem Wissensmanagement wurden in über 28 Jahren mehr als 2.150 Projekte erfolgreich durchgeführt. Ingenics begleitet seine Kunden durch das komplette Projekt, von der Konzeption bis zur praktischen Umsetzung der Pläne.


Pressekontakt

Ingenics AG
Diana Höfert
Schillerstraße 1/15
89077 Ulm
Tel. 0731/93680-231
Fax 0731/93680-30
diana.hoefert@ingenics.de
www.ingenics.de


Zeeb Kommunikation
Hartmut Zeeb
Hohenheimer Straße 58a
D-70184 Stuttgart
Tel. ++49-(0)711-60707-19
Fax ++49-(0)711-60707-39
info@zeeb.info

Neue Promenade 7
D-10178 Berlin
Tel. ++49-(0)30-484964-07
Fax ++49-(0)30-484964-08

Web: http://www.ingenics.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anja Pätzold, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 381 Wörter, 3359 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Ingenics AG

"Systeme gestalten. Menschen befähigen."

Frei nach dem Motto „Systeme gestalten – Menschen befähigen“ plant und optimiert die Ingenics AG als technische Unternehmensberatung seit über 35 Jahren weltweit erfolgreich führende Unternehmen. Dies schließt selbstverständlich auch die personalen Qualifizierungsmaßnahmen der Ingenics Academy ein.

Auf einen Nenner gebracht lassen sich die Kernleistungen von Ingenics deshalb wie folgt definieren: Planen. Optimieren. Qualifizieren. Oder ganz einfach Effizienzsteigerung³. Der Fokus liegt dabei vor allem auf den Kernbereichen Fabrik, Logistik und Organisation. Und das an immer mehr strategisch wichtigen Standorten in aller Welt – von Ulm bis Shenyang.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ingenics AG lesen:

Ingenics AG | 06.12.2016

Wer vorne ist, gibt den Takt an

(Ulm) - Die Ingenics AG baut ihre Beratungskompetenz im Karosseriebau konsequent aus. Um in diesem zentralen Bereich der Automobilproduktion weiteres Know-how zu entwickeln, hat Martin Cüppers die Position des Director Center of Competence Karosser...
Ingenics AG | 25.10.2016

"Die Fähigkeit, Komplexität effektiv zu steuern, wird zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil"

(Ulm) - Die 16. Ulmer Gespräche bescherten der Ingenics AG einen neuen Besucherrekord. Hochkarätige Expertenvorträge und Diskussionen trugen zum besseren Verständnis von Digitalisierung und Industrie 4.0 bei, da am Beispiel von erfolgreichen Pro...
Ingenics AG | 20.10.2016

Zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Themen besetzt

(Ulm/Wolfsburg) - Ingenics ist mit einem eigenen Stand auf der Internationalen Zuliefererbörse IZB 2016 in Wolfsburg vertreten. Angesichts des großen Interesses an den entsprechenden Tools sieht CSO Andreas Hoberg die Strategie der Ingenics AG im ...