info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Marshal |

Marshal mit Rekordergebnis

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Prozent Wachstum im abgelaufenen Geschäftsjahr / 2.400 neue Kunden


München, 10. August 2007 – Mit einem Rekordwachstum von 43 Prozent hat Marshal, weltweiter Anbieter von Content Security-Lösungen, sein erstes vollständiges Geschäftsjahr seit dem Management Buy Out (MBO) von NetIQ abgeschlossen. Dem Unternehmen gelangen vier Quartale in Folge deutliche Umsatzsteigerungen.

In sämtlichen Regionen konnte Marshal ein zweistelliges Wachstum verzeichnen: So legte die EMEA-Region im Geschäftsjahr um 40 Prozent zu, in Nord- und Südamerika stieg die vierteljährliche Runrate um 60 Prozent und der asiatisch-pazifische Raum wuchs in Q4 2007 um 53 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Im ersten Geschäftsjahr als eigenständiges Unternehmen konnten zudem 2.400 neue Kunden gewonnen werden, die weltweite Mitarbeiterzahl stieg um 24 Prozent und zwei Niederlassungen wurden neu eröffnet (München und Sydney). Die Kundenbindung, das heißt derjenigen Kunden, die sich für eine Vertragsverlängerung entscheiden, konnte überdies auf knapp 90 Prozent gesteigert werden.

„Wir verdanken unser Wachstum vor allem der produktübergreifenden Strategie: Marshal ist der einzige Sicherheitsanbieter, der die gleiche Policy Engine in jedem seiner Produkte integriert hat. Dadurch können alle unsere Lösungen das gleiche, konsistente Regelwerk nutzen und auf die unterschiedlichen Anti-Viren- und Spyware-Scanner sowie Lexika zugreifen“, erklärt Ed Macnair, CEO von Marshal. „Dieser Ansatz ermöglicht uns zudem, zukünftig einheitliche Administrations-Tools anzubieten, die einen höheren Sicherheitsstandard als andere auf dem Markt befindliche Lösungen gewährleisten.“

„Wir können unseren Kunden einen unvergleichlichen Schutz bei größtmöglicher Flexibilität und Modularität anbieten, da unsere Multi-Layer/Multi-Plattform-Strategie ihnen eine granulare und auf die jeweiligen Anforderungen maßgeschneiderte Lösung bietet“, so Macnair weiter. Marshal schützt Unternehmen durch Inbound- und Outbound-Content-Filter mit Anti-Spam-, Anti-Malware- und Data-Leakage-Prevention-Lösungen – vom Internet über das Gateway bis hin zum Desktop.

Das stets aktuelle und wachsende Spam-Problem, Internet-Missbrauch und gezielte Malware-Angriffe werden dem Content Security-Markt weiter Schwung verleihen. Kürzlich veröffentlichten die Experten des Marshal Threat Research and Content Engineering (TRACE)-Teams ihren halbjährlichen Bericht über aktuelle Bedrohungen und Security-Trends. Die komplette Studie kann unter http://www.marshal.com/trace/resources.asp herunter geladen werden. Aktuelle Ergebnisse und Analysen des TRACE-Teams können regelmäßig unter http://www.marshal.com/trace abgerufen werden.



Über Marshal
Marshal Ltd. ist ein weltweiter Anbieter von Content Security-Lösungen. Als Anbieter der ersten Stunde ermöglicht Marshal seit 1997 Unternehmen, sämtlichen Bedrohungen durch E-Mail- und Internetnutzung wirksam zu begegnen und die entsprechenden rechtlichen Vorgaben zu erfüllen. So steht mit MailMarshal SMTP eine hoch performante, flexible und skalierbare Software-Lösung zum Schutz vor Gefahren wie Spam, Viren, Spyware und Phishing zur Verfügung. WebMarshal erlaubt das unternehmensweite Management der Internetnutzung und kombiniert URL-Filterung, Antivirus, Antispyware, Content Security und Produktivitätsmanagement in einer einzigen, einfach zu administrierenden Lösung.
Marshal hat seinen Hauptsitz in Basingstoke (Großbritannien) und verfügt über Niederlassungen in Paris (Frankreich), München (Deutschland), Johannesburg (Südafrika), Houston (USA), Atlanta (USA), Sydney (Australien) und Auckland (Neuseeland). Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 100 Mitarbeiter und betreut mehr als 18.000 Kunden weltweit, darunter rund 40 Prozent der Global Fortune 500-Unternehmen.
Weitere Informationen zu den Sicherheitslösungen von Marshal sowie die aktuellen Ergebnisse des Threat Research and Content Engineering (TRACE)-Teams unter www.marshal.com.

Pressekontakt: Marshal Ltd., Helmut Haslbeck, Director Central and Eastern Europe
Tel. +49 89 24218 277, Fax +49 89 24218 200, helmut.haslbeck@marshal.com, www.marshal.com

PR-Agentur: Helmut Weissenbach Public Relations GmbH, Bastian Schink,
Tel. +49 89 5506 7775, Fax +49 89 5506 7790, marshal@weissenbach-pr.de




Web: http://www.marshal.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bastian Schink, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 461 Wörter, 3984 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Marshal lesen:

Marshal | 27.11.2007

Marshal erweitert Integration von Anti-Viren- und Anti-Malware-Funktionalitäten in E-Mail- und Web-Gateways

„Sophos für Marshal ist das Ergebnis der langjährigen Zusammenarbeit zwischen Marshal und Sophos und stellt eine noch leistungsfähigere und umfassendere Integration dar“, erklärt Bradley Anstis, VP Products bei Marshal. „Das neue Modul ermögl...
Marshal | 05.11.2007

Frühes Weihnachtsgeschenk von Marshal: Bis zu 50 Prozent Preisnachlass für neuen WebMarshal

„Wir sind sicher, dass WebMarshal 6.0 bei Weitem die beste Internet-Sicherheitslösung auf dem Markt ist. Unser Ziel ist es sowohl kleine als auch große Unternehmen davon zu überzeugen, unsere einzigartige und umfassende Software bis zum Ende des ...
Marshal | 31.10.2007

Süßes oder Saures? Marshal warnt vor neuen Trojanern

Bei der Datei handelt es sich in Wirklichkeit um die Kopie eines „Storm Trojaners“, welcher den PC gefährdet und ihn zum Teil eines Botnetzes – ein Netzwerk aus Computern, das durch einen Kontrollserver ferngesteuert wird – macht. Diese Nach...