info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CSP GmbH & Co. KG |

Neues Berechnungstool unterstützt Unternehmen bei der Entscheidungsfindung für die Langzeitarchivierung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


CSP berechnet mit Chronos-Calculator den künftigen Speicherbedarf relationaler Datenbanken


Großköllnbach, 16. August 2007. Mit dem neuen Chronos-Calculator berechnet die CSP GmbH & Co. KG, Großköllnbach, jetzt für ihre Kunden und Interessenten die Entwicklung des Datenvolumens relationaler Datenbanken mit und ohne performanceoptimierender Datenbankarchivierung. Das neue Berechnungstool bietet den Unternehmen somit eine wertvolle Entscheidungsgrundlage, ob beziehungsweise ab welchem Datenvolumen der Einsatz einer Lösung zur Datenbankarchivierung sinnvoll ist. Mit dem standardisierten Berechnungstool können die Spezialisten für Datenbankarchivierung die wesentlichen Parameter eintragen wie beispielsweise das Volumen der Datenbank, den jährlichen Zuwachs und die durchschnittlichen Kosten pro Gigabyte. Auf dieser Basis ergeben sich dann präzise Werte zur Volumen- und Kostenentwicklung. CSP zeigt mit seinem Berechnungstool auf, dass sich eine solche Lösung schon bei gemäßigtem Datenaufkommen lohnt. Eine Datenbank mittlerer Größe, beispielsweise mit einem Datenvolumen von 200 GB und einem realistischen Zuwachs von 50 Prozent in den kommenden Jahren, benötigt in fünf Jahren bereits einen Speicherplatz von 1,5 TB. Durch eine inkrementelle Datenbankarchivierung lässt sich das Datenvolumen in der Datenbank auf 800 GB beschränken. Zudem werden die Daten, die nicht im Produktivzugriff sein müssen, auf günstigere Speichermedien geschrieben. Bei höherem Datenvolumen ist der Return on Invest (ROI) noch schneller erreicht. Interessenten können sich den Chronos-Calculator unter www.datenbankarchivierung.de bestellen.

Mit den übersichtlich dargestellten Werten will CSP auf das explosionsartige Wachstum von Datenbanken aufmerksam machen. Diese Entwicklung ist einerseits durch strengere Regelungen und Vorschriften zur elektronischen Datenarchivierung bedingt. Zum anderen aber ergibt sich auch durch die zunehmende Bedeutung nationaler Normen wie GDPdU, GoBS, Basel II und anderen Vorgaben immer mehr die Pflicht, Datenbanken oder Teile davon zu archivieren. Auch der Umfang von Massendaten erhöht den Umfang von Datenbanken beträchtlich. Die üblichen Sicherungsmechanismen für Datenbanken und die Verwendung von Indizes für einen schnellen Zugriff auf die Daten sorgen überdies dafür, dass der Speicherbedarf in vielen Betrieben das Dreifache der eigentlichen Nutzgröße beträgt. Diese Größen werden im Berechnungstool von CSP ebenfalls berücksichtigt. Entlastung bringt hier nur eine effiziente Datenbankarchivierung. „Nicht nur steuerrechtliche Daten sind hier zu beachten: Auch Qualitätssicherungsdaten, Prozess- und Produktionsdaten und die Verwaltungsdaten von Drittsystemen sind relevant und müssen langfristig aufbewahrt werden. Datenbankarchivierung ist daher ein wichtiger Bestandteil komplexer ILM-Strategien“, empfiehlt CSP-Geschäftsführer Mario Täuber.

Zur Entlastung der Datenbanken und gleichzeitigen Performance-Steigerung hat CSP die Lösung Chronos entwickelt, die schnell zur Kostenersparnis im Speicherumfeld und zu mehr Flexibilität beiträgt. Aufgrund seiner offenen Architektur und der Verwendung von Standardformaten ist die Datenkonsistenz bei Archivierungs- und Wiederherstellungsvorgängen jederzeit gewährleistet und der Informationsverlust ausgeschlossen. Die Daten lassen sich in der Regel in ein gewünschtes Datenbankschema zurückimportieren, andernfalls generiert die Software eigenständig Änderungsstatements, so dass das Schema der Datenbank für den Import angepasst werden kann. Darüber hinaus erkennt die Software relationale Abhängigkeiten. Chronos unterstützt die relationalen Datenbanken von Oracle, IBM DB2 und Microsoft SQL Server. Die Software basiert auf Java und ist für viele Betriebssysteme verfügbar, unter anderem für Windows XP und Windows Server 2003 sowie Linux, Sun Solaris und IBM AIX.

Über CSP GmbH & Co. KG:
Das Unternehmen wurde 1991 gegründet und beschäftigt heute 23 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist auf innovative Softwarelösungen für fertigende Unternehmen spezialisiert und leistet bei seinen Kunden neben der Implementierung und Anpassung von Standardlösungen auch umfassende Beratung sowie Support. Rund um die neue Produktlinie Chronos für die Datenbank-Archivierung bietet CSP Unternehmen aus allen Branchen ein weitreichendes Dienstleistungsangebot. Hierzu gehören unter anderem Installation von Datenbanksoftware und -upgrades, Einrichtung und Konfiguration von Datenbank-Schemata, Überwachung von laufenden Ressourcen und Datenbank-Tuning.

CSP hat zahlreiche internationale Referenzkunden in der Industrie. Unter anderem vertrauen BMW Group, DaimlerChrysler, General Motors, MAN, Porsche, Volvo, Audi, Renault, VW und Bosch auf die Lösungen des Unternehmens.


Kontaktadresse:
CSP GmbH & Co. KG
Herr Stefan Brandl
Herrenäckerstraße 11
94431 Großköllnbach
Tel: +49 (0) 9953 / 3006-0
Fax: +49 (0) 9953 / 3006-50
eMail: stefan.brandl@csp-sw.de
Internet: http://www.chronos.csp-sw.de

PR-Agentur:
Walter Visuelle PR GmbH
Herr Markus Walter
Adolfstraße 4
65185 Wiesbaden
Tel.: 06 11 / 2 38 78 - 0
Fax: 06 11 / 2 38 78 - 23
eMail: m.walter@pressearbeit.de
Internet: http://www.pressearbeit.de



Web: http://www.chronos.csp-sw.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gabriele Gissler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 628 Wörter, 5192 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: CSP GmbH & Co. KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CSP GmbH & Co. KG lesen:

CSP GmbH & Co. KG | 10.08.2011

IPM zeigt parallel laufende Prozesse im direkten Vergleich

Die CSP GmbH & Co. KG hat ihre Software für integriertes Prozessdatenmanagement IPM in der neuen Version 4.9.0 jetzt um ein Statistikpaket erweitert. Damit lassen sich zwei parallel laufende Prozesse miteinander vergleichen, sodass zum Beispiel ein ...
CSP GmbH & Co. KG | 14.06.2011

CSP feiert 20-jähriges Bestehen

Großköllnbach, 14.06.2011. Das 20-jährige Bestehen wird in diesem Jahr bei der CSP GmbH & Co. KG gefeiert. Das Unternehmen hat sich seit seiner Gründung 1991 vom Anbieter für Individualsoftware vor allem für die Automobilindustrie beständig we...
CSP GmbH & Co. KG | 26.05.2011

Zentrale CAQ-Software sorgt für eine optimale Verbindung von Bauteilen

Großköllnbach, 26.05.2011. Die CAQ-Software QS-Torque sorgt für eine optimale Verbindung von Bauteilen und sichert die Qualität des Gesamtprodukts durch statistische Auswertungen. Die Anwendung von CSP GmbH & Co. KG ermöglicht eine durchgängige...