info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IAD GmbH |

Mit IAD und OS gerüstet für die Anforderungen der Betriebssicherheitsverordnung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Frankfurt/Höchst. Ab sofort steht Anwendern des ECM-Systems von OPTIMAL SYSTEMS (OS) eine komfortable Such- und Eingabemaske zur Verfügung, mit der sie ihre Technischen Dokumentationen effizient ablegen, verwalten und wieder aufrufen können. Die Maske wurde von dem OS-Partner Industrie Anlagen Dokumentation GmbH (IAD) entwickelt und ist speziell auf die Bedürfnisse der Betreiber von Anlagen zugeschnitten. Sie entspricht den Bestimmungen der sicherheitstechnischen Bewertung überwachungsbedürftiger Altanlagen, so dass Unternehmen damit ihrer Dokumentationspflicht gezielt nachkommen können. Neben der Abbildung der Technischen Dokumentationen lassen sich alle relevanten Daten und Informationen, wie Prüfzertifikate, Materialzeugnisse, Bedienungsanleitungen, Isometrien und Zeichnungen komfortabel verwalten. Per Knopfdruck können die Anwender alle für die sicherheitstechnische Bewertung relevanten Unterlagen aufrufen und zusammenstellen.

Angesichts der bis spätestens 31.12.2007 durchzuführenden, sicherheitstechnischen Bewertung überwachungsbedürftiger Altanlagen gewinnt die Betriebssicherheitsverordnung (Betr.-SichV) erneut an Brisanz. Druckgeräterichtlinien und Betriebssicherheitverordnung stellen an Hersteller und Betreiber von Druckgeräten bzw. Anlagen hohe Anforderungen bezüglich der Dokumentationspflicht. Gemäß § 15 bzw. Leitlinie B 15.3 wird zukünftig die so genannte Ordnungsprüfung (Prüfung der Dokumentation) im Rahmen jeder "Wiederkehrenden Prüfung" durchgeführt. Sollten Anlagen oder Anlagenteile nicht den Anforderungen der Sicherheitsverordnungen genügen, was durch entsprechende Technische Dokumentationen zu belegen ist, droht ein erheblich erhöhter Prüfaufwand bzw. eine Verkürzung der Prüffristen. Die daraus resultierenden Kosten wie Anlagenstillstand oder Prüfkosten sind erheblich.

Per Knopfdruck zu den Technischen Dokumentationen
Die neue Such- und Eingabemaske für das ECM-System von OS hat IAD speziell für die Betreiber von Anlagen entwickelt. Sie entspricht den Richtlinien für die Technische Dokumentationen, die mit der Betriebssicherheitsverordnung verbunden sind. Gleichzeitig bietet sie einen schnellen und transparenten Zugriff auf die erforderlichen Unterlagen und Dokumentationen. So können in dem System beispielsweise Zeichnungen und Isometrien mit Verknüpfung an die erforderlichen Zeugnisse, Konformitätserklärungen etc. abgebildet werden. Auch bietet sie die Möglichkeit der Recherche nach Chargen- oder Werkstoffnummer, nach zuständigem Schweißer oder Prüfer. Darüber hinaus ist ebenfalls das Hinterlegen von Vorlagen für Prüfberichte oder Reports zum schnellen und automatisierten Ausfüllen und Weiterleiten möglich.

Übereinstimmende Struktur in der digitalen und analogen Ablage
Die Ablage der digitalisierten Technischen Dokumentation kann flexibel an die bestehende analoge Organisationsstruktur des Unternehmens angepasst werden. Die Archivstruktur zeigt die einzelnen Objekte wie Bereich, Abteilung, Projekt, TD (Technische Dokumentation), Register, Ansprechpartner, Mail, Dokumente usw. an. Der Anwender sucht somit bequem entweder direkt, beispielsweise innerhalb der Objektmaske "Projekt" nach einem Projekt oder einer Projektnummer, oder klickt sich über die Struktur zu seinen gewünschten Informationen.

Durchgehende Prüfprozesse
Darüber hinaus verfügt das System über eine Workflow-Komponente. Mit dieser lassen sich sämtliche, mit der Prüfung verbundener Geschäftsprozesse steuern. So besteht auch die Möglichkeit der Wiedervorlage von Prüfterminen für TÜV oder Dekra. Komplette Technische Dokumentationen und auch nur Teile davon können an Dritte zur Prüfung weitergeleitet werden. Dabei ist die Dokumentation immer auf dem aktuellsten Stand. Während oder nach der Montage kann die geänderte und/oder abgenommene Isometrie sofort digitalisiert und zentral allen zuständigen Mitarbeitern und Prüfern zur Verfügung gestellt werden. Das Warten auf Materialprüfzeugnisse oder ähnliche Unterlagen bis zum Zeitpunkt der Projektabnahme entfällt damit.


Über die IAD GmbH:
Die IAD (Industrie Anlagen Dokumentation) GmbH mit Sitz in Frankfurt-Höchst wurde 2004 gegründet und ist ein Tochterunternehmen der Firma H & R Industrierohrbau GmbH. Der branchenunabhängige Full-Service-Dienstleister für elektronisches Dokumenten- und Enterprise-Contentmanagement entwickelt, analysiert und implementiert auf den Kunden abgestimmte Software-Lösungen für die Verwaltung und Ablage elektronischer Daten und Dokumente. Darüber hinaus unterstützt der Dienstleister Unternehmen bei der Digitalisierung ihres Altarchivs und bietet kleinen sowie mittelständischen Unternehmen oder auch Konzernabteilungen den Service eines externen Archivs mit allen Funktionen des Dokumentenmanagements (BPO/ASP). Zu den Referenzkunden zählen die Automotive Safety Systems GmbH, die H & R Industrierohrbau GmbH und die LII Europe GmbH.

Seit Mai 2006 ist die IAD GmbH zertifizierter Solutionpartner von OPTIMAL SYSTEMS Gesellschaft für innovative Computertechnologien mbH. Unter anderem nutzen die Berlin Brandenburg Flughafen Holding GmbH, das Bundesinstitut für Arzneimittel, Bonn, die DaimlerChrysler AG, Stuttgart, die Siemens AG, München, und die TÜV Süd AG das ECM-System von OPTIMAL Systems.

Ihre Redaktionskontakte:

IAD GmbH
Doris Störtzer
Marketing Manager
Silostraße 37
65929 Frankfurt
Tel.: 069 300358-11
Fax: 069 300358-10
E-Mail: doris.stoertzer@iadoku.de
http://www.iadoku.de

good news! GmbH
Claudia Rudisch
Kolberger Str. 36
23617 Stockelsdorf
Tel.: 0451 88199-21
Fax: 0451 88199-29
E-Mail: claudia@goodnews.de
http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marleen Schendel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 539 Wörter, 4756 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IAD GmbH lesen:

IAD GmbH | 17.04.2007

IAD GmbH zeigt sich mit dem Verlauf der TechnoPharm außerordentlich zufrieden

Die Fachmesse TechnoPharm ist das Technologieforum für Hersteller von Sterilanlagen und Hygienekomponenten einerseits und Planern sowie Anlagenbetreibern in Pharma-, Food- und Kosmetikindustrie andererseits. Die hohe Effektivität dieser Fachmesse u...
IAD GmbH | 21.02.2007

IAD präsentiert effiziente Lösungen für elektronisches Informationsmanagement in der Life Science Industrie

Die IAD GmbH zeigt auf der TechnoPharm, wie Unternehmen den Aufwand für die Verwaltung und Archivierung pharmaspezifischer Dokumentationen gering halten und dabei gleichzeitig den regulatorischen Anforderungen entsprechen können. Somit lässt sich ...
IAD GmbH | 06.02.2007

IAD präsentiert sich als Full-Service-Provider für elektronisches Dokumentenmanagement auf der CeBIT 2007 (Halle 1, Stand K93)

Technische Dokumentationen für Maschinen und Anlagen sind umfangreich und müssen über Jahre hinweg rechtssicher aufbewahrt werden. Insbesondere durch die in der Betriebssicherheitsverordnung (Betr.-SichV) vorgeschriebene Altanlagenbewertung gewinn...