info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
item Industrietechnik GmbH |

„Mit Druckluft dem Fehler auf der Spur“ – Dichtheitsprüfstand für die Automobilindustrie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Mit dem Slogan „ Wir nehmen Ihr Problem in die Zange“ entwickelt und konstruiert die Firma P+K Maschinen- und Anlagenbau Sondermaschinen und Betriebsmittel für die Industrie. Dabei bildet der Bereich Dichtheitsprüfung einen besonderen Schwerpunkt, in dem das Unternehmen auf mehr als 20 Jahre Erfahrung verweisen kann. Als jüngstes Projekt realisierte P+K mit der neuen Baureihe X des item MB Systembaukastens einen Dichtheitsprüfstand für einen Automobilzulieferer. Gerade im sicherheitsrelevanten Bereich der Motorentechnik, für den der Kunde Schweiß- und Biegeteile herstellt, ist es unerlässlich, dass Leitungen und Rohre auch wirklich dicht sind. Ganz individuell lassen sich mit dem Prüfstand Rohre verschiedenster Geometrie auf ihre Dichtigkeit prüfen. Wechselbare Grundplatten, Schnellverschlüsse an den Schläuchen der Arbeitsventile und der Messleitung, freiwählbare Prüf- und Ablaufprogramme ermöglichen für den Kunden eine hohe Flexibilität.

Das Werkstück wird manuell in die Prüfvorrichtung eingelegt und die Prüfung gestartet. Die Dichtheitsprüfung nach dem Differenzdruckverfahren läuft nun automatisch ab: spannen, abdichten und messen. Ist die Messung i.O. erhält der Prüfling eine Körnung beziehungsweise bei nicht bestandener Prüfung eine rote Markierung. Der Bediener an der Maschine kann jederzeit am Touchscreen, über den auch verschiedene Programmeinstellungen vorgenommen werden, sehen, in welchem Stadium der Prüfung sich die Maschine befindet. Zusätzlich erhält er ein optisches Signal über rote, gelbe oder grüne Leuchten. Noch ein sicherheitsrelevanter Aspekt: um zu vermeiden, dass es zu Arbeitsunfällen kommt, wurde die Seite, an der die Werkstücke eingelegt werden, mit einem Lichtvorhang versehen. Der Prüfprozess wird sofort unterbrochen, wenn jemand zu diesem Zeitpunkt in die Maschine greift.

Für die Konstruktion des Prüfstandes wurde die neue Baureihe X des MB Systembaukastens der item Industrietechnik GmbH verwendet, die, so Geschäftsführer Peter Kronenberg erläutert „dem Anspruch des Kunden an Design und klarer Formgebung gerecht wird. Die klare Linie der neuen item Profile lässt durch den kleinstmöglichen Kantenradius zudem glatte, übergangslose Verbindung aller Bauteile miteinander zu. Die geschlossenen Nuten werden der Notwendigkeit gerecht, dass Prüfmaschinen nicht verschmutzen dürfen. Die verdeckten Nuten sind beliebig aufreißbar und erlaubten uns daher, an jeder Stelle eine Befestigungsmöglichkeit für Prüfelemente und Anzeigen bzw. anderer Profile, ohne den geschlossenen Gesamteindruck zu zerstören.“


Web: http://www.item.info


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Katharina Lausmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 216 Wörter, 1647 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: item Industrietechnik GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von item Industrietechnik GmbH lesen:

item Industrietechnik GmbH | 21.10.2013

item pluspartner: Das Netzwerk für technische Sonderlösungen mit neuer Webseite

Solingen, 21.10.2013 - Ab sofort finden Industrieunternehmen ihre Partner für Sonderlösungen auf der neuen Webseite der item pluspartner. Das Netzwerk der item Industrietechnik GmbH in ganz Deutschland präsentiert sich souverän und kundenorientie...
item Industrietechnik GmbH | 08.07.2013

Einfache 3D-Arbeitsplatzplanung durch item Software ikonsys (Version 2)

Solingen, 08.07.2013 - Die item Industrietechnik GmbH aus Solingen hat seit Ende Juni 2013 das Update für item ikonsys, das item Konfigurations-System für industrielle Arbeitsplätze, für seine Kunden zur Verfügung gestellt. Der Systemkonfigurato...
item Industrietechnik GmbH | 18.09.2011

Die Lineareinheit KRF - Lineartechnik für alle Fälle

Die neue Lineareinheit KRF hebt sich durch eine innovative Laufbahntechnologie hervor: massive, hochfeste Stahlbahnen werden mit dem Aluminium-Führungsprofil verbunden und ergeben eine Führungsbahn mit hoher Leistungsdichte und vielfältigen Anbaum...