info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Rapid Link |

Durchstarten im Jahr 2001: Telekommunikationsspezialist Rapid Link will deutschen Telco-Markt revolutionieren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Hervorragende Perspektiven: Neues Breitband-Internetangebot „Rapid High Speed“ soll in den nächsten zwölf Monaten 5.000 Firmenkunden und 30 Millionen Mark Umsatz bringen


---- Rapid Link geht glänzenden Zeiten entgegen: Die Umsatzprognosen für das Jahr 2001 des Spezialisten für Internet-basierte Kommunikationslösungen sind hervorragend. Allein mit dem gerade vorgestellten Internet-Breitbandzugang „Rapid High Speed“ will Rapid Link im ersten Jahr 5.000 neue Kunden für das Rapid High Speed-Paket gewinnen und einen Umsatz von 30 Millionen Mark erwirtschaften – konservativ gerechnet.

Grund für die positiven Perspektiven: Rapid Link ist als einer der Ersten Anbieter in Deutschland in der Lage, Unternehmen bundesweit und flächendeckend einen schnellen Breitband-Internetzugang tatsächlich anzubieten. Darüber hinaus sind die Rapid Link-Tarife extrem günstig.
Rapid Link bietet Unternehmen ein komplettes Kommunikations-Portfolio: Dazu gehören neben dem neuen Breitband-Internetservice Rapid High Speed auch Call-by-Call- und Preselection-Telefonangebote und 0800er-Nummern. Weltweit hat das Unternehmen bereits mehr als 80.000 Kunden. Als Internet Service Provider (ISP) routet Rapid Link Sprach-, Daten- und Fax-Verkehr über sein eigenes Netzwerk. Darüber hinaus bietet Rapid Link ein Global Clearinghouse mit bekannten Telefongesellschaften wie Korea Telecom, Telekom Malaysia, Telstra und SKTelink.

Das bestehende Produktangebot wird kundenspezifisch um ergänzende Services, wie Webhosting, ergänzt.
„Die Perspektiven von Rapid Link für das Jahr 2001 sind glänzend. So sind wir zum Beispiel die erste TK-Gesellschaft, die Unternehmen bundesweit flächendeckend einen Breitband-Internetzugang anbieten kann – der zudem sowohl schnell als auch konkurrenzlos günstig ist“, erklärt Jürgen Pfitzner, Managing Director und European Executive Vice President, Sales and Marketing, von Rapid Link. „Allein mit unserem neuen Breitband-Internet-Angebot ‚Rapid High Speed‘ erwarten wir einen Mindestumsatz von 30 Millionen Mark im ersten Jahr. Dazu kommen natürlich noch die Einnahmen aus unserem restlichen Portfolio – zum Beispiel den Call-by-Call-, Preselection-und 0800- Services. Alles in allem sehen wir 2001 mit großen Erwartungen entgegen. Rapid Link wird diese sicherlich noch übertreffen.“

circa 1900 Zeichen

Diesen Text können Sie vom Dr. Haffa & Partner Online-Service im WWW direkt auf Ihren Rechner laden: http://www.haffapartner.de

Rapid Link wurde 1994 gegründet und gehört zu den größten, global operierenden VoIP-Netzbetreibern der Welt. Das Unternehmen bietet kosteneffiziente und hochwertige Internet-basierte Kommunikationsservices für kleine und mittelständische Unternehmen in Europa, den USA und Asien an. Das Produkt-Portfolio von Rapid Link umfasst Preselection und Call-by-Call-Dienste, 0800-Services und flächendeckenden Internetbreitbandzugang. Weltweit betreut das Unternehmen mehr als 80.000 Kunden. Als Internet Service Provider (ISP) routet Rapid Link Sprach-, Daten- und Fax-Verkehr über sein eigenes Netz, das die VoIP-Technologie nutzt. Der ECS-Net Service von Rapid Link Inc. ist bereits heute die konsequente Weiterentwicklung der Möglichkeiten von VoIP auch für den Endkunden: Beim ECS-Net Service werden Telefongespräche über VoIP transportiert. Der ECS-Net Nutzer telefoniert wie bisher, nutzt aber die bedeutenden Kostenvorteile der VoIP Technologie zur Reduktion seiner Telefonkosten.

Darüber hinaus bietet Rapid Link ein Global Clearinghouse mit bekannten Telefongesellschaften wie Korea Telecom, Telekom Malaysia, Telstra und SKTelink. 1999 wurde Rapid Link von „Telecom Business“ als eines der Top 500-Unternehmen ausgezeichnet, im Jahr 2000 erhielt der Anbieter die „Market Engineering Customer Focus“-Auszeichnung von Frost and Sullivan. Die Zentrale von Rapid Link ist in Atlanta, Georgia, mit Niederlassungen in New York; Frankfurt; Kuala Lumpur, Malaysia; Prag, Tschechien sowie in Seoul, Südkorea. Weitere Informationen zu Rapid Link finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.rapidlink.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silke Schmidt-Heydt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 500 Wörter, 3959 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Rapid Link lesen:

Rapid Link | 20.09.2001

DSL-Offensive: Rapid Link bietet professionelle 1,5-Megabit-Standleitungen für Geschäftskunden ab 99 Mark monatlich

Mit der DSL-Herbstaktion von Rapid Link können Geschäftskunden professionelle DSL-Standleitungen zu Preisen nutzen, die sich im Bereich von ADSL-Wahlverbindungen für Privatkunden bewegen. Rapid Link liefert seinen Kunden ein vollwertiges Business-...
Rapid Link | 17.09.2001

Rapid Link trotzt Sommerloch und Hitzewelle: 1.200 neue Kunden im August

Jürgen Pfitzner, Managing Director und European Executive Vice President, Sales and Marketing von Rapid Link sieht die Rekordzahlen vom August als Bestätigung der Geschäftsstrategie: „Sowohl für unsere Hauptzielgruppe der mittelständischen Gesc...
Rapid Link | 06.09.2001

Neu: Standleitungen von Rapid Link für Daten- und Sprachkommunikation zwischen Unternehmensstandorten

Feste Standleitungen wie Rapid fixed line sind für mittlere und große Unternehmen interessant, die ein hohes Aufkommen an sensibler Daten- und Sprachkommunikation zwischen einzelnen Unternehmensstandorten haben. Mit Rapid fixed line hat Rapid Link ...