info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ONStor |

ONStor unterstützt Umweltinitiativen für geringeren Stromverbrauch in Datenzentren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Mit ONStor-Technologie für Energiemanagement und File-Server-Konsolidierung erfüllen Unternehmen die strikten Vorgaben zur Energieeffizienz ihrer IT-Plattformen


Frankfurt/München 27.08.2007 – ONStor Inc., Experte für skalierbare NAS Cluster-Unternehmenslösungen, leistet einen Beitrag zur Schaffung umweltfreundlicherer Rechenzentren. Dreh- und Angelpunkt sind dabei die modernen Technologien für das Energiemanagement und die Dateiserverkonsolidierung, mit denen die ONStor-Speicherlösungen ausgestattet sind und die den Stromverbrauch von IT-Umgebungen drastisch reduzieren. Damit unterstützt ONStor die Forderungen von Initiativen wie Climate Savers Computing oder dem Energy Star-Programm, die Computerhersteller und Kunden zur Einführung von Technologien mit einem geringeren Energieverbrauch auffordern.



Verglichen mit herkömmlichen Direct Connect- und Netzwerkspeicherumgebungen haben ONStor-Lösungen ein enormes Einsparpotenzial in den Bereichen Stromverbrauch, Geräteverwaltung und Platzbedarf.



Die Climate Savers Computing-Initiative, an der neben Intel, Google und dem WWF zahlreiche IT-Unternehmen beteiligt sind, will die globalen CO2-Emissionen durch Computer bis 2010 um 54 Millionen Tonnen pro Jahr verringern. Dies entspricht dem Jahresausstoß von 11 Millionen Autos oder 10 bis 20 Kohlekraftwerken. Die Initiative strebt eine Halbierung des Stromverbrauchs von PCs und Servern bis zum Jahr 2010 an. Auf diese Weise ließen sich Stromkosten in Höhe von 5,5 Milliarden US-Dollar einsparen.



In seinem Bericht mit dem Titel „The Economic Breakdown of Moore's Law“ nennt das Uptime Institute die Virtualisierung von Servern als einen der fünf wichtigsten Ansätze, mit denen sich der Energieverbrauch von Rechenzentren wirkungsvoll reduzieren lässt.



Die skalierbaren NAS-Cluster-Systeme von ONStor kommen in den verschiedensten anspruchsvollen IT-Unternehmensanwendungen zum Einsatz, u.a. bei groß angelegten Windows-Server-Konsolidierungen, Internet Content Delivery und Digital Imaging. Sie virtualisieren mehrere physische Dateisysteme sowohl für virtuelle ONStor-Dateiserver als auch für Windows-Dateiserver. Die daraus resultierende Serverkonsolidierung verringert den Platzbedarf im Rechenzentrum und senkt den Stromverbrauch für Betrieb und Kühlung der Systeme. Üblicherweise lassen sich mit ONStor-Systemen bis zu zehn Dateiserver durch eine einzige NAS-Einheit mit einer Höhe von nur 4,5cm ersetzen. Gleichzeitig sorgen die anspruchsvollen ONStor-Standards für das Energiemanagement dafür, dass jede NAS-Einheit eine Leistungsaufnahme von nur 160 Watt aufweist.



Mit einem Stromverbrauch von etwas über 1 Ampere liegen die NAS-Einheiten von ONStor 55 % unter dem Branchendurchschnitt.



„Angesichts der explodierenden Stromkosten und der immer strengeren Vorgaben zur Energieeffizienz stehen die NAS-Cluster-Systeme und Gateways von ONStor an vorderster Front der ‚grünen’ Bewegung in der IT-Branche. Sie bieten Rechenzentren eine praktikable und kosteneffiziente Alternative zu herkömmlichen NAS-Systemen, bei denen die Energieeffizienz eine untergeordnete Rolle spielt“, erläutert Steve Norall, Senior Analyst bei der Taneja Group, die in Kürze einen umfassenden Bericht zum Status der „grünen“ Bewegung in der IT-Branche herausgeben wird. „Unternehmen, die ihren Stromverbrauch verringern möchten, sollten das ONStor-Angebot, mit dem Energiebedarf einer Glühbirne zehn Dateiserver zu betreiben und gleichzeitig den Serverplatzbedarf auf ein Minimum zu reduzieren, nicht ignorieren. Die Zukunft ist unzweifelhaft grün, und ONStor macht es Unternehmen leicht, bereits heute auf diesen Zug aufzuspringen.“



Der steigende Energiebedarf von Rechenzentren wird noch verstärkt durch das geradezu lawinenartig anwachsende Volumen der zu speichernden Daten. Dazu kommen die steigenden Energiekosten und die ebenfalls zunehmende Leistungsfähigkeit der Prozessoren, für deren Dauerbetrieb mit der dazugehörigen Kühlung enorme Kosten anfallen. Schließlich führt die von Rechenzentren geforderte hundertprozentige Verfügbarkeit dazu, dass diese häufig zu groß dimensioniert und mit unnötigen Infrastrukturelementen wie beispielsweise Kühlsystemen versehen werden, was sich wiederum in mangelnder Energieeffizienz niederschlägt.



„In der IT-Branche gibt es derzeit einen regelrechten Boom ‚grüner’ Initiativen wie der Climate Savers Computing-Initiative und dem Energy Star-Programm der EPA“, kommentiert Roland Voelskow, ONStor VP Continental Europe. „Wir sehen dies als Bestätigung unserer Strategie leistungsstarke Speicherlösungen bereitzustellen, die unnötigen Stromverbrauch vermeiden und dadurch Kosten und klimaschädliche Emissionen senken. Darüber hinaus unterstützen wir so unsere Partner und Kunden bei ihren Bemühungen, ein gemeinsames Ziel der IT-Branche zu erreichen: der Energieverschwendung ein Ende zu setzen und gleichzeitig die Gewinne der Unternehmen zu erhöhen. Im Rahmen dieses Engagements wird ONStor in Kürze eine eigene „GoGreen-Initiative“ starten.“



Mehr zu den Lösungen sowie zur "GoGreen"-Initiative von ONStor erfahren Interessenten auch auf der Storage Networking World Europe vom 29.-31. Oktober in Frankfurt.



Informationen zu ONStor
ONStor senkt die Kosten für die Speicherverwaltung mit skalierbaren NAS-Clustern. Für Unternehmen bedeutet dies Ersparnisse in Höhe von 50 % ihrer TCO. Die Systeme ermöglichen den Kunden einen Einstieg mit geringen Investitionen und erlauben eine umfassende Skalierung bei zunehmenden Anforderungen. Die mehrfach ausgezeichneten Pantera Clustered NAS-Systeme und Bobcat NAS Gateways von ONStor konsolidieren Informationen aus verschiedenen Windows-, UNIX- und Linux-Geräten in einer einheitlichen hochskalierbaren Dateispeicherumgebung. Die offene Speicherarchitektur ermöglicht die Nutzung bestehender Unternehmensressourcen, und durch die integrierte File Server-Virtualisierung können Ressourcen schnell neu zugewiesen werden, um auf die sich verändernden Anforderungen zu reagieren. ONStor hat sich an Hunderten von Unternehmensstandorten bewährt und bietet einen kosteneffektiven Ansatz für skalierbare Datenspeicherung. Weitere Informationen zu ONStor finden Sie unter www.onstor.com.



Web: http://www.onstor.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Wibke Sonderkamp, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 741 Wörter, 6172 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ONStor lesen:

ONStor | 06.10.2008

ONStors neue schlüsselfertige NAS-Lösungen haben den Mittelstand im Visier und werden exklusiv über Reseller Kanäle verkauft

CAMPBELL, Kalifornien/Frankfurt – 06. Oktober 2008 — NAS-Spezialist ONStor Inc. stellt seine neuen, integrierten NAS-Lösungen Pantera 3110 und 3110-HA vor. Diese Lösungen wurden extra für den exklusiven Reseller-Vertrieb entwickelt. Die extrem e...
ONStor | 15.07.2008

ONStor bringt mit „Cougar“ neue Produktline für NAS

CAMPBELL, Kalifornien/Frankfurt – 15. Juli 2008 – ONStor Inc., führender Anbieter von Cluster-NAS-Lösungen für Unternehmen und Organisationen, die umfangreiche Inhalte zu verwalten haben, gibt den Start des NAS-Gateway seiner Cougar 6000er Seri...
ONStor | 17.06.2008

ONStor-Trendstudie von der Gartner IT Expo belegt: CIO’s befürworten Speichervirtualisierung

CAMPBELL, Kalifornien – 17. Juni 2008 – Speichervirtualisierung wird weitestgehend als der beste Weg zu einer flexiblen, skalierbaren und hochverfügbaren Speicherumgebung wahrgenommen, so eine Trendstudie von NAS-Experten ONStor, die auf der Gartn...