info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
NIFIS Nationale Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit e.V. |

Stellungnahme zu Hacker-Angriffen aus China

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Nationale Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit fordert konkretes Handeln – statt Gerede und Scheinaktivität


Unternehmen und öffentliche Einrichtungen müssen in effektives Risikomanagement investieren Die vermeintlichen Angriffe chinesischer Hacker auf deutsche Regierungscomputer haben auch einen Vorteil: Sie rücken große Sicherheitslücken in das Zentrum des deutschen Medieninteresses. Weltweite Wirtschaftsbeziehungen sind ohne das Internet nicht mehr denkbar – umso interessanter werden die Nervenbahnen der Wirtschaft leider auch für Hacker, Industriespione und Terroristen. Ziel zerstörerischer und hinterhältiger Angriffe sind Regierungen, Großunternehmen aber auch viele kleinere und mittlere Betriebe.

Für Peter Knapp, Vorstandsvorsitzender der Nationalen Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit (NIFIS e.V.) ist der Umgang mit der Thematik oft unverständlich und ähnlich zu Tag und Nacht geöffneten Eingangstüren zu sehen. „Wer sich als Führungskraft nicht für die Sicherheit digitaler Unternehmenswerte interessiert und engagiert, handelt grob fahrlässig“ urteilt Knapp und fordert einen offensiven Umgang mit den Risiken und gezieltes Management zum Schutz vor Angriffen aus dem Datennetz. „Dazu bedarf es nicht primär weiterer IT-Spezialisten, sondern eines Risikomanagements, wie man es auch in anderen Unternehmensbereichen einsetzt“, so Knapp weiter.

Er befürchtet, dass auch nach dieser konkreten Attacke auf die Bundesregierung nur Scheinaktivitäten erfolgen. „IT-Beauftragte ohne durchgreifende Entscheidungskompetenz bieten Gewissensberuhigung – aber keinen Schutz.“ Auch viele der staatliche Aktivitäten zum Thema IT-Sicherheit seien teure PR-Kampagnen, die aber meist wenig Konkretes für Opfer und Hilfesuchende zu bieten hätten.

Die Nationale Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit (NIFIS e.V.) ist die Selbsthilfeorganisation der Wirtschaft, um Unternehmen im Kampf gegen die wachsenden Gefahren aus dem Internet technisch, organisatorisch und rechtlich zu stärken. Zum Schutz vor Angriffen aus dem Datennetz entwickelt NIFIS Konzepte, setzt diese in pragmatische Lösungen um und stellt diese dann der Wirtschaft zur Verfügung.

Kontakt:
NIFIS e.V., Volker Ludwig, Weismüllerstraße 21, 60314 Frankfurt, Tel.: 069 40 80 93 70, Fax: 069 40 14 71 59, E-Mail: nifis@nifis.de, Web: www.nifis.de


Web: http://www.nifis.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Pia Bayer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 214 Wörter, 1671 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von NIFIS Nationale Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit e.V. lesen:

NIFIS Nationale Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit e.V. | 26.08.2008

Neue Datenschutzskandale: NIFIS rät Wirtschaft und Politik zu verantwortungsvollem Handeln anstatt zu kurzfristigem Aktionismus

NIFIS-Siegel trennt Spreu vom Weizen – Vertrauensvorsprung und Abgrenzung vom Wettbewerb. Meldungen über Datenschutzverletzungen sind mittlerweile an der Tagesordnung. Jeden Tag werden neue Vorfälle von Datenmissbrauch aufgedeckt. Ob Telekom, K...
NIFIS Nationale Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit e.V. | 03.07.2008

Meldedaten offen im Internet - NIFIS empfiehlt einfache Maßnahmen zum IT-Grundschutz

Die Verantwortung für die Einhaltung des Datenschutzes liegt beim Betreiber Wie das Fernsehmagazin ARD Report aus München am 23. Juni 2008 berichtete, bestanden bei den Meldeämtern verschiedener Städte und Gemeinden offene Zugänge zu Meldedaten...
NIFIS Nationale Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit e.V. | 23.04.2008

Basisprozessmodelle für Identity Management

So beschreibt der Arbeitsbericht nicht nur die grundsätzlichen Vorgehensweisen, Objektbeziehungen und Rollen, sondern überträgt sie gleich auf typische Prozesse. Am Beispiel eines Antrags- und Genehmigungsprozesses für SAP Rollen wird sauber mode...